Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Übergang Vernagthütte zum Gepatschhaus
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Übergang Vernagthütte zum Gepatschhaus

Hochtour · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Würzburg Verifizierter Partner 
  • Vernagthütte
    / Vernagthütte
    Foto: Herbert Bardorf, DAV Sektion Würzburg
  • / Taschachjoch
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Hall
  • / Urkundsattel
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Hall
  • / Hintere Ölgrubenspitze
    Foto: Hermann Schiebel , DAV Sektion Biberach
  • / Gepatschhaus
    Foto: Wolli Berger, DAV Sektion Frankfurt/Main
m 3000 2500 2000 1500 12 10 8 6 4 2 km
 Dieser eher  selten begangene, weil sehr lange und hochalpine Hüttenübergang führt über weite Teile durch vergletschertes Gelände.
mittel
Strecke 13,7 km
6:30 h
988 hm
1.823 hm
Zudem ist eine große Vertikaldistanz zurückzulegen, weshalb neben alpiner Erfahrung auch eine sehr gute Kondition notwendig ist.

Autorentipp

 Vom Gepatschhaus aus bietet es sich an, in der Folge über die Rauhekopfhütte zur Vernagthütte und Vent zurück zu kehren.
Profilbild von Michael Pröttel
Autor
Michael Pröttel
Aktualisierung: 19.02.2019
Schwierigkeit
30° mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
3.236 m
Tiefster Punkt
1.907 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Nur bei guten Sichtverhältnissen unternehmen. Man sollte sich vorab auf den Hütten über die aktuellen Spaltenbedingungen informieren.

Weitere Infos und Links

www.gepatschhaus.at/de/gepatschhaus/alpenvereinshuette-kaunertal

www.vernagthuette.de

 

Start

Vernagthütte (2.746 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Gepatschhaus

Wegbeschreibung

Von der Vernagthütteaus folgt man dem deutlichen Bergsteig nach Nordwesten, der bald am Kamm einer großen Seitenmoräne entlang führt. Nachdem der Weg unter der  Ostflanke der Hintergrasl Spitze gequert ist, wendet er sich nach rechts und quert den oberen Talkessel des Vernagtbaches nach Norden. Am  Großen Vernagtferner angekommen folgt man der meist vorhanden Spur in Richtung Nordosten, bis auf etwa einer Höhe von 3000 m.

Dann zweigt man von der (meist breiteren) Spur in Richtung Wildspitze links ab und wandert nun direkt nach Norden auf das Taschachjoch zu. Dieses überquert man, in demman nach dem Gletscher ca. 30 Hm über Felsen ins Taschachjoch auf- und auf der anderen Seite nochmal kurz über Felsen absteigt. Über einen mäßig spaltenreichen Gletscher steigt man dann in  nordwestlicher Richtung zum Urkundsattel ab.

Nun weiter nach Westen immer am rechten Rand des Gletschers unterhalb der Pitztaler Urkunds Südflanke entlang. Dann wendet sich der Abstieg nach Norden und führt ins breite Tals des Sexergetenbaches, das man nach Norden hin quert. Hier stößt man nun auf den Weg Nr 924, der nach links (Westen)  zum Ölgrubenjoch hinauf führt.

Zuletzt quert man ein Toteisfeld und gelangt über einen steilen Hang und einen Fels (Steigspuren) schließlich wieder auf Schnee zum Jochkreuz des Ölgrubenjochs (3.044 m). Auf der anderen Seite geht es fast eben über Geröll oder Firn, dann in leichtem Nordbogen in eine Geröll- bzw. Schneerinne. Man folgt ihr südlich bis zu einem Kar. Über dieses steigt man auf dem markierten Steig  immer Richtung Westen zu schließlich grüner werdenden weite Berghängen und dann im lichten Wald  Kehren abwärts zum Gepatschhaus.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Bhf Ötztal und weiter mit Bussen (Umsteigen in Sölden) nach Vent.

Anfahrt

Über die Inntalautobahn zum Beginn des Ötztals und in diesem über Sölden nach Vent. Und weiter zu den Rofenhöfen.

Parken

Kleiner Parkplatz vor den Rofenhöfen. Ansonsten Hüttenparkplatz bei Sessellift in Vent.

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

W. Klier, AV Führer Ötztaler Alpen, Rother Verlag.

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 30/2, Ötztaler Alpen, Weißkugel, 1:25000.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Komplette Gletscherausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
30° mittel
Strecke
13,7 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
988 hm
Abstieg
1.823 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Geheimtipp Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.