Start Touren Übergang von der Edelrautehütte über den Dreistecken (2.382 m) und die Hochhaide (2.363 m) zur Rottenmanner Hütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Übergang von der Edelrautehütte über den Dreistecken (2.382 m) und die Hochhaide (2.363 m) zur Rottenmanner Hütte

Bergtour · Rottenmanner und Wölzer Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gefrorener See 2076 m
    / Gefrorener See 2076 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • /
    Foto: Andreas Rath, ÖAV Sektion Rottenmann
  • Singsdorfer Alm 1603 m
    / Singsdorfer Alm 1603 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • Rottenmanner Hütte
    / Rottenmanner Hütte
    Foto: Sektion Rottenmann, ÖAV-Hüttenfinder
Karte / Übergang von der Edelrautehütte über den Dreistecken (2.382 m) und die Hochhaide (2.363 m) zur Rottenmanner Hütte
1800 2100 2400 2700 m km 2 4 6 8 10 Edelrautehütte Gefrorener See 2076 m Hochhaide

Von der Edelrautehütte geht es auf markierten Steigen über das Ochsenkar hinauf zum Gefrorenen See. Von hier steigt man am Grat entlang hinauf zum Dreistecken und anschließend auf die Hochhaide, bevor es abschließend durch das Kar hinunter zur Rottenmanner Hütte geht, die wunderschön in einem Mischwald in den Rottenmanner Tauern gelegen ist. 

mittel
10,6 km
7:00 h
1012 hm
1066 hm

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Dreistecken, 2370 m
Tiefster Punkt
Am kleinen Scheibelsee, 1603 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Rottenmanner Hütte
Edelrautehütte

Start

Edelrautehütte (1704 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.438528, 14.432869
UTM
33T 457237 5254053

Ziel

Rottenmanner Hütte (1.650 m)

Wegbeschreibung

Von der Edelrautehütte geht es auf dem markierten Wanderweg (Nr. 1, 902) zunächst ein kurzes Stück in Richung Parkplatz am Ende der Mautstraße. Schon bald zweigt linkerhand der markierte Weg Nr. 944A ab, auf dem man durch den Wald über Brücken bis zum Tiefpunkt hinabwandert. Weiter geht es bis zur Ochsenkaralm (1.651 m), wieder muss ein Bach gequert werden, und anschließend gleichmäßig ansteigend über Almwiesen durch das Ochsenkar bis hinauf zum Gefrorenen See. Hier geht es steil hinauf zur Gratscharte auf 2.220 m. Bei der Weggabelung an der Scharte orientiert man sich nach rechts und steigt auf dem markierten Steig (Weg Nr. 944A) am Grat entlang zum höchsten Punkt der Tour, dem "Dreistecken" (2.382 m), auf.  Jetzt geht es weiter über den Mitterstein am Grat entlang zur Hochhaide (2.363 m). Vom Gipfel steigt man in die Scharte (2.165 m) ab und zweigt bei der Weggabelung rechts in nördliche Richtung ab. Auf dem Weg Nr. 944A wandert man in das Kar hinunter, quert einen Bach und erreicht nach einem Waldstück die Singsdorfer Alm (1.603 m). Hier geht es an einer kleinen Lacke vorbei und hinauf auf den Kamm, bevor es abschließend wieder hinunter zur Rottenmanner Hütte geht.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,6 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1012 hm
Abstieg
1066 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.