Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Übergang Gießener Hütte zum Hannoverhaus
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Übergang Gießener Hütte zum Hannoverhaus

Bergtour · Ankogel-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Gießen-Oberhessen Verifizierter Partner 
  • Gießener Hütte in der Ankogel-Gruppe
    / Gießener Hütte in der Ankogel-Gruppe
    Foto: Sektion Gießen-Oberhessen
  • / Klettersteig Winklscharte
    Foto: Draussen unterwegs, Community
  • / Blick zurück zur Winklscharte
    Foto: Draussen unterwegs, Community
  • / Celler Hütte
    Foto: Draussen unterwegs, Community
  • / Weggabelung
    Foto: Harald Schmidt, CC BY-ND, DAV Sektion Hannover
  • / Blick auf das Hannoverhaus
    Foto: Matteo Bachmann, DAV Sektion Hannover
m 2800 2600 2400 2200 2000 12 10 8 6 4 2 km
Dieser sehr lange Hüttenübergang erfordert eine gute Kondition und auch alpine Erfahrung.
mittel
Strecke 12,9 km
7:15 h
1.295 hm
921 hm
Denn beim Abstieg von der Lasacher Winklscharte muss ein (kurzzeitig) sehr steiler Klettersteig gemeistert werden. Zudem braucht ist auf langen Blockfeldpassagen gute Trittsicherheit gefragt.

Autorentipp

Es bietet sich bei schönem Wetter an, am nächsten Tag den Ankogel zu besteigen.
Profilbild von Michael Pröttel
Autor
Michael Pröttel 
Aktualisierung: 26.03.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.869 m
Tiefster Punkt
2.191 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Nur bei stabilem Bergwetter unternehmen. Über eventuelle Schneelage vor allem auf der Nordsostseite der Winklscharte erkundigen!

Weitere Infos und Links

www.giessener-huette.de

www.hannoverhaus-ankogelgruppe.at

 

 

Start

Gießener Hütte (2.190 m)
Koordinaten:
DD
46.992187, 13.329446
GMS
46°59'31.9"N 13°19'46.0"E
UTM
33T 372977 5205650
w3w 
///kürbis.bekleidet.allgemein

Ziel

Hannoverhaus

Wegbeschreibung

Von der Gießener Hüte folgt man zunächst den Wegen 536 und 519 nach Norden, um dann bei einer Gabelung links in den "Schwarzenburger Weg" (519) abzuzweigen. Dieser quert die riesigen Südhänge unterhalb der Hchalmspitze und steigt  recht angenehm nach Nordwesten bergan.  Nach einer guten Stunde hält man sich an Gebelung rechts und steigt somit zuletzt etwas steiler zur Lassacher Winklscharte (2826 m) bergan, die den höchsten Punkt der langen Tour darstellt.

Auf der anderen Seite geht es mit Stahseilen und Trittstufen versichert zunächst entlang einer Rinne dann über eine steile Felsstufe hinab zu einem Gletscherrest und über diesen zur Bergwacht (Not)hütte. Zunächst nach Norden auf eine markante Moräne und über diese nach Westen bergab. Der Steig wendet sich dann wieder nach Norden und quert einen Gletscherbach und Block- sowie Geröllfelder. Der Weg wendet sich dann wieder nach Westen und erreicht ( nordöstlich oberhalb des Seebachtals verlaufend) die schön gelegenen  Celler Hütte (Selbstversorger Hütte, 2237 m). Weiter in nordwestliche Richtung geht es zuletzt leicht ansteigend zum Törlkopf (2326 m), der einen Südausläufer der Törlspitze darstellt.

Nun in Nordrichtung weiter verlaufend quert der Weg 519 den Anstieg vom Seebachtal zur Großelendscharte (hier ist nach links Notabstieg zur Lasacher Alm/ Talsation Ankogelbahn möglich) und stößt dann auf den von der Großelendscharte herab kommenden Kärtner Grenz Weg (Nr 502). Auf diesem geht es nun immer in Westrichtung zur Kleinhap Scharte (22528 m) hinauf - (Seilversicherungen) und dann weiter in leichtem Auf und Ab teils über Blockwerk, teils durch Geröllfelder und auch alpine Matten hinüber zur Bergstation der Ankogelbahn. Bevor man diese erreicht, dreht der Weg nach Süden ein und führt schließlich zum sehr aussichtsreich gelegenen Hannoverhaus.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der A10 Salzburg - Villach bis zur Ausfahrt "Gmünd". In das Maltatal Richtung Malta, weiter Richtung Kölnbreinspeicher. Bei Koschach links ab in den Gößgraben und auf schmaler Teerstraße bis zum Gößkarspeicher.

Parken

Parkplatz am Gößkarspeicher.

Koordinaten

DD
46.992187, 13.329446
GMS
46°59'31.9"N 13°19'46.0"E
UTM
33T 372977 5205650
w3w 
///kürbis.bekleidet.allgemein
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

AV Karte Nr. 44, Hochalmspitze-Ankogel, 1:25000

Kartenempfehlungen des Autors

Holl/ Buchenauer, AV Führer Ankogel- und Hochalmgruppe, Rother Verlag.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung. Wer sich unsicher ist, nimmt für den Abstieg von der  Winklscharte eine Klettersteigset mit. Im Spätsommer sind u.U. Steigeisen für die Querung der Gletscherreste westlich der Winklscharte zu empfehlen.

Fragen & Antworten

Frage von Peter Pundy  · 06.07.2020 · Community
Hallo Michael, würde auf Grund des Fotos schließen, dass für die Lassacher Winkelscharte Klettersteigausrüstung sinnvoll bzw. notwendig ist?
mehr zeigen

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,9 km
Dauer
7:15 h
Aufstieg
1.295 hm
Abstieg
921 hm
aussichtsreich Geheimtipp Von A nach B versicherte Passagen

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.