Start Touren Übergang Brauneck Gipfelhaus zur Tegernseer Hütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Übergang Brauneck Gipfelhaus zur Tegernseer Hütte

Bergtour · Bayerische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Se. Alpiner Ski-Club e.V. Mü. Verifizierter Partner 
  • Brauneck Gipfelhaus
    / Brauneck Gipfelhaus
    Foto: Michael Pröttel
  • / Brauneck Alm
    Foto: Michael Pröttel
  • / Blick auf die Kotalm vom Kotigen Stein
    Foto: Jonas Voit , Outdooractive Redaktion
  • / Kotalm
    Foto: Michael Pröttel
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Dieser sehr weite Hüttenübergang verläuft im Mittelteil über breite Fahrwege.

mittel
17,7 km
7:00 h
979 hm
960 hm

Dafür ist das Ziel wirklich einzigartig: Die urige Tegernseer Hütte liegt auf einem schmalen Bergsattel zwischen Ross- und Bichstein, die man (gute Trittsicherheit vorausgesetzt) nach einer kurzen Hüttenrast zusätzlich noch besteigen kann.

Autorentipp

Dieser Hüttenübergang bietet sich als Teil einer mehrtägigen Voralpendurchquerung an, die in den Folgetagen weiter über Kreuth ins Mangfallgebirge führen könnte.

outdooractive.com User
Autor
Michael Pröttel
Aktualisierung: 03.02.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1586 m
Tiefster Punkt
686 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Keine technischen Schwierigeiten. Es ist aber eine sehr gute Kondition erforderlich.

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung.

Weitere Infos und Links

http://tegernseerhuette.de/

www.brauneckgipfelhaus.de

Start

Brauneck Gipfelhaus (1546 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.664159, 11.524899
UTM
32T 689559 5282062

Ziel

Tegernseer Hütte

Wegbeschreibung

Vom Brauneck Gipfelhaus steigt man zunächst nach Süden zur Bergstation der Seilbahn und weiter zur Braunackalm ab. Von hier führt der Weg teils durch Waldstücke nach Süden zum Sattel westlich des Kotigen Steins. An der dortigen Gabelung hält man sich links und steigt nach Osten in den Kessel der Kotalm ab, von wo man entweder (wenn das Gras niedrig und trocken ist) über die Skpistenschneise oder entlang eines Karrenwegs weiter nach Osten in Richtung Wegscheid absteigt.

Kurz nach dem (nur im Winter geöffnetten) Müilchhäusl wendet man sich an Gabelung nach rechts und folgt einem Fahrweg, der schließlich entlang des Murbachs zum Ortsteil Wegscheid führt. Hier geht man rechts und überquert dann nach links die Isar auf einer breiten Straßenbrücke. Auf der anderen Seite kann man parallel der B13 ein Stück nach Süden wandern und zweigt dann nach links in einen Terweg ab, der zum Bauernhof "Holz" führt. Von dort führt ein Fahrweg nach Süden zum Wanderparkplatz am Waldrand östlich vom Ortsteil Fleck.

Hier folgt man der Beschilderung "Schönberg, bzw.  Mariaeck". Nach wenigen hundert Metern zweigt nach links ein alternativer Anstieg zum Schönberg ab. Es ist aber m. E. besser auf dem breiten Fahrweg weiter geradeaus und somit über zumeist freie Wiesen weiter nach Südosten zu wandern. Nach 1,3 km gelangt man zu einer großen Wegkreuzung (kurz nach dem rechts liegenden  Waldhügel des Schmickersteins).

Kurz vor dieser zweigt nach links (also noch vor dem kleinen Bach) unser Anstieg in Richtug Schönberg ab, der nach Osten zu einer Forststraße hinauf führt. Dieser folgt man noch ein kurzes Stück geradeaus und zweigt dann nach rechts in den deutlichen, bald auch steinigen Fußweg ab, der nun nach Osten weiter durch den Wald bergan führt. Bald stößt der Weg noch mal auf eine Forststraße, folgt ihr ein Stück und wendet sich dann wieder nach rechts von ihr ab, um in immer derselben Richtung aus dem Wald in ein schönes Wiesentälchen hin zu führen. Über dieses steigt man direkt zum Waldsattel Mariaeck auf.

Dort folgt man der Beschilderung zur Tegernseer Hütte (nach Süden ist optional der Abstecher zum Schönberg möglich) und quert somit in lichtem Wald auf gleicher Höhe an der Nordostseite des Schönbergs nach Südosten. Der Weg quert zwei Wald- und eine Almfläche und stößt dann auf eine Almstraße, die direkt zur Roßsteinalm hin führt.

Von dort geht man noch ein Stück an einem Rücken entlang nach Süden und zweigt dann (der Beschilderung Tegernseer Hütte folgend) nach links ab, um schließlich im Latschengelände, zuletzt auch steinig zur zwischen Ross- und Buchsteion gelegenen Bergsteigerunterkunft aufzusteigen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug Nach Lenggries und mit Bus zur Talstation der Brauneck Seilbahn.

Anfahrt

Über Holzkirchen und Bad Tölz nach Lenggries und der Beschilderung nach zur Talstation der Brauneck Seilbahn.

Parken

Großparkplatz an der Brauneck Seilbahn.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karten BY 11 "Isarwinkel/Benediktenwand" und BY13 "Mangfallgebirge West" jeweils 1:25000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,7 km
Dauer
7:00h
Aufstieg
979 hm
Abstieg
960 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.