Start Touren Übergang Amberger Hütte zum Westfalenhaus
Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Übergang Amberger Hütte zum Westfalenhaus

Bergtour • Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Amberg
  • Amberger Hütte im Sommer
    / Amberger Hütte im Sommer
    Foto: Anton Thaler
  • Längentaljoch (Im Winter)
    / Längentaljoch (Im Winter)
    Foto: M. Zott, alpenvereinaktiv.com
  • Blick von der Kapelle über das Westfalenhaus zum Hohen Seeblaskogl
    / Blick von der Kapelle über das Westfalenhaus zum Hohen Seeblaskogl
    Foto: Karl Bangel, DAV Sektion Münster/Westfalen
  • Westfalenhaus mit neuer Terrasse
    / Westfalenhaus mit neuer Terrasse
    Foto: Karl Bangel, DAV Sektion Münster/Westfalen
Karte / Übergang Amberger Hütte zum Westfalenhaus
2100 2400 2700 3000 3300 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Wetter

Unterschiedlicher könnten die beiden Hälften dieses Hüttenübergangs kaum sein.

mittel
9,2 km
5:30 Std
920 hm
761 hm

Denn dem südexponierten Aufstieg durch das im Hochsommer oft heiße Schrankar folgt hinter dem Längentaler Joch ein nordseitiger Gletscherabstieg, auf dem oft ein weitaus frischeres Lüftchen weht.

Autorentipp

Erfahrene Alpinisten können vom Längentaler Joch aus zusätzlich den Hinteren Brunnenkogl besteigen.

outdooractive.com User
Autor
Michael Pröttel
Aktualisierung: 09.10.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2984 m
2076 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Der Längentalferner ist nicht zu unterschätzen. Ein Mann überlebte dort 2012 eine Woche in einer Spalte nach Spaltensturz!

Ausrüstung

Komplette Gletscherausrüstung.

Weitere Infos und Links

 

www.ambergerhütte.a

www.westfalenhaus.at

Start

Amberger Hütte (2121 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.042094 N 11.074739 E
UTM
32T 657607 5211930

Ziel

Westfalenhaus

Wegbeschreibung

Von der Amberger Hütte folgt man der Hüttenzufahrtstraße nach Norden, überquert bei der Hinteren Sulztalalm den Bach und folgt noch ein Stück der Straße , bis nach rechts der beschilderte Anstieg zum Längentaler Joch abzweigt.

Über eine Geländestufe geht es ein Stück lan steil bergan, bis man das weite Schrankar erreicht, in dem es nun zunehmend im Geröll nach Nordosten flacher als zuvor bergan geht. Der Steig wendet sich nach Norden, eine Abzweigung nach links zur Gaislehnscharte ignoriert man und steigt weiter nach nach Nordosten an. Unterhalb der Ostflanke des Längentaler Weißenkogl quert der Steig schließlich (zuletzt rechts felsig) zum Längentaler Joch hinauf.

Auf der anderen Seite geht es kurz im Geröll bergab. Dann erreicht man den Längentalferner, an dessen (von oben gesehen) rechter Seite es nach Norden bergab geht. Man verlässt den Gletscher und überquert den Gletscherbach um den nun immer deutlichen Steig auf die linke Talseite zu folgen. Zuletzt führt ein ganz leichter Gegenanstieg auf eine breite Geländeterrasse hinauf, über die man schließlich immer in Richtung Norden das schön gelegenen Westfalenhaus erreicht.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Bus nach Ötztal Bahnhof, ab hier weiter mit dem Bus bis Gries.

Anfahrt

A12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Ötztal. Ins Ötztal bis Längenfeld, hier links die Abzweigung Richtung Gries nehmen.

Parken

Parkplatz am Ortsende von Gries.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

W. KLier AV Führer Stubaier Alpen, Rother Verlag.

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 31/1 Stubaier Alpen, Hochstubai, 1:25000

Alpenvereinskarte Nr. 31/2 Stubaier Alpen, Sellrain

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,2 km
Dauer
5:30 Std
Aufstieg
920 hm
Abstieg
761 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich

Wetter heute

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.