Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Über die Sierra Nevada und durch die Alpujarra, Etappe 1: Von Cumbres Verdes nach Pradollano
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour Etappe 1

Über die Sierra Nevada und durch die Alpujarra, Etappe 1: Von Cumbres Verdes nach Pradollano

· 1 Bewertung · Bergtour · Andalusien
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Kassel Verifizierter Partner 
  • Parkplatz Cerro de Sevilla
    / Parkplatz Cerro de Sevilla
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Schlussanstieg zum Trevenque
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Am Gipfel des Trevenque
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Steinbock auf einem Nebengipfel des Trevenque
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Trevenque
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Am Collado de Martín
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Skistation Borreguiles
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Virgen de las Nieves
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Albergue Universitario
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Speisesaal
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Salon
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Ein nicht zu übersehender Wegweiser
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Markierung auf spanisch: Hier geht es nicht entlang
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
m 3000 2500 2000 1500 1000 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Virgen de las Nieves Cerro de Trevenque (2.083 m) Borreguiles Collado de Martín Cerro de Sevilla
Eine lange, aber dennoch schöne Tour über einen markanten Gipfel mit toller Aussicht, der später immer mehr nach unten verschwindet.
schwer
Strecke 19,6 km
8:00 h
1.700 hm
560 hm
Zunächst Wanderung auf Pisten und Pfaden, steiler Schlussanstieg am Trevenque. Nach dem Abstieg vom Trevenque Wanderung über langen Bergrücken bis Borreguiles, danach auf der Straße zum Albergue Universitario.

Autorentipp

Nicht vorzeitig nach Pradollano absteigen, weil von dort noch einmal 400 Hm Aufstieg zu bewältigen sind.
Profilbild von Andreas Skorka
Autor
Andreas Skorka 
Aktualisierung: 24.09.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Einmündung in die Straße bei Borreguiles, 2.718 m
Tiefster Punkt
Parkplatz (Startpunkt), 1.360 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Albergue Universitario

Sicherheitshinweise

Keine alpinistischen Schwierigkeiten, Trittsicherheit sollte vorhanden sein, für die Besteigung des Trevenque auch Schwindelfreiheit.

Wetterbericht einholen (www.eltiempo.es).

Auf frei herumlaufendes Rindvieh achten (besonders an der Loma de Dilar/Prado de Arce), es sind normalerweise keine Kühe, sondern Stiere! Da der Weg bis Borreguiles auf einem breiten Rücken verläuft, bestehen genug Ausweichmöglichkeiten.

Weitere Infos und Links

Albergue Universitario: www.alberguesierranevada.com

Pradollano: sierranevada.es

Tourenbericht: alpenverein-kassel.de/angebot/ausbildung+und+touren/berichte/ueber+die+sierra+nevada+und+durch+die+alpujarra+bergwandern+in+andalusien

Wetterbericht: www.eltiempo.es, aber auch www.wetteronline.de

Start

Parkplatz in der Nähe des Cerro de Sevilla bei Cumbres Verdes (1.360 m) (1.361 m)
Koordinaten:
DD
37.082961, -3.523893
GMS
37°04'58.7"N 3°31'26.0"W
UTM
30S 453436 4104204
w3w 
///persönlicher.abfederten.erfindungen

Ziel

Albergue Universitario oberhalb von Pradollano (2.500 m)

Wegbeschreibung

Von der Piste am Parkplatz kurzer steiler Aufschwung auf einen Pfad. Der Kamm Cuerda de Trevenque wird meist südlich umgangen, wobei sich Pfade und Pisten abwechseln. Bequemer Weg. Sandiger, teilweise anstrengender Schlussanstieg, am Gipfel Felsen umgehen (2 1/4 Stunden). Vom Gipfel nach Südosten absteigen bis zum Collado de Martín, auf der Piste kurz nach Südosten, um dann nach links Richtung Osten auf dem Pfad anzusteigen. Der Weg verläuft nun auf dem langgezogenen Bergrücken, zunächst auf der Loma de los Panaderos nach Nordosten, dann auf der Loma de Dilar (loma = Hügel) nach Osten, schließlich ostsüdöstlich bis zur Straße in der Skistation Borreguiles auf 2.700 Meter Höhe. Auf der Straße zum Albergue Universitario absteigen.  (Nicht den Fehler machen, auf 2.460 Meter Höhe Richtung Nordosten zum seit vielen Stunden sichtbaren Pradollano abzusteigen. Die Karte der Edición Alpina hat hier einen Pfad eingezeichnet, den es aber nicht gibt. Es geht vielmehr durch unwegsames Macchia-Gelände. Außerdem bezahlt man diese Verlockung einer baldigen Einkehr in einer Bar von Pradollano damit, dass man von dort noch einmal ca. 400 Höhenmeter zum Albergue Universitario aufsteigen muss).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus Granada - Cumbres Verdes: siu.ctagr.com

Ausgangspunkt Cumbres Verdes: + 1 Stunde Wanderzeit für Einzelstrecke

Taxi in Cumbres Verdes (Tel. 0034692108416) und La Zubia (Tel. 0034608058709)

Außerhalb der Skisaison geht morgens nur ein Bus der Linea Bonal von der Estación de Autobuses in Granada nach Pradollano, in umgekehrter Richtung auch nur ein Bus am späten Nachmittag. Endstation des Busses ist vor dem Albergue Universitario. Fahrdauer ca. 45 Minuten. Fahrkarten für die Hinfahrt müssen am Schalter der Busstation gekauft werden, Fahrkarten für die Rückfahrt gibt es beim Busfahrer. Preise (2013): € 5,-- für Einzelfahrt, € 9,-- für Hin- und Rückfahrt.

www.granadadirect.com/transporte/autobuses-sierra-nevada

Da Taxifahren in Spanien preisgünstig ist (außer im Flughafen-Verkehr), kann man auch ein Taxi nehmen. Die Fahrzeit ab Granada zum Ausgangspunkt beträgt etwa 30 Minuten. Man sollte den Taxifahrer vorher nach dem Preis fragen. Für die Rückfahrt können außer unter den oben genannten Nummern auch Taxis in Monachil (Tel. 0034958500677) zum Albergue Universitario bestellt werden. Die Fahrzeit nach Granada beträgt etwa 45 Minuten.

Anfahrt

Zum Startpunkt: Von der A 44 (Jaén-Granada-Motril) an der Abfahrt 132 südlich von Granada auf die A 30 (Ronda Sur), Abfahrt La Zubia, in La Zubia Schild "Cumbres Verdes", Startpunkt 4 km südöstlich von Cumbres Verdes.

Zum Zielpunkt: Von der A 44 (Jaén-Granada-Motril) an der Abfahrt 132 südlich von Granada auf die A 30 (Ronda Sur)  Richtung Sierra Nevada abbiegen,  Autobahnausfahrt 5 B rechts auf die A 395 Richtung Sierra Nevada nehmen, nicht auf den überaus großen Parkplatz des Skiortes Pradollano fahren, sondern links weiter ansteigend bis zum Albergue Universitario. Das Albergue liegt oberhalb von Pradollano, Höhenunterschied zum Ortszentrum ca. 400 Meter.

Parken

Am Startpunkt stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung, ebenso am Zielpunkt, falls dort ein Auto für die Rückfahrt abgestellt werden soll.

Koordinaten

DD
37.082961, -3.523893
GMS
37°04'58.7"N 3°31'26.0"W
UTM
30S 453436 4104204
w3w 
///persönlicher.abfederten.erfindungen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Bernd Plikat: Andalusien Süd, Rother Wanderführer, www.rother.de;

Carlos Fernández Calvo: Sierra Nevada - 30 Itinerarios, Verlag El Senderista, Madrid (auf Spanisch), www.edicioneselsenderista.com

Kartenempfehlungen des Autors

Sierra Nevada. Parque Nacional, 1:40.000, Editorial Penibetica, mit Kurzführer auf Spanisch, www.penibetica.com (das ist die bessere Karte);

Sierra Nevada. La Alpujarra, 1:40.000, Editorial Alpina, mit Kurzführer auf Spanisch und Englisch, www.editorialalpina.com

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bergschuhe oder Wanderschuhe mit gutem Profil. Auch im Sommer warme Sachen mitnehmen, da man bis über 2.500 Meter kommt, ebenso Sonnenschutz. Ausreichend Mineralwasser mitnehmen.

Kein Oberflächenwasser trinken, da es überall mit Tierkot verseucht ist, ebenso kein Leitungswasser, da es den Stauseen entnommen wird. Mittel gegen Durchfall mitnehmen, evtl. Wasserentkeimungstabletten.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Lea Marleen
21.09.2020 · Community
Leider habe ich die Tour in zwei Tagen machen müssen. 1 Tag wäre wirklich etwas für Extrem-Wanderer. Da ich die ganze Tour von Cumbres Verdes nach Lajaron machen wollte, hatte ich 15 Kilo auf dem Rücken. Der erste steile Anstieg war schon eine Herausforderung aber machbar. Der Abstieg jedoch war mehr als gefährlich. Ich musste 5 mal meinen Rucksack 2-3 Meter tief runter werfen und dann runter klettern, weil es so steil war. Der Abstieg hat mich allein 2 1/2 Stunden gekostet. Den zweiten Teil habe ich dann am nächsten Tag gemacht. Die Gefährlichkeitsstufe dieser Etappe solltet ihr wirklich höher einschätzen! Nach zwei Tagen muss ich nun abbrechen, da leider auch keine Unterkünfte in Pradollano auf haben! Die Wanderung ist schön und herausfordernd. Jedoch nicht geeignet für eine 6-Tage Etappentour! Auf dem Foto seht ihr den ‚Weg‘ des Abstiegs!
mehr zeigen
Gemacht am 19.09.2020
Foto: Lea Marleen, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
19,6 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1.700 hm
Abstieg
560 hm
Etappentour aussichtsreich faunistische Highlights Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.