Start Touren Übergang Anton Karg Haus zur Gruttenhütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Übergang Anton Karg Haus zur Gruttenhütte

Bergtour · Kaiser-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Turner-Alpenkränzchen Verifizierter Partner 
  • Schärlinger Boden
    / Schärlinger Boden
    Foto: Michael Pröttel
  • Jägerwand
    / Jägerwand
    Foto: Michael Pröttel
  • Gruttenhütte mit Alpenhauptkamm
    / Gruttenhütte mit Alpenhauptkamm
    Foto: Michael Pröttel
  • Gruttenhütte mit Roter Rinn Scharte
    / Gruttenhütte mit Roter Rinn Scharte
  • Anton-Karg-Haus
    / Anton-Karg-Haus
    Foto: Raimund Fischbacher, Anton-Karg-Haus
Karte / Übergang Anton Karg Haus zur Gruttenhütte

Dieser tolle Hüttenverbindungsweg führt durch die von steilen Felswänden eingerahmten Kare westlich der Ellmauer Halt.

mittel
5,3 km
4:45 h
1331 hm
538 hm

Bei der Überschreitung der Rote Rinn Scharte müssen aber steile und im Hochgrubachkar auch ausgesetzte Stellen gemeistert werden.

Autorentipp

Wer entsprechende Erfahrung mitbringt und früh genug dran ist, kann auf der Tour noch die Ellmauer Halt besteigen.

outdooractive.com User
Autor
Michael Pröttel
Aktualisierung: 14.03.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2113 m
Tiefster Punkt
829 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Nicht bei Nässe oder Gewittergefahr unternehmen.

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung.

Weitere Infos und Links

Homepage Gruttenhütte

www.gruttenhuette.at

Homepage Anton Karg Haus

www.hinterbaerenbad.at

Start

Anton Karg Haus (828 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.579971, 12.277220
UTM
33T 295256 5273210

Ziel

Gruttenhütte

Wegbeschreibung

Vom Anton Karg Haus folgt man ein Stück lang der breiten Fahrstraße nach Osten. Bevor sie in einer Kehre den Bach überquert zweigt nach rechts der beschilderte Steig zur Roten Rinn Scharte ab. Dieser führt zunächst durch den Wald nach Süden und überwindet dann eine erste Steilstufe, um in den Unteren Schärlinger Boden zu gelangen.

Der Weg führt in vielen Serpentinen zuerst Richtung Südwesten, dann nach Südosten zum großen Geröllkars des Oberen Schärlinger Bodens hinauf. Der Steig zieht auf eine große Felswand zu und wendet sich davor nach links, um zuletzt in einer Erosionsrinne (teils Stahlseile) die Rote Rinn Scharte zu erreichen.

Dahinter geht es weiter noch im Geröll nach Süden hinab und man kommt bald am optionalen Abzweiger zur Ellmauer Halt vorbei. Weiter nach Südosten absteigend erreicht man die steile Felsplatte der Jägerwand, die mittels Stahlstiften gequert wird. Dann verläuft der Steig etwas ausgesetzt über ein Band weiter nach Osten, bevor man an einer Gabelung rechts in Richtung Gruttenhütte absteigen kann.

Schließlich wird das Gelände flacher und man wandert im Blockgelände und zuletzt in einer shönen Querung zur toll gelegenen Hütte.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Kufstein und zu Fuß in knapp 30 Minuten zum Ausgansgpunkt Kufstein/Sparchen.

Anfahrt

Über die Inntalautobahn bis Ausfahrt Kufstein Nord und über die Wildbichler Straße und Kaiseraufstieg zum Parkplatz an der gleichnamigen Straße.

Parken

Parkplatz am Beginn des Kaiserbachtals.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Av Führer "Kaisergebirge" Rother Verlag

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte Nr. 8 "Kaisergebirge" 1:25000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,3 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
1331 hm
Abstieg
538 hm
Streckentour aussichtsreich ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.