Start Touren Über Hochgrat zum Rindalphorn
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Über Hochgrat zum Rindalphorn

· 1 Bewertung · Skitour · Allgäu
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ulli Gunde 
  • Abfahrt vom Hochgrat Richtung Rindalphorn
    / Abfahrt vom Hochgrat Richtung Rindalphorn
    Foto: ulligunde, Outdooractive Redaktion
  • Hänge des Hochgrats
    / Hänge des Hochgrats
    Foto: ulligunde, Outdooractive Redaktion
  • Blick Richtung Rindalphorn
    / Blick Richtung Rindalphorn
    Foto: ulligunde, Outdooractive Redaktion
  • Blick zum Hochgrat
    / Blick zum Hochgrat
    Foto: ulligunde, Outdooractive Redaktion
  • Abfahrt vom Rindalphorn - südseitig
    / Abfahrt vom Rindalphorn - südseitig
    Foto: ulligunde, Outdooractive Redaktion
Karte / Über Hochgrat zum Rindalphorn
900 1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 Bergstation Hochgratbahn Gütle-Alpe

Mit 1600hm Aufstieg eine kräftezehrende, aber aussichtsreiche Skitour. Eine schöne Möglichkeit, sich auch bei hoher Lawinenwarnstufe auszupowern. Eine (laut Skiführer) sehr lohnenswerte Abfahrt ist nordseitig vom Rindalphorn (in Senke östlich vom Gipfel) hinunter. Dies ist aber nur bei hervorragender Schneelage zu empfehlen, da unten ein kilometerlanger Ziehweg wartet, der im schlimmsten Fall gelaufen werden muss, da die Teerstraße dann schon freigeschmolzen ist. Theoretisch auch im Aufstieg möglich, allerdings selten gespurt und langer Talhatscher.
schwer
13,2 km
6:00 h
1457 hm
1412 hm
Wer bei hoher Lawinengefahr dennoch nicht ruhig zu Hause sitzen möchte, dem kommt diese Powertour sicher gelegen. Die Anfahrt ist schnell, die Wegfindung einfach, da er die meiste Zeit im Skigebiet verläuft.:
Wir gehen den Fahrtweg an der Talstation wieder für wenige Meter zurück und biegen kurz vor der Brücke links in den Rodelweg ein. Wir folgen ihm bis zu einer T-Kreuzung, halten uns rechts und verlassen den planierten Weg vorerst nach links. Am Waldrand geht es bergauf bis wir wieder auf die Piste stoßen, der wir nun bis zur Gipfelstation folgen. Etwas unterhalb des Grates geht es dann bis zum Gipfel des Hochgrats. Hier wird das erste Mal abgefellt und wir wählen je nach Lawinengefahr und Können eine passende Abfahrt zur langgezogenen Alpe im Kessel zwischen Hochgrat und Rindalphorn.

Der Spaß ist viel zu schnell wieder vorbei, wir fellen wir auf und halten uns am rechten Rand des Waldstücks bis wir auf dem runden Vorgipfel des Rindalphornes stehen. Hier kann sich jeder frei entscheiden: Wer sowieso die südseitige Abfahrt zurück zum Hochgrat machen möchte und kein exzessiver Gipfelsammler ist, kann schon jetzt seine Rast einlegen, abfellen und denselben Weg hinunterfahren wie er hochgekommen ist. Den Gegenhang wieder hochlaufen bis fast zum Gipfel (nicht versuchen zu queren! Spart keine Zeit und ist bei Lawinengefahr gefährlich exponiert) und von dort über Gipfelstation und Piste wieder zurück zum Ausgangspunkt. Wer die nordseitige Route abfahren möchte, läuft auch noch die letzten Meter zum markanten Rindalphorn. Für die Abfahrt fährt man zu der östlich liegenden Scharte und von dort in die Nordwand.

Eine dritte Möglichkeit ist noch die Abfahrt in der Brunnscharte (zwischen Hochgrat und Rindalphorn). Hier ist ein mutiger Sprung über ein Felsband nötig und der Hang ist recht steil. Der Talhatsch wird aber dadurch zumindest um ein gutes Stück abgekürzt und man hat mit größer Wahrscheinlichkeit unverfahrenes Gelände.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1825 m
854 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Ausrüstung

Kann komplett im Sport Hauber (Dynafit-Partner) in Steibis geliehen werden.

Weitere Infos und Links

http://ulligunde.posterous.com/skitour-was-fur-eine-tour-rindalphornallgau

Start

Talstation Hochgratbahn (859 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.509450, 10.057820
UTM
32T 579653 5262322

Wegbeschreibung

Talstation Hochgratbahn - Hochgrat - Gütle-Alpe - Rindalphorn - Gütle-Alpe - Hochgrat Bergstation - Talstation Hochgratbahn

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Oberstaufen und mit Bus zur Hochgratbahn

Anfahrt

Von Oberstaufen Richtung Steibis und der Straße bis zur Talstation der Hochgratbahn folgen.

Parken

Parkplatz an der Talstation der Hochgratbahn.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (1)

Guido von Ohlen
07.01.2019
Der beschriebene Anfang war in den Weihnachtsferien gesperrt, weil da jetzt die Rodel Strecke runter geht. Alternativ kann man auf der linken Seite der Bahn (auf der Karte rot eingezeichnet) anfangen.
Bewertung

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
13,2 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1457 hm
Abstieg
1412 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.