Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Übergang Steinsee Hütte zum Württemberger Haus
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Übergang Steinsee Hütte zum Württemberger Haus

Bergtour · Lechtaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Stuttgart
  • Steinseehütte, 2061m
    / Steinseehütte, 2061m
    Foto: Rudolf Stadelwieser, ÖAV Sektion Landeck
  • / Steinseehütte
    Foto: Sebastian Beiglböck
  • / Roßkarscharte
    Foto: Sebastian Beiglböck
  • / Gebäudjoch
    Foto: Sebastian Beiglböck
m 2500 2400 2300 2200 2100 2000 1900 6 5 4 3 2 1 km
Drei Scharten werden bei diesem landschaftlich sehr schönen Hüttenübergang überschritten.
mittel
Strecke 6,6 km
4:00 h
688 hm
515 hm
Auch wenn die Strecke nicht besonders weit ist und nicht sehr viele Höhenmeter zu bewältigen sind, ist gute Trittsicherheit und alpine Erfahrung von Vorteil.

Autorentipp

Da man zumeist auf südseitigen Hängen unterwegs ist, muss man an heißen Sommertagen ausreichend Getränke mitnehmen.
Profilbild von Michael Pröttel
Autor
Michael Pröttel 
Aktualisierung: 12.04.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.452 m
Tiefster Punkt
2.030 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die Überschreitung von Roßkarscharte und Gebäudjoch erfordert gute Trittsicherheit. Nur bei stailem Bergwetter ratsam.

Weitere Infos und Links

 www.steinseehuette.at

www.wuerttemberger-haus.at

 

Start

Steinseehütte (2.049 m)
Koordinaten:
DD
47.226349, 10.587405
GMS
47°13'34.9"N 10°35'14.7"E
UTM
32T 620171 5231540
w3w 
///ruft.fragt.juni

Ziel

Württemberger Haus

Wegbeschreibung

Zunächst geht es im Latschengelände nach Norden bergan. Bei einer Gabelung hält man sich links und quert somit unterhalb der Steinkarspitze nach Westen ansteigend unschwer zur Steinkarscharte. Es geht kurz bergab und dann in einer langen Querung von Geröllhängen weiter nach Westen, wobei man zwei Abzweiger (rechts zum Gufelgrasjoch, bzw. nach links Richtung Tal) ignoriert.

Dann leitet der Steig steiler durch Felsen und anschließend durch Schotter zur Roßkarscharte hinauf. Nach der Scharte geht es über eine Felsrinne (hier Stahlseile) steil auf der anderen Seite hinunter und dann in dem etwas breiter werdenden Kar über Geröllhänge hinab.

Ein Ausläufer der Roßköpfe wird erst absteigend dann ansteigend umgangen, bevor der Steig in etwa derselben Höhe auf die Südseite der Gebäudspitze führt. Schließlich geht es steil  zum Gebäudjoch hinauf und auf der anderen Seite auf einem schlechten, zunächst nichtversicherten Steig steil hinab.  Dann quert der Weg absteigend die Südwestflanke der Gebäudspitze und führt schließlich als wieder besserer Weg nach Westen zum Württemberger Haus hinab.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Nach der Autobahnausfahrt Landeck Ost/Zams links auf die B171 abbiegen und ca. 500m Richtung Innsbruck (östlich) weiterfahren. Unmittelbar nach der Lawinengalerie links zur Schottergrube abbiegen (Hinweisschild Steinseehütte), unter der Autobahn durch, dann scharf rechts (Hinweisschild Steinseehütte) und auf dem Forstweg ca. 4,3 km bis zur Alfuzalm auf 1.280m.

Parken

Parkmöglichkeit an der Alfuzalm.

Koordinaten

DD
47.226349, 10.587405
GMS
47°13'34.9"N 10°35'14.7"E
UTM
32T 620171 5231540
w3w 
///ruft.fragt.juni
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

D. Seibert, AV Führer Lechtaler Alpen, Rother Verlag.

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karten Lechtaler Alpen, 3/3 Parseier Spitze, sowie 3/4 Heiterwand, 1:25000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,6 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
688 hm
Abstieg
515 hm
aussichtsreich Von A nach B versicherte Passagen

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.