Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Über Sachsenweg zur Salzkofelhütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Über Sachsenweg zur Salzkofelhütte

Wanderung · Nationalparkregion Hohe Tauern· geöffnet
LogoAlpin-Süd Tourismus und Medien GmbH
Verantwortlich für diesen Inhalt
Alpin-Süd Tourismus und Medien GmbH Verifizierter Partner 
  • Die Salzkofelhütte auf 1987m, wir freuen uns auf ein gutes Wimitzer Bier!
    / Die Salzkofelhütte auf 1987m, wir freuen uns auf ein gutes Wimitzer Bier!
    Foto: Alpin Süd, Alpin-Süd Tourismus und Medien GmbH
m 2000 1500 1000 500 10 8 6 4 2 km
Der Sachsenweg gilt als der historische Almzustieg in die Kreuzeckgruppe von Osten. Dieser Zustiegsweg zur Salzkofelhütte könnte in Zukunft wieder mehr Bedeutung erhalte, nämlich dann, wenn die Aspiranten des Kreuzeck Höhenweges entdecken, dass sie mit dem Zug fast bis zum Startpunkt des Weges fahren können.
geöffnet
mittel
Strecke 11 km
5:05 h
1.450 hm
68 hm
2.009 hm
557 hm

Eigentlich beginnt eine Tour immer im Tal und erreicht das Ziel am Gipfel oder bei der Hütte. Vor einigen Jahrzenten war das immer der Fall. Die Annehmlichkeiten der Straßen und der Aufstiegshilfen machen heute eine Berg- oder Hüttentour zu einem Halbtagserlebnis. Nicht so in der Kreuzeckgruppe! Nur wenige Bergstraßen sind mit dem Auto befahrbar und bis auf die Kreuzeckbahn gibt es keine Sessel- und Gondellifte. Was zuerst als Nachteil erscheint, ist in Wahrheit ein großer Vorteil, denn dadurch blieb die Ursprünglichkeit der Natur-, der Einkehrmöglichkeiten- sowie bestimmt auch der Menschen dieser Gegend erhalten.
Der Sachsenweg, der ab der Salzkofelhütte in den Heinrich Hecht Weg übergeht, wird heute im gesamten "Kreuzeck Höhenweg" genannt, der eine gewisse Lebensader für die Menschen in diesem Gebiet ist! Aber das war der Weg immer schon, denn vor einigen hundert Jahren kamen Goldsucher und Salzschmuggler ins Berggebiet, in der Hoffnung auf einen gewissen Wohlstand. Bestimmt trafen sie auf Almhirten und Senner, die ebenfalls auf den Hochweiden arbeiteten. Die Pusarnitzer Alm in der Nähe der Salzkofelhütte zeugt davon. Seit über 100 Jahren suchten Menschen nicht nur wegen der Arbeit die Berge auf, es kam eine Zeit, in der die Sicht darauf anders wurde! Ein gewisses Abenteuertum der Menschen und deren Bedürfnis nach Erholung und Bewegung führte zum Bau von Schutzhütten auch in der Kreuzeckgruppe! Die Salzkofelhütte wurde 2017 einhundertzehn Jahre alt  und beherbergt Menschen, die am Berg in wundersamer Weise menschlicher werden. Ein Wunder, von dem es in dieser Gebirgsgegend einige gibt! Auskunft gibt der Hüttenwirt ....

Autorentipp

Verbringen Sie bewusst mindestens 2-3 Tage auf einer Berghütte und verzichten sie auf jeden " Luxus" .... sie werden merken, dass die kleinen Dinge im Leben einen großen Wert bekommen und die Sicht auf das Leben klarer wird.
Achtung: Einige der wenigen Touren deren Ausgangspunkt mit der Bahn zu erreichen ist!!!!

Profilbild von Alpin Süd
Autor
Alpin Süd
Aktualisierung: 01.09.2018
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.009 m
Tiefster Punkt
557 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Zum Goldenen Rößl
Landhotel Restaurant & Cafe Kreinerhof
Salzkofelhütte

Sicherheitshinweise

Am Weiterweg durch die Kreuzeckgruppe ist Trittsicherheit und eine gewisse Bergerfahrung notwendig!

Weitere Infos und Links

https://www.facebook.com/Salzkofelhuette/

Start

Möllbrücke bei der Kirche Einstieg in den Sachsenweg (100 m vom Zugbahnhof entfernt) (556 m)
Koordinaten:
DD
46.832261, 13.369191
GMS
46°49'56.1"N 13°22'09.1"E
UTM
33T 375630 5187815
w3w 
///bisherige.walzer.elster

Ziel

Salzkofelhütte oder als Etappe am Weg am Kreuzeck Höhenweg

Wegbeschreibung

Der Steig startet gleich an der Ortsdurchfahrt bzw.  bei der Kirche in Möllbrücke! Wegweiser älteren Baujahres zeigen einen steilen Steig nach oben und diese Drohung hat Sinn. Immerhin sind ca 1500 Höhenmeter gesamt zu bewältigen, mit nur wenigen Stellen, die den Puls unter 120 sinken lassen. Aber man sollte ohnehin Zeit haben wenn man sich auf das Abenteuer Sachsenweg- Kreuzeckgruppe einlässt! Die Steige sind schmal, die Markierungen an den Abzweigungen oft schon blass, aber interessanter Weise findet so gut wie jeder zu seinem Ziel.  Das Zeit lassen hat nicht nur den Sinn, dass man die Abzweigungen und Steige findet, sondern damit auch die Schönheit der Natur wahrnimmt die einzigartig ist.  Vor allem beim Sachenweg ist  die direkte Richtung bergauf immer gut und richtig! Längere Abschneider nach links und rechts werden mit einen zeitraubenden Umweg bestraft! Ab dem Bergweiler Niggl führt der Steig bergauf, der allerdings 2018 nach einem Unwetter nicht gepflegt wurde. Das sollte sich in der Saison 2019 ändern. Im oberen Drittel verflacht sich der Weg und er führt über idyllische Almen Richtung Salzkofelhütte. Die ultimative Sicht und das Hüttenpanorama zeigt sich aber erst auf den letzten Metern vor der Schutzhütte! Stehenbleiben, schauen und fotografiern sind nach 5,5 - 6 Stunden Gehzeit ein großes Muss.

Der nächste Schriit ist es die Hüttenleut unbedingt nach einem Wimitzerbier zu fragen!  Laut Aussagen vieler Wanderer ist es das beste Bier, dass sie je getrunken haben! Na dann Prost! Aja,  die Nächtigung hier hat somit viele Vorteile :)  

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Am besten mit dem Zug über die Südbahn nach Spittal an der Drau und mit dem Regionalzug direkt zum Ausgangspunkt (nur 100m, Einstieg zum Sachsenweg).
Nächtigung vor der Tour in die Kreuzeckgruppe in Sachsenburg (Goldenes Rössl) oder in Möllbrücke ( Hotel Kreiner) ist sinnvoll!

Parken

Parkplätze gibt es Nähe Bahnhof oder für Wanderer zur Salzkofelhütte auch beim Gasthof  Goldenen Rössel in Sachsenburg.

Koordinaten

DD
46.832261, 13.369191
GMS
46°49'56.1"N 13°22'09.1"E
UTM
33T 375630 5187815
w3w 
///bisherige.walzer.elster
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

komplette  Wanderausrüstung, Wanderkarte, Regenschutz und wärmende Kleidung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11 km
Dauer
5:05 h
Aufstieg
1.450 hm
Abstieg
68 hm
Höchster Punkt
2.009 hm
Tiefster Punkt
557 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Geheimtipp Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.