Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Über die Terenbachalpe zum Ternbachkogel (1752 m)
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Über die Terenbachalpe zum Ternbachkogel (1752 m)

Wanderung · Süd- und Weststeiermark
Profilbild von Markus Beren
Verantwortlich für diesen Inhalt
Markus Beren
  • /
    Foto: Markus Beren, Community
  • /
    Foto: Markus Beren, Community
  • /
    Foto: Markus Beren, Community
  • /
    Foto: Markus Beren, Community
  • /
    Foto: Markus Beren, Community
  • /
    Foto: Markus Beren, Community
  • /
    Foto: Markus Beren, Community
m 1700 1600 1500 1400 1300 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Die Terenbachalm-Runde ist definitiv eine empfehlenswerte und noch eher unbekannte Wanderung für richtige Almen-Genießer. Die Wanderung entlang der weich geformten Landschaft der Gleinalpe ist auch für einen gemütlicheren Halbtagesausflug mit der ganzen Familie sehr gut geeignet.
leicht
Strecke 8,1 km
3:00 h
367 hm
367 hm

Autorentipp

Stierkreuz (vormals Ochsenkreuz)

Noch vor seiner Heirat mit der Tochter des Joglbauern war der Jungbauer vom Möschbauerhof einmal zu einer weisen Frau gegangen. Sie hatte ihm nicht nur geweissagt, dass Pferde nach seiner Gesundheit und nach seinem Leben trachten, sondern auch, dass er keines natürlichen Todes sterben würde. Und so war es dann auch geschehen.

Noch heute erinnert das Stierkreuz (vormals Ochsenkreuz) auf dem Kamm zwischen Steinplan und Gleinalm an den tragischen Unfall: 

Hier fand man am 23. Juni 1828 Anton Schachner vulgo Möschbauer aus Mitterbach tot auf. Er hatte einen Ochsen auf die Rachaueralm getreiben und dabei den Riemen so fest um die Hand gewickelt, dass er nicht loskam, als der Ochse, durch wiehernde Pferde erschreckte, durchging.

Quelle: Abschied beim Ochsenkreuz, Sepp Grabmaier

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.714 m
Tiefster Punkt
1.380 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Prüfen Sie vor jeder Bergtour Ihre persönliche Verfassung und schätzen Sie Ihre Kräfte richtig ein. Danach richtet sich die Länge Ihrer Tour. Planen Sie jede Tour sorgfältig. Achten Sie genau auf die erforderliche Ausrüstung, ausreichend Proviant und die lokale Wettervorhersage. Informieren Sie Bekannte über Ihr Wanderziel, sowie gegebenfalls die geplante Rückkehrzeit. Bleiben Sie immer auf den markierten Wegen. Schließen Sie immer Zäune und Weidergatter. Achten Sie auf Steinschlag und treten Sie selbst keine Steine ab. Denn dadurch gefährden Sie andere Wanderer. Bei Schlechtwettereinbruch, plötzlichem Unwohlsein oder anderen Schwierigkeiten gehen Sie kein Risiko ein und kehren Sie rechtzeitig um. Vermeiden Sie die Annäherung an Wildtiere. - Beobachten Sie aus der Distanz. Nehmen Sie Hunde an die Leine. Benutzen Sie die ausgewiesenen Parkplätze, blockieren Sie bitte keine Zufahrten und beobachten Sie lokale Fahrverbote.

Start

Oskar-Schauer-Sattelhaus (1.394 m) (1.380 m)
Koordinaten:
DD
47.164230, 14.993711
GMS
47°09'51.2"N 14°59'37.4"E
UTM
33T 499523 5223414
w3w 
///bezahlen.erhöhte.ernennt

Ziel

Oskar-Schauer-Sattelhaus (1.394 m)

Wegbeschreibung

Los geht es beim Oskar-Schauer-Sattelhaus (1.394 m), von wo aus ein markierter Wald- und Wiesenwegen weiter in Richtung Terenbachalm bis zur Christusstatue führt. Die Statue wurde von Welle Liebreich und der AGR. TEM. Terenbachalpe errichtet. Die Alm ist für ihren Ausblick und ihr idyllisches Alm-Flair bekannt. Weiter geht es über den Bergrücken der Alm bis wir den höchsten Punkt mit 1734 m erreichen, der durch ein Holzkreuz markiert ist. Der Gipfel bietet einen schönen Blick in das Murtal und auf die östlichen Ausläufer der Zentralalpen, genauer die Niederen Tauern. Unser Rückweg führt uns über das Stierkreuz auf der Rachaualm wieder zum Sattelhaus.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Anfahrt

Von Osten Über die A2 Süd-Autobahn - aus Wien oder Graz - kommend zu den Ausfahrten Lieboch oder Mooskirchen. Weiter über die B70 Packer Straße bis Köflach - hier wäre auch die Gelegenheit das Lipizzaner-Gestüt Piber zu besuchen - und von Köflach auf der B77, der Gaberl Straße, nach Graden. 

Vom Süden Aus Richtung Klagenfurt kommend zur Ausfahrt Packsattel und über die kurvenreiche B70 bis Köflach. In Köflach auf die Gaberl Straße und bis Graden.

Von Jundenburg Die Gaberlstraße bis GradenIn Graden geht es dann auf Wolfleiten-, Bäckerkreuz-Jägerwirt- und Sattelhaus-Weg zum Ziel. Oder in Graden bis zu Pfarrkirche, von dort auf dem Jägerwirt- und Sattelhaus-Weg zum Haus.

Parken

Parkplatz Oskar-Schauer-Haus (1.394m)(auch „Sattelhaus“ genannt )

Scherzberg 26, 8592 Maria Lankowitz, Ortsteil: Salla

Koordinaten

DD
47.164230, 14.993711
GMS
47°09'51.2"N 14°59'37.4"E
UTM
33T 499523 5223414
w3w 
///bezahlen.erhöhte.ernennt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Was benötige ich beim Wandern?

Die Ausrüstung ist je nach Schwierigkeit, Lage und Dauer der Wanderroute,

sowie nach den eigenen Bedürfnissen zu wählen:   

- festes Schuhwerk

- Rucksack

- der Jahreszeit entsprechende Kleidung

- Sonnenschutz (Brille, Kopfbedeckung, Creme)

- kleines Verbandszeug (Mullbinde, Pflaster, Schere und Messer)

- Orientierungshilfen (Wanderkarten)

- ausreichend Getränke und Proviant

- Handy mit Notfallnummern

- persönliche Medikamente


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,1 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
367 hm
Abstieg
367 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.