Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Übergang Guffert Hütte zur Tegernseer Hütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour Top

Übergang Guffert Hütte zur Tegernseer Hütte

Bergtour · Bayerische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Kaufering Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gufferthütte
    / Gufferthütte
    Foto: www.gufferthütte.at
  • / Bayerische Wildalm I
    Foto: Andreas Mrosek, DAV Sektion München
  • / Am Blaubergkamm
    Foto: Michael Pröttel
  • / Blaubergalm
    Foto: Marco Rues, Outdooractive Redaktion
  • / Blick zurück zum Schildenstein
    Foto: Michael Pröttel
  • / Tegernseer Hütte - Bergsteigerdorf Kreuth
  • / Almgelände südöstlich vom Schildenstein
    Foto: Michael Pröttel
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Dieser tolle  Hütten Verbindungsweg führt über den aussichtsreichen Blaubergkamm.
mittel
19,4 km
7:00 h
1.429 hm
1.323 hm
Allerdings sollte man für diese sehr lange Tour eine solide Kondition mitbringen und unbedingt rechtzeitig starten.

Autorentipp

Wer schnell unterwegs ist, kann zusätzlich noch den am Weg liegenden Schildenstein besteigen.
Profilbild von Michael Pröttel
Autor
Michael Pröttel 
Aktualisierung: 03.05.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.788 m
Tiefster Punkt
839 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Aufgrund der Länge und der Exponiertheit des Balubergkammes sollte stabiles Bergwetter herrschen. Für den Anstieg zur Tegernseer Hütte ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Weitere Infos und Links

www.gufferthuette.at

http://tegernseerhuette.de/

Start

Gufferthütte (1.466 m)
Koordinaten:
DG
47.581418, 11.799536
GMS
47°34'53.1"N 11°47'58.3"E
UTM
32T 710509 5273576
w3w 
///rochen.zeiger.adler

Ziel

Tegernseer Hütte

Wegbeschreibung

Von der Hütte aus folgt man zunächst dem Fahrweg nach Norden zur benachbarten Brandenberger Roßalm. An der Gabelung dahinter hält man sich rechts und gelangt bald zum wunderschönen Hochmoor östlich der Bayerischen Wildalm. An einer Gabelung hält man sich links und wandert zur Bayerischen Wildalm (Selbstversorgerhütte) hinüber. Dahinter geht es in gleicher Richtung weiter (Weg undeutlich aber rote Markierungen) An einer Gabelung hält man sich rechts und gelangt auf nun deutlichem Bergweg durch Latschengelände in Serpentinen zum Blaubergkamm, den man an der Karlspitze erreicht.

Nun folgt man immer dem sehr aussichtsreichen Kamm in einigem Auf und Ab nach Westen. Hinter dem letzten Gipfel im Kammverlauf der Wichtlplatte geht es unschwer zuletzt im lichten Wald zur Einkehrmöglichkeit Blaubergalm.

Hier folgt man weiter der Beschilderung Richtung Schildenstein durch schönes offenes Bergwaldgelände nach Nordwesten, wobei man den Abzweiger nach rechts zur Wolfsschlucht ignoriert. Weiter geht es im wieder freien Almgelände zur auf einen  wenig ausgeprägten Bergsattel südlich des Schildensteine, von wo aus ein zusätzlicher Abstecher zu diesem schönen Aussichtsberg möglich ist.

Wieder an der Gabelung zurück geht es ein Stück in eine Mulde hinab und auf der anderen Seite nach Norden auf den Rücken der Graseckwand kurz hinauf. Nun immer im lichten Wald nach Norden absteigend erreicht man die freien Wiesen der Königsalm, wo man sich an Gabelung links hält, um diese weitere Einkehrmöglichkeit zu erreichen.

Von der Königsalm geht es erst nach Norden über die große Almwiese und dann  auf einem Fahrweg im Wald ins Tal der Weißach hinab. Hat man den Talboden erreicht, wendet man sich gleich nach rechts und folgt dem breiten Talweg südlich des Baches 3 km nach Westen. Dann hält man sich an Gebelung rechts überquert die Weißach ud erreicht den Wanderparkplatz Bayerwald, wo der Aufstieg zur Tegernseer Hütte beginnt. Dieser führt bestens beschildert auf schönen Bergweg am Sonnbergalm Niederleger vorbei zum freien Almgelände des Sonnbergalm Hochleger (Einkehrmöglichkeit) hinauf. Dort hält man sich links und geht auf die markante Roßsteinnadel zu. Kurz nach einem großen Felsblock folgt man dem Abszweiger zur Tegernseer Hüte nach rechts und muss bals auch schon die Hände zu Hilfe nehmen. Im felsigen, leicht ausgesetzten  Gelände erleichtern bald Stahlseile den Aufstieg, bevor es in einer letzten Querung zur Hütte hinüber geht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Tegernsee und mit Bus 9550 nach Wildbad Kreuth

Anfahrt

Über Holzkirchen zum Tegernsee und weiter auf der B307 Richtung Achensee. Kurz vor Wildbad Kreuth links zum Wanderparkplatz Schwaigeralm.

Parken

Wanderparkplatz Schwaigeralm.

Koordinaten

DG
47.581418, 11.799536
GMS
47°34'53.1"N 11°47'58.3"E
UTM
32T 710509 5273576
w3w 
///rochen.zeiger.adler
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte BY 14, Mangfallgebirge Süd, 1:25000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
19,4 km
Dauer
7:00h
Aufstieg
1.429 hm
Abstieg
1.323 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour versicherte Passagen

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.