Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Über Pitzenegg und Hochschrutte von Lähn nach Lermoos
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour

Über Pitzenegg und Hochschrutte von Lähn nach Lermoos

· 2 Bewertungen · Bergtour · Tiroler Zugspitz Arena
Profilbild von Uwe Kranenpohl
Verantwortlich für diesen Inhalt
Uwe Kranenpohl 
  • Hochschrutte vom Pitzenegg
    Hochschrutte vom Pitzenegg
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 14 12 10 8 6 4 2 km
Anregende Überschreitung vom Pitzenegg über die Hochschrutte nach Lermoos. Teilweise inzwischen weglos mit kleinen Klettereinlagen.
mittel
Strecke 14,6 km
7:30 h
1.505 hm
1.611 hm
2.247 hm
1.004 hm
Schöne Überschreitung des mittleren Teils der Danielkette mit tollen Ausblicken in alle Richtungen. Der Weg ist allerdings nicht (mehr) durchgehend markiert, daher ist etwas Orientierungsvermögen erforderlich. Für die Gratüberschreitung sollte man trittsicher und schwindelfrei sein.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hochschrutte, 2.247 m
Tiefster Punkt
Lermoos, 1.004 m
Exposition
NOSW

Wegearten

Asphalt 7,11%Schotterweg 12,07%Pfad 77,99%Straße 0,74%Unbekannt 2,07%
Asphalt
1 km
Schotterweg
1,8 km
Pfad
11,4 km
Straße
0,1 km
Unbekannt
0,3 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Beim Aufstieg vom Alpenrosensteig zum Pitzenegg sind Markierungen und Pfadspuren mittlerweile kaum noch vorhanden. Auch bei der Überschreitung zur Hochschrutte ist etwas Orientierungsvermögen nützlich.

Start

Lähn (1.107 m)
Koordinaten:
DD
47.418879, 10.833217
GMS
47°25'08.0"N 10°49'59.6"E
UTM
32T 638276 5253343
w3w 
///marktrecht.flächen.dazugehörigen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Lermoos

Wegbeschreibung

Aufstieg zum Pitzenegg (2174 m)

Von Lähn an der Lawinenverbauung entlang ins Wiestal. Der neuen Fahrstraße folgen und an der zweiten Schranke links ins Wiestal (rechts unten steht ein Wegweiser). Nun durch das Wiestal auf meist markiertem Steig vorwiegend an der rechten Bachseite (orographisch links) aufsteigen (der Aufstieg ist auch im Hochsommer morgens noch schattig). Bei ca. 1500 m wendet sich der Weg über den Bach nach O (wer aufpasst, und nicht der ausgetretenen Spur folgt, kann den Bach sehr bequem überqueren).

Auf 1600 m überquert man den Fahrweg und folgt dem Ww. "Alpenrosensteig" direkt über die Wiesenfläche (kaum noch Pfadspuren erkennbar). Am besten hält man sich etwas rechts, bleibt aber links des kleinen Bachtals. Im Grashang stößt man dann nach etwa 10 min wieder auf Markierungen und folgt diesen bis zum Alpenrosensteig (1700 m). Hier links.

Nach wenigen Minuten geht es auf dem Steig steil einige Meter hinab. Hier kann man halbrechts im Hang eine verblasste Markierung sehen. Den Alpenrosensteig verlassen und zu dieser Markierung gehen. Der in der Karte verzeichnete Weg ist nun kaum noch zu finden, auch verblasste gelbe Markierungen findet man nur noch selten. Daher weglos den Grashang leicht ansteigend zur Latschengruppe am gegenüberliegenden Hang queren und dann am besten hinter den Latschen nach N wenden und den Rücken gewinnen der vom Pitzenegg nach S herabzieht. Relativ steil bergauf, später finden sich wieder Pfadspuren und Markierungen. Nach einer Weile ist der Gipfel (mit der Wetterstation) zu sehen und man kann sich gut orientieren und den Gipfel gewinnen (ca. 3 h von Lähn).

Gratüberschreitung zur Hochschrutte (2247 m)

Die Gratüberschreitung (meist etwas neben dem eigentlichen Grat) zur Hochschritte ist nun gut zu sehen und ist recht gut markiert. Beim Abstieg zum Wiesjoch (2023 m) bitte trotzdem etwas Aufmerksamkeit: Nach wenigen Minuten muss man sich vom Grat entfernen und rechts in einer etwas steileren Rinne absteigen. Nach einigen Metern kommt dann eine kleine Kletterstelle (laut AVF I+), die technisch unschwierig ist, für die man aber in Richtung der Felsabstürze auf der N-Seite abklettern muss, danach immer noch etwas steiler, aber unschwierig zum Wiesjoch. Deutliche Pfadspuren und immer wieder auch Markierungen weisen den Weg, ab und an muss man die Hände zu Hilfe nehmen). Auf knapp 2200 m kommt man zu einem kleinen Felstürmchen, bei dem nicht unmittelbar ersichtlich ist, wie es weitergeht. Hier das Türmchen leicht ersteigen (verblasste Markierung), bitte nicht umgehen. Danach unschwierig zum Gipfel (eine gute Stunde vom Pitzenegg).

Über den Grünen Ups nach Leermoos

Nun auf dem Normalweg entlang guter Markierungen entlang einiger – wenig vertrauenerweckender – Seilversicherungen absteigen. Der Steig bleibt nun südlich vom Grat, wenn er sich Richtung S wendet, auf den Pfad entlang des Grats achten (gelbe Markierung). Selbst habe ich den Abzweig verpasst, dann an der deutlichen Wegbiegung nach S einfach über die Wiesenhänge querend wieder zum Grat Richtung Hebertaljoch aufsteigen; die Querung des Steigs durch das Schuttfeld unter dem Pfuitjoch ist nicht zu übersehen. Der Gipfelaufbau des Pfuitjochs wird nicht angegangen, sondern der Steig umgeht diesen. Von S kann man diesen auf markiertem Steig leicht in etwa einer Viertelstunde ersteigen.
Weiter hinab zum Hebertaljoch dort Richtung SW entlang guter Markierungen über den Grünen Ups und die Tuftelalm (Einkehrmöglichkeit) nach Lermoos (gut 3 Stunden von der Hochschrutte).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Am Wochenende von München Hbf um 5:32, 6:32, 8:32 und dann alle zwei Stunden mit RB 60 bis Lähn (Fahrzeit 2:07).

Werktags um 4:53 und dann stündlich um xx:32 (Fahrzeit 2:07 bis 2:28).

Rückfahrt von Lermoos stündlich um xx:25 mit RB 60 (Fahrzeit: 2:02). Letzte Fahrten um 19:24 und 21:29.

Das Regio-Ticket Werdenfels gilt werktags auch schon vor 9 Uhr.

Stand: März 2021

Fahrplanauskunft (DB)

Koordinaten

DD
47.418879, 10.833217
GMS
47°25'08.0"N 10°49'59.6"E
UTM
32T 638276 5253343
w3w 
///marktrecht.flächen.dazugehörigen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

AVF Allgäuer und Ammergauer Alpen

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 116

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Harry A.
25.08.2020 · Community
Sehr schöne Tour. Lohnt sich. Man trifft dort neben Gämsen auch Schafe und Pferde, die sich dort frei und unbeaufsichtigt bewegen. Ein sehr schönes Erlebnis. Über den Grat vor und nach der Hochschrutte habe ich ein Video gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=pufPBsRFaTQ
mehr zeigen
Ingo Stegmann
12.05.2018 · Community
Der Weg ist wieder komplett begehbar. Wunderbare kleine Tour fuer den Saisonstart.
mehr zeigen
Foto von Bergtour: Über Pitzenegg und Hochschrutte von Lähn nach Lermoos • Tiroler Zugspitz Arena (12.05.2018 19:50:58 #1)
Foto: Ingo Stegmann, Community
Foto von Bergtour: Über Pitzenegg und Hochschrutte von Lähn nach Lermoos • Tiroler Zugspitz Arena (12.05.2018 19:51:43 #1)
Foto: Ingo Stegmann, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,6 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
1.505 hm
Abstieg
1.611 hm
Höchster Punkt
2.247 hm
Tiefster Punkt
1.004 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.