Start Touren Über Schlern und Rosengarten
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mehrtagestour

Über Schlern und Rosengarten

Mehrtagestour · Seiser Alm
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Das Schlernhaus
    / Das Schlernhaus
    Foto: Harald Gasser, alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Harald Gasser, alpenvereinaktiv.com
  • Blick auf das Schlern Massiv
    / Blick auf das Schlern Massiv
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Tierser Alpl Hütte
    / Tierser Alpl Hütte
    Foto: Archiv Tierser Alpl
  • Grasleitenpasshütte (2599 m)
    / Grasleitenpasshütte (2599 m)
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Rifugio Vajolet (2243 m)
    / Rifugio Vajolet (2243 m)
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Vajolettürme (2616 m)
    / Vajolettürme (2616 m)
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Gartlhütte (Rifugio Rè Alberto) (2621 m)
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Santnerpasshütte (2734 m)
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Die Rotwandhütte (2280 m)
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Christomannos Denkmal
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Kölner Hütte (2337 m)
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
1500 2000 2500 3000 3500 m km 5 10 15 20 25 30 Schlernhaus (Rif. Bolzano) Schlernmassiv (Monte Petz) Tierser Alpl (Rif. Alpe di Tires) Grasleitenpasshütte (2599 m) Vajolet-Türme (2616 m) Gartlhütte (Rif. Rè Alberto) Rifugio Vajolet PAOLINA

Schlern und Rosengarten sind wohl jedem passionierten Südtirol-Reisenden ein Begriff. Durch die markanten Massive verlaufen zahlreiche Wanderwege verschiedener Schwierigkeitsgrade, die man herrlich zu dieser Mehrtagestour verbinden kann.

schwer
33,3 km
14:15 h
3366 hm
2095 hm

Die Wege, auf denen wir uns bewegen, sind in der Regel gut ausgetreten und markiert – sodass es abgesehen von ein bisschen Kondition und Trittsicherheit gar nicht viel braucht. Das anstrengenste Stück ist wohl bereits der Aufstieg zum Schlern an Tag 1, sowie der Abstecher zur Santnerpasshütte (denn dieser führt über einen gesicherten Steig).

Autorentipp

Im Gartl soll der Legende nach der herrliche Rosengarten des Zwergenkönigs Laurin liegen.

outdooractive.com User
Autor
Svenja Rödig 
Aktualisierung: 23.04.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Santnerpasshütte, 2726 m
Tiefster Punkt
St. Zyprian, 1062 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Rifugio Roda di Vaèl (Rotwandhütte)
Rifugio Vajolet
Rosengartenhütte (Kölner Hütte)
PAOLINA
Schlernhaus (Rif. Bolzano)
Tierser Alpl (Rif. Alpe di Tires)
Santnerpasshütte (Rif. Passo Santner)
Gartlhütte (Rif. Rè Alberto)
Grasleitenpasshütte (2599 m)

Ausrüstung

Trekkingrucksack (ca. 35 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, ggf. Wechselschuhe/Sandalen, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, Wechselkleidung, Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, Stirnlampe, Kartenmaterial, Reisedokumente, Kulturbeutel und Reisehandtuch, Hüttenausrüstung (Schlafsack, Schuhe, Ohropax), ggf. Klettersteigausrüstung für den Maximilian-Klettersteig

Start

St. Zyprian (1062 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.471628, 11.555396
UTM
32T 696179 5149623

Ziel

Frommer Alm

Wegbeschreibung

Etappe 1:

Wir starten unsere Tour in St. Zyprian, einem Ortsteil von Tiers. In vielen steilen Serpentinen geht es aufwärts zum Tschafatschsattel. Vorbei an der Sesselschwaige weiter aufwärts in die südliche Flanke des Schlern. Schließlich lehnt sich der bisher sehr steile Hang zurück und wir kommen in leichtem Bergauf zu unserem Etappenziel, dem Schlernhaus. Von hier sind es noch etwa 100 Höhenmeter zum Petz, dem höchsten Punkt des Schlern – vielleicht einen Abstecher wert?

 

Etappe 2:

Am nächsten Tag wandern wir gemütlich über das Schlernplateau in Richtung Tierser-Alp-Hütte. Geübte Bergwanderer können auf dieser Etappe einen Abstecher über den Maximilian-Klettersteig (B) machen, auf dem sich gesicherte Passagen mit Gehgelände abwechseln (Klettersteigausrüstung!).

 

Etappe 3:

Heute wagen wir den Übergang zwischen Schlern und Rosengarten. Wir wandern hinauf zum Molignon-Pass und dann weiter nach Süden in den Grasleitenkessel hinab. Wir umgehen die Mulde linker Hand und steigen von dort zum Grasleitenpass auf. Dann gehen wir hinüber zum Rifugio Vaiolet.

 

Etappe 4:

Vom Rifugio Vaiolet aus sollten geübte Bergsteiger den Abstecher ins Gartl nicht versäumen, wo einst der Legende nach Zwergenkönig Laurin seinen berühmten Rosengarten anlegte. Anschließend geht es weiter in südlicher Richtung zum Zigolade-Pass, über das Vaiolonkar und schließlich hinab zur Rotwandhütte.

 

Etappe 5:

Die letzte Etappe führt über den Hirzelweg, vorbei am mächtigen Adler-Denkmal für Theodor Christomannos. Vorbei an der Paolinahütte und der Bergstation der gleichnamigen Bahn geht es dann zur Rosengartenhütte. Von dort kann man mit der Bahn zur Frommer Alm abfahren, wo eine Busverbindung zurück nach St. Zyprian besteht.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug zum Bahnhof Bozen, weiter mit dem bus nach St. Zyprian

Anfahrt

Von Bozen kommend auf der LS65 nach St.Zyprian

Parken

Parkmöglichkeit im Dorf St. Zyprian

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
33,3 km
Dauer
14:15 h
Aufstieg
3366 hm
Abstieg
2095 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.