Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Übergang Sudetendeutsche Hütte zum Matreier Tauernhaus
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Übergang Sudetendeutsche Hütte zum Matreier Tauernhaus

Bergtour · Granatspitz-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: DAV/Sektion Schwaben
m 2500 2000 1500 1000 14 12 10 8 6 4 2 km
Dieser sehr lange Hüttenübergang führt durch hochalpines Gelände und im Mittelteil an schönen Almhängen entlang.
mittel
Strecke 15,4 km
7:00 h
395 hm
1.536 hm
2.762 hm
1.345 hm
Allerdings wird die Schlussetappe entlang des Tauernbaches zum Matreier Tauernhaus vom Verkehrslärm  der unweit davon gelegenen Felbertauernstraße beeinträchtigt.

Autorentipp

Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, kann die Hohen Tauern in den Folgetagen über die St. Pöltner Hütte zum Pinzgau durchqueren.
Profilbild von Michael Pröttel
Autor
Michael Pröttel 
Aktualisierung: 20.04.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.762 m
Tiefster Punkt
1.345 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Asphalt 7,72%Schotterweg 17,12%Naturweg 25,65%Pfad 46,69%Straße 2,80%
Asphalt
1,2 km
Schotterweg
2,6 km
Naturweg
3,9 km
Pfad
7,2 km
Straße
0,4 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Beim Übergang über die Nussingscharte ist gute Trittsicherheit und wegen der Gesamtlänge der Tour zudem auch eine gute Kondition erforderlich.

Weitere Infos und Links

www.alpenverein-sudeten.de

www.matreier-tauernhaus.com

 

Start

Sudetendeutsche Hütte (2.654 m)
Koordinaten:
DD
47.049328, 12.576372
GMS
47°02'57.6"N 12°34'34.9"E
UTM
33T 315915 5213496
w3w 
///bewerbung.bedürfnissen.benutzung
Auf Karte anzeigen

Ziel

Matreier Tauernhaus

Wegbeschreibung

Von der Sudetendeutschen Hütte aus folgt man dem Weg Nr. 502B ohne größeren Höhengewinn nach Westen. Der Anstieg (auch "Dr. Karl Jirsch Weg "genannt) wendet sich nach Norden und führt nun etwas steiler zur 2739 Meter hohen Nussingscharte hinauf. Auf der anderen Seite geht es steil über Geröll- und Felshänge in das große Kar zwischen Nussing und Streichknorren hinab.

Am Karboden angelangt wendet sich der Weg nach Nordwesten und folgt nun dem Luggenbach, der in der Folge zweimal gequert wird, bis man wieder steiler absteigend auf einen Almweg stößt. Diesem folgt man nach rechts, überquert den Petersbach und kann sich sogleich an der Einkehrmöglichkeit Keßleralm stärken.

Von der Keßleralm aus quert man dann schöne, westseitige Almhänge mit teils lichtem Wald nach Norden zur Taxachalm, von wo es auf einer breiten Almstraße in Serpentinen hinab zur Felbertauernstraße geht.

Hier folgt man der Straße ein Stück nach Süden, bis vor einem Tunnel auf der gegenüberliegenden Seite ein Fahrweg nach Norden abzweigt.

Auf diesem geht es nun das nächste längere Stück immer dem Talverlauf flussaufwärts folgend zwischen der Felbertauernstraße und dem Tauernbach weiter. Nun auf Weg Nr. 925 wandernd wendet sich der Talverlauf etwas nach Nordwesten. An der Schildalm überquert man schließlich den Tauernbach mittels einer Brücke und wendet sich gleich dahinter nach rechts.

Erst  direkt am Bach, dann am Hangfuß des nun breiteren Talbodens entlang wandernd gelangt man zuletzt zu einer Wegabelung, wo man sich rechts hält und über eine Brücke das Matreier Tauernhaus erreicht.

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

 Mit dem Zug nach Lienz und mit Bus  nach Matrei. Weiter mitdem  Wanderbus zur Haltestelle "Felbertauernstüberl"

Anfahrt

 Über Mittersil zum Felbertauerntunnel und der Straße Richtung Matrei bis zum "Felbertauernstüberl"folgen.

Parken

Parkplatz am Felbertauernstüberl.

Koordinaten

DD
47.049328, 12.576372
GMS
47°02'57.6"N 12°34'34.9"E
UTM
33T 315915 5213496
w3w 
///bewerbung.bedürfnissen.benutzung
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

W. End, AV Führer Glockner- und Granatspitzgruppe, Rother Verlag.

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 39 Granatspitzgruppe, 1:25000.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,4 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
395 hm
Abstieg
1.536 hm
Höchster Punkt
2.762 hm
Tiefster Punkt
1.345 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp versicherte Passagen

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.