Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Übergang von der Anton-Schosser-Hütte auf die Feichtauhütte (über den Weg Nr. 467)
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Übergang von der Anton-Schosser-Hütte auf die Feichtauhütte (über den Weg Nr. 467)

Wanderung · Oberösterreichische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Anton-Schosser-Hütte
    / Anton-Schosser-Hütte
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Anton-Schosser-Hütte
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Bergstation Kurvenlift
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Überblick Sonnkogel und Hohe Dirn
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Sonnkogel im Winter
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Sonnkogel im Sommer
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Markierungstafeln am Sonnkogel
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Südlich vom Sonnkogel
    Foto: Markus Deichstetter
  • / nahe Mösern
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Wegverlauf unterhalb Mösern
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Wegverlauf unterhalb Mösern
    Foto: Markus Deichstetter
  • / langgezogene Wiese
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Bildtafeln
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Bildtafeln
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Bildtafeln
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Bildtafeln
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Rosenegger Alm
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Kronstein
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Schneegraben
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Hausgraben Einfahrt
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Abzweigung in die Welchau
    Foto: Markus Deichstetter
  • / In der Welchau
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Klammartige Verengung der Forststraße
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Markanter Wegweiser an der unteren Forststraße
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Kurzer Abstieg vor dem Sattel
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Schrofenüberquerung
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Aufstieg auf den Langfirst
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Blick in die Welchau
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Am Langfirst
    Foto: Markus Deichstetter
  • / Feichtauhütte
    Foto: Markus Deichstetter
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 20 15 10 5 km Feichtauhütte Anton Schosser-Hütte
Von der Anton-Schosser-Hütte geht es über den Sonnkogel in südliche Richtung. Auf markierten Wegen geht es durch die Mösern hinunter in den Schneegraben und entlang des Hausbaches in westliche Richtung in die Innerrosenau. Nach einem kurzen Stück auf der Asphaltstraße in südliche Richtung überquert man rechts eine Brücke und wandert entlang des Hilgerbaches in die Welchau. Stets dem markierten Weg Nr. 467 folgend geht es auf Wegen und Steigen hinauf auf die Feichtauhütte. Von der Selbstversorgerhütte hat man einen schönen Ausblick auf die Mollner Hausberge und das Alpenvorland.
mittel
Strecke 22,3 km
8:00 h
1.137 hm
935 hm
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Langfirst, 1.463 m
Tiefster Punkt
In der Welchau, 478 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Anton Schosser-Hütte

Start

Anton-Schosser-Hütte (1.155 m)
Koordinaten:
DD
47.907801, 14.404756
GMS
47°54'28.1"N 14°24'17.1"E
UTM
33T 455518 5306224
w3w 
///reines.wörter.kasten

Ziel

Feichtauhütte (1.360 m)

Wegbeschreibung

Von der Schosserhütte wandert man auf dem markierten Weg in südlicher Richtung kurz absteigend und über die ehemalige Schipiste zur Bergstation des Kurvenlifts, dann in leichtem auf und ab immer auf dem Kamm nach Süd mit teils schöner Aussicht ins Sengsengebirge und zum Schoberstein. Von der Gipfelbuchkassette des Sonnkogels (1177 m) steigt man zur Forststraße in den Sattel nördlich des Schneebergs ab. Von der Kreuzung weg folgt man dieser nun in südwestlicher Richtung bis in eine Kurve, hier zweigt der Weg gerade aus nach links ab, und erreicht kurz daraufhin die nächste Forststraße, der man wiederum bis zur nächsten Kurve folgt. Unterhalb dieser zweigt links der Weg (Nr. 467) ab, der unterhalb der Mösern verlaufend zu einer langgezogenen Wiese führt. 

Ein kurzer Ziehweg führt zu einer Forststraßenkreuzung, die gerade aus überquert wird. Vorbei an den Bildstadeln wird über eine Wiese die nächste Forststraße erreicht. Hier links der Forststraße (Weg Nr. 467) in südlicher Richtung zur verfallenen Rosenegger Alm folgen. Erneut eine Wiese überquerend wird ein weiterer Ziehweg erreicht, dem man zur nächsten Forststraße hinunter folgt. 100 m weiter zweigt man von dieser rechts ab und steigt im Wegverlauf zuerst leicht fallend, nach einer erneuten Forststraßenquerung etwas steiler und in Serpentinen in den Schneegraben ab. Vorbei am Gehöft Kronstein erreicht man den Hausbachgraben. Auf asphaltierter Straße (Nr. 3/467) in Richtung Westen gelangt man nach einigen Kilometern zur Straße in der Innerrosenau, der man nach Süden folgt. Nach 500 m wird der Abzweig mit der Brücke in die Welchau (Markierung Nr. 467) erreicht, und damit die asphaltierte Straße wieder verlassen.

Nach dem Überqueren der Brücke nun immer der markierten Forststraße (Weg Nr. 467) entlang dem Hilgerbach folgen, bis nach ca. 4 km bei einer auffälligen Markierungsstange ein Steig nach links über den Bach führt. Hier geht es linkerhand einen kleinen Graben hinauf. Der Markierung entlang erreicht man eine weitere Forststaße, welcher nun nach rechts bis auf eine kleine Anhöhe gefolgt wird. Dort der Forststraße 50 m weiter abwärts und bei der Straßenteilung links dem verfallenden Forstweg bis zum Ende folgen (Wieseralm). Nun ein guter, teilweise etwas unscheinbarer Steig links des Hilgerbaches durch den Wald bis zu einem kleinen Sattel, dahinter ein paar Meter abwärts und den Steilhang nach rechts ausquerend zur Wiesermelkstatt (Jhtt., verfallen). In Serpentinen und teils mit Steinmanndln markiert führt ein steiler Weg durch schütteres Waldgelände hoch in den oberen, kahlen Bereich eines Schrofenhanges, welcher nach rechts querend angeschnitten und schlußendlich nach links zu einem markanten Felswandl hin ausgestiegen wird. Nun auf der rechten Seite des Kamms durch den toten Fichtenwald auf den Langfirst. Abschließend geht es bei einer Wiesensenke leicht nach rechts absteigend zur Feichtauhütte hinunter.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.907801, 14.404756
GMS
47°54'28.1"N 14°24'17.1"E
UTM
33T 455518 5306224
w3w 
///reines.wörter.kasten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
22,3 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1.137 hm
Abstieg
935 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.