Start Touren Übergang vom Linzer Haus zur Hochmölbinghütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Übergang vom Linzer Haus zur Hochmölbinghütte

· 1 Bewertung · Wanderung · Totes Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Linzer Haus / Wurzeralm
    / Linzer Haus / Wurzeralm
    Foto: Alpenverein Linz, ÖAV-Hüttenfinder
  • Burgstall 1684 m, Blick zum Eisernen Bergl
    / Burgstall 1684 m, Blick zum Eisernen Bergl
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • Luckerhütte im Schnee
    / Luckerhütte im Schnee
    Foto: Veronika Willrader, Community
  • /
    Foto: Veronika Willrader, Community
  • /
    Foto: Veronika Willrader, Community
  • /
    Foto: Veronika Willrader, Community
  • /
    Foto: Veronika Willrader, Community
  • / Liezener Hütte
    Foto: Sektion Liezen, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Panorama Niederhüttenalm mit Hochmölbinghütte
    Foto: Michael Platzer, ÖTK
  • / Hochmölbinghütte des ÖTK-Graz, eine Sektion des Österreichischen Touristenklubs
    Foto: Michael Platzer, ÖTK
  • / Wie ein kleines Dorf liegt die Hochmölbinghütte eingbettet in einem ruhigen Kessel
    Foto: Michael Platzer, ÖTK
  • / Es wird still um die Hochmölbinghütte
    Foto: Michael Platzer, ÖTK

Etwas längerer Übergang von Hütte zu Hütte im Toten Gebirge durch eines der größten Zirbenwaldgebiete Mitteleuropas.

mittel
14,5 km
5:00 h
692 hm
374 hm

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1840 m
1367 m
Höchster Punkt
Angersattel (1840 m)

Einkehrmöglichkeit

Linzer Haus / Wurzeralm
Hochmölbinghütte

Ausrüstung

Eine Wanderausrüstung inkl. Regenschutz und festem Schuhwerk ist empfehlenswert.

Start

Linzer Haus (1366 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.648076, 14.287057
UTM
33T 446457 5277432

Ziel

Hochmölbinghütte

Wegbeschreibung

Vom Skigebiet der Wurzeralm wandert man in westlicher Richtung auf einem Schotterweg bis zu einer Weggabelung, wendet sich hier nach links und wandert noch ein Stück auf dem Schotterweg bis ein Wanderweg (Nr. 218) nach links in den Wald führt. Der Weg führt vorbei an der verfallenen Burgstalleralm und am Eisernen Bergl. Man folgt weiterhin dem markierten Weg zum Angersattel (1840m) und der nahegelegenen Luckerhütte (Notbiwak). Vom Sattel geht es leicht bergab bis man auf einer Lichtung die Brunnalm erreicht. Bei der Alm wendet man sich in südwestlicher Richtung und folgt dem Weg Nr. 219 zur Liezener Hütte (Selbstversorgerhütte) und weiter bis zur bewirtschafteten Hochmölbinghütte.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (2)

Veronika Willrader
05.01.2018
Bewertung

Veronika Willrader
05.01.2018
Traumhafter abwechslungsreicher Weg, sehr lang, sehr einsam. Eine aufgeschreckte Gemse schwebte feengleich in den Regendunst des Waldes davon. Im Wald bin ich aus Versehen wieder zurückgelaufen, man hat keine Orientierung weil die Wegmarkierung um die Karstlöcher herumlenkt. Da ich viel auf den Boden schauen musste, verlor ich den Überblick über die Wegführung. Wieder zurück am Waldrand erst kehrte ich um, die Wanderschuhe bereits voll Wasser. Im Wald setzte Schneefall ein, sodass ich die Markierungen nur schlecht finden konnte, wenn sie vom Schnee bedeckt waren. Auch waren Trampelpfadspuren nicht mehr leicht zu finden. Die Luckerhütte war offen und es waren Wolldecken drin. Zur Not kann man hier einen Unterschlupf vor Wetterkapriolen finden. Das ist aber schon alles, es gibt kein Wasser, nur eine Holzpritsche. Man sollte gute Kondition haben und starke Nerven wenn man sich auf den Weg macht und alle Eventualitäten miteinplanen. Auf jeden Fall eine Karte mitnehmen, früh aufbrechen. Die zauberhafte Landschaft belohnt das Enagement des Wanderers. Kommt man aus dem Wald öffnen sich wildromantische Almen mit ungebändigten Bächen, Felsengipfel zum Greifen nahe. Um die Hochmölbinghütte kommen in der Dämmerung Hirschkühe, man muss nur aus dem Fenster sehen...
Gemacht am
03.09.2017
Luckerhütte
Foto: Veronika Willrader, Community
Foto: Veronika Willrader, Community
Foto: Veronika Willrader, Community
Foto: Veronika Willrader, Community
Foto: Veronika Willrader, Community

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,5 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
692 hm
Abstieg
374 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.