Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Über stille Wege auf Silberkopf und Hirschberg
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Über stille Wege auf Silberkopf und Hirschberg

Bergtour · Tegernsee-Schliersee
Profilbild von Uwe Kranenpohl
Verantwortlich für diesen Inhalt
Uwe Kranenpohl 
  • /
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • /
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • /
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • /
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • / Aufstieg zum Hirschberg
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • /
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • /
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • /
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • /
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • / Ausblick von der Weidbergalm
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • /
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
m 1600 1400 1200 1000 800 600 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Über die stille Seite geht es auf den beliebten Hausberg. Und die ebenfalls tolle Aussicht vom Silberkopf kann man vielleicht sogar allein genießen
mittel
Strecke 16,5 km
6:00 h
1.108 hm
1.108 hm
Der Südanstieg auf den Hirschberg ist meist nicht so überlaufen wie die Wege von Bad Wiessee oder Scharling. Besonders reizvoll ist aber der Anstieg auf den Silberkopf über verfallene Wege. Da nimmt man es auch in Kauf, dass man längere Strecken auf – allerdings eher einsamen – Forststraßen zurücklegen muss.

Autorentipp

Der stille Silberkopf ist in jedem Fall eine ausgiebige Rast wert!
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.668 m
Tiefster Punkt
770 m
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

SAC-Skala: T3-4

Weitgehend über gut ausgebaute Straßen und Wege. Der Aufstieg zum Silberkopf ist aber über längere Passagen weglos.

Etwas Orientierungsvermögen erforderlich.

Start

Kreuth (770 m)
Koordinaten:
DD
47.647478, 11.746298
GMS
47°38'50.9"N 11°44'46.7"E
UTM
32T 706246 5280774
w3w 
///setzen.welten.willkommen

Ziel

Kreuth

Wegbeschreibung

Von der Bushaltestelle Kreuth Rathaus (770 m) gehen wir wenige Meter zurück und dann westlich sanft ansteigenden über den breiten Waldweg (AV-Weg 607b, Via Alpina). Nach 10 Minuten erreichen wir eine Gabelung und gehen rechts.

Nach einer knappen Stunde überqueren wir eine Forststraße, die wir wenige Minuten später nochmal erreichen. Nun halten wir uns zweimal links und steigen an einer unten links im Wald liegenden Hütte (1181 m) über eine Forststraße bis zu einem bewaldeten Sattel (1285 m) an. Hier könnten wir rechts über die Weidbergalm direkt zu unseren Zielen ansteigen, für den von uns gewählten, noch interessanteren Anstieg gehen wir aber über die Forststraße weiter Richtung Schwarzentennalm.

Bei P. 1121 zweigt rechts eine Forststraße ab. Wir ignorieren das Schild "Steig / Straße endet", folgen nach wenigen Mitunten an einer Linkskurve rechts einem schwachen Fahrweg, verlassen diesen in der folgenden Rechtskurve abermals und steigen über einen rampenartigen Waldweg auf. Ab hier können wir uns gut an den Markierungen orientieren, die zu den Jägerhochsitzen führen. Nach einer scharfen Linkskurve stellen wir fest, dass wir auf einem alten, künstlich angelegten Weg unterwegs sind. Dieser verliert sich nach einer Weile, aber die oberhalb sichtbare Fahrstraße ist eine gut Orientierung.

Vom südlichen Ende der Fahrstraße folgen wir weiter den Markierungen, bis diese plötzlich enden (wohl weil der letzte Hochsitz erreicht ist). Nun weglos, leicht links haltend Richtung NNO weglos aufsteigen, wobei man sich aber immer am Talboden orientiert. Man kommt an einigen auffälligen Felswänden vorbei, orientiert sich nun leicht rechts am linken Hang und an der bewaldeten Einsattelung zwischen Hirschberg und Silberkopf (keinesfalls versuchen, rechts direkt zum Silberkopf aufzusteigen!). Vom Sattel rechts entlang des bewaldeten Grates und später über Wiesen aufsteigen. Der Gipfel des Silberkopfs (1540 m) ist wenig besucht und bietet eine überraschend gute und schöne Aussicht.

Auf den Hirschberg gelanden wir, indem wir zurück in den Sattel gehen und von dort weiter, bis wir auf den Steig von der Weidbergalm zum Hirschberg stoßen, dem wir zum Gipfel folgen (1668 m). Liegt im Südhang des Hirschbergs Schnee, verzichten wir auf den Gipfel wegen des Schongebiets für Birkfußhühner und steigen zur Weidbergalm ab (vielleicht auch dann, wenn wir schon vom Silberkopf den Eindruck haben, dass auf dem Hirschberg einfach zu viel los ist).

Vom Hirschberg steigen wir auf dem belebten Normalweg ab, zweigen noch vor dem Hirschberghaus rechts zur Rauheckalm (1480 m) ab und verlassen dort den belebten Weg in Richtung Weidbergalm (1400 m), die nochmals ein schöner, aber vor allem bei Bikern beliebter Rastplatz ist. Am ersten großen Gebäude der Alm gehen wir rechts und steigen über den kaum ausgeprägten Rücken bis zu einer Forststraße ab. Dort gehen wir rechts und erreichen nach wenigen Minuten die bereits bekannte Straßengabelung. Von hier nun auf dem Aufstiegsweg nach Kreuth Rathaus.

Gehzeiten: Kreuth – Silberkopf 3:00; Silberkopf – Hirschberg 0:45; Hirschberg – Kreuth 2:15

Literatur: Joachim Burghardt, Vergessene Pfade Bayerische Hausberge, München 3. Aufl. 2018, S. 98f. (beschreibt die Tour von der Schwarzenbachklamm).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von München Hbf am Wochenende mit RB 56 um xx:03 und xx:30 nach Tegernsee. Von dort mit Bus 9556 bis Kreuth Rathaus (Fahrzeit 1:44).

Rückfahrt von Kreuth Rathaus um xx:06 und xx:51 (Stand: 05/2021)

Fahrplanauskunft (DB)

Anfahrt

BAB 8 bis Holzkirchen, dann über die B 307 am Tegernsee vorbei bis Kreuth.

Parken

Mittlerer Parkplatz am Rathaus Kreuth (auch auf der Hausseite zur Weißach).

Koordinaten

DD
47.647478, 11.746298
GMS
47°38'50.9"N 11°44'46.7"E
UTM
32T 706246 5280774
w3w 
///setzen.welten.willkommen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,5 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1.108 hm
Abstieg
1.108 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.