Start Touren Über Nagelfluhkette und Hörnergruppe
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Mehrtagestour Etappentour

Über Nagelfluhkette und Hörnergruppe

· 1 Bewertung · Mehrtagestour · Allgäuer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hochgrat
    / Hochgrat
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • / Pferd nahe Rindalphorn
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • / Stuiben
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • / Rangiswanger Horn
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • / Weiherkopf
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 30 25 20 15 10 5 km

Auf der zweieinhalbtägigen Überschreitung von Nagelfluhkette und Hörnergruppe wird am zweiten Tag eine der schönsten Kammtouren des gesamten Deutschen Alpenrands gemeistert.
mittel
30,9 km
13:00 h
2577 hm
2562 hm
Nach einem gemütlichen Start mit Hüttenzustieg zum Staufner Haus reicht auf der zweiten Etappe die Aussicht von der Nagelfluhkette vom Bodensee bis zur Zugspitze.

Nach der zweiten  Übernachtung in einer DAV Selbstversorgerhütte bieten Bolsterlanger und Rangiswanger Horn tolle Ausblicke auf das Illertal und die Allgäuer Hochalpen.

Autorentipp

Auf dem beliebten Staufner Haus sollte man unbedingt vorreservieren.
outdooractive.com User
Autor
Michael Pröttel 
Aktualisierung: 29.09.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hochgrat, 1833 m
Tiefster Punkt
861 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Für den zweiten Tag muss stabiles Bergwetter ohne Gewittergefahr herrschen.

Start

Bushaltestelle Talstation Hochgratbahn (860 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.509273, 10.056314
UTM
32T 579540 5262301

Ziel

Bushaltestelle Bolsterlang

Wegbeschreibung

Tag 1: Von der Talstation der Hochgratbahn geht es auf gut beschilderten Hüttenzustieg zum Staufner Haus hinauf.

Tag 2: Vom Staufner Haus geht es entlang der Nagelfkuhkette über Hochgrat, Rindalphorn und Buralpkopf zum Stuiben. Östlich vom Stuiben steigt man dann ins Gunzesrieder Tal ab.

Tag 3: Vom DAV Selbstversorger Hütte "Altes Höfle" steigt man zunächst zum Ofterschwanger Horn auf und folgt dem Kammverlauf über das Rangiswanger Horn zum Weiherkopf. Von dort erfolgt der Abstieg nach Bolsterlang.

(Hinweis: Die genauen Beschreibungen findet man auf den jeweiligen Etappen)

Hinweis

Wildschutzgebiet Wiesach: 01.12 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise: Mit der Bahn meist mit Umsteigen in Immenstadt nach Oberstaufen. Weiter mit Bus 9795 zur Talstation der Hochgratbahn. Schnellste Verbindung: 2:42 Std  (Stand 2016).

Rückreise: Von Haltestelle "Bolsterlang - Dorfmitte"  mit Bus 9744 nach Fischen und mit der Bahn Richtung Kempten oder München.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

M. Pröttel, Das perfekte Bergwochenende in den Ostalpen, Bruckman Verlag.

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte BY1, Allgäuer Voralpen West, 1:25000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Raphael H. 
31.07.2017 · Community
Eine sehr schöne Tour, aber die Zeitangabe zur 2. Etappe Richtung" altes Höfle", ist falsch. Diese Ettape ist in unter 10 Stunden nicht zu schaffen
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
30,9 km
Dauer
13:00h
Aufstieg
2577 hm
Abstieg
2562 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 3 Etappen
10.02.2016
leicht Etappe 1
4,8 km
2:00 h
800 hm
2 hm
Der Aufstieg zum Staufner Haus ist ein relaxter Einstieg in die zwei einhalbtägige Gebirgsüberschreitung, den man auch am Anreisetag nachmittags ...
von Michael Pröttel,   alpenvereinaktiv.com
10.02.2016
mittel Etappe 2
13,2 km
6:00 h
700 hm
1300 hm
Tag zwei ist die absolute Königsetappe dieser Mehrtagestour:  Denn die Überschreitung der Nagelfluhkette ist eine der schönsten Kamm- und ...
von Michael Pröttel,   alpenvereinaktiv.com
10.02.2016
mittel Etappe 3
12,8 km
5:00 h
800 hm
850 hm
Zwar ist  die  dritte Etappe lange nicht so spektakulär wie die Überschreitung der Nagelfluhkette am Vortag. Doch auch am Schlusstag werden noch ...
von Michael Pröttel,   alpenvereinaktiv.com
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.