Start Touren Über die Rosszahnscharte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Über die Rosszahnscharte

· 1 Bewertung · Bergtour · Seiser Alm
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Blick auf die Rosszähne.
    / Blick auf die Rosszähne.
    Foto: Seiser Alm Marketing Gen.
  • blühender Enzian am Wegesrand
    / blühender Enzian am Wegesrand
    Foto: Werner Güttler, Community
  • Blick aus der Rosszahnscharte
    / Blick aus der Rosszahnscharte
    Foto: Werner Güttler, Community
  • weiter Blick aus der Rosszahnscharte
    / weiter Blick aus der Rosszahnscharte
    Foto: Werner Güttler, Community
  • /
    Foto: Werner Güttler, Community
Karte / Über die Rosszahnscharte
2000 2200 2400 2600 2800 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Jausenstation Almrosenhütte Mahlknecht Hütte Rosszahnscharte Hotel Goldknopf

Über die Almwiesen der Seiser Alm wandern wir zu den bizarr geformten Roß­zähnen inmitten des Naturparks Schlern-Rosengarten.

schwer
16,4 km
6:00 h
805 hm
805 hm
Die Seiser Alm ist mit einer Fläche von knapp 60 Quadratkilometern die größte Hochalm Europas und befindet sich auf einer Höhe von 1800 bis 2300 m im Naturpark Schlern-Rosengarten. Über die weiten Almwiesen der Seiser Alm führt uns diese Tour bis hin zu den Roßzähnen – bizarr geformte Felsnadeln, die einen atemberaubenden Kontrast zu den sanften Wiesen bilden. Auf dem Weg dorthin passieren wir einige bewirtschaftete Hütten, die mit Südtiroler Spezialitäten zu einer Rast einladen. Auf der Roßzahnscharte werden wir mit einem herrlichen Rundblick auf die Dolomiten belohnt, ehe wir in Serpentinen wieder talwärts wandern.
outdooractive.com User
Autor
Viktoria Specht
Aktualisierung: 05.07.2017

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2498 m
Tiefster Punkt
1836 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

-       ACHTUNG: Die Straße zur Seiser Alm ist zwischen 09:00 Uhr und 17:00 Uhr für den Verkehr gesperrt. D.h., wer mit dem Auto zum Ausgangspunkt (Talstation Spitzbühel) fahren möchte, muss noch vor 09:00 Uhr die Kontrollstelle in St. Valentin (entlang der Seiser Alm Straße) passieren.

 

Alternative ist die Anfahrt mit der Seiser Alm Bahn.

Start

Compatsch am Westrand der Seiser Alm (1841 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.540158, 11.618081
UTM
32T 700738 5157395

Wegbeschreibung

Bei Compatsch am Westrand der landschaftlich sehr reizvoll gelegenen Seiser Alm beginnt unsere Wanderung. Die mit einer Fläche von knapp 60 Quadratkilometern größte Hochalm Europas befindet sich auf einer Höhe von 1800 bis 2300 m im Naturpark Schlern-Rosengarten. Abgegrenzt wird die Seiser Alm im Norden vom Grödnertal und der Geislergruppe, im Südosten von der markanten Langkofelgruppe und im Westen vom Schlern – eine der eindrucksvollsten Bergkulissen der Dolomiten.
Am Parkplatz in Compatsch folgen wir dem Güterweg Nr. 7 in Richtung Süden, der uns in mäßiger Steigung bergauf führt. Nahe des Hotels Panorama überquert man geradewegs einen Wanderweg, bleibt weiter auf dem Weg Nr. 7 und genießt die Ausblicke auf die bizarr geformten Roßzähne, die einen großartigen Kontrast zu den sanften Almwiesen der Seiser Alm bilden. Wir passieren einige Mulden und erreichen schließlich am Zatzerbach auf einer Höhe von rund 2000 m die Jausen­station Almrosenhütte (1).
Nach einer Stärkung in der urigen Almhütte setzen wir unsere Wanderung in Richtung Südosten fort und gelangen wenig später an die bewirtschaftete Mahlknecht Hütte, wo sich uns auf der Sonnenterrasse in 2054 m Höhe ein herrliches Panorama mit Langkofel und Plattkofel eröffnet. Anschließend folgt man dem Weg Nr. 8A in südlicher Richtung, überquert hinter einem kurzen Waldstück den Dialerbach und wandert in Serpentinen gemütlich zum Gasthof Dialer (2) auf 2145 m Höhe hinauf.
Hinter dem Berggasthaus führt uns nun der Weg Nr. 8 bis zu einer Verzweigung, an der wir uns rechts halten und am Fuße der Grasleiten-Spitzen in westlicher Richtung bis zur Tierser-Alpl-Hütte (3) wandern. Diese liegt auf 2440 m Höhe und ist umgeben von den eindrucksvollen Felsgipfeln der Schlerngruppe. Hier genießen wir bei Südtiroler Schmankerln die Aussicht in der Sonne.
Von der Schutzhütte geht es wenige Meter auf unserer Anstiegsroute zurück, bevor man sich im Anschluss auf dem Weg Nr. 2 über Geröll in Richtung Roßzahnscharte (4) orientiert. Trittsicherheit ist in den Schutthalden der Rosszahnscharte gefragt.
An der Scharte werden wir schließlich – umgeben von eindrucksvollen Felszacken – auf einer Höhe von knapp 2500 m mit einer großartigen Rundsicht belohnt, bevor wir in zahlreichen Kehren durch schroffes Gelände auf der Nordseite der Roßzähne wieder zu den weiten Almwiesen steil bergab steigen.
Nordwestlich des Goldknopfes kommt man an eine Weggabelung, an der man nun nach rechts abbiegt und wenig später das Hotel Goldknopf (5) inmitten ausgedehnter Blumenwiesen erreicht. Unterhalb des Hotelgebäudes treffen wir schließlich wieder auf die bereits bekannte Aufstiegsroute, die uns zurück zu unserem Ausgansgpunkt in Compatsch führt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus von Kastelruth zur Seiser Alm

 

Anfahrt

A22 bis Klausen, von dort über Kastelruth nach Compatsch

 

Parken

Parkplatz in Compatsch (Parkgebühr von 13€ pro Tag und PKW)

 

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

4,0
(1)
chris schulz
29.07.2018 · Community
Wir sind die Strecke wie beschrieben vergangene Woche gelaufen, also vom Tierser Alpl aus. Dabei sind wir erst gegen 18.15h abends vom Tierser Alpl aus gestartet, und wer sich das wegetechnisch erlauben kann, dem sei das als absoluter Tipp ans Herz gelegt. Wir haben auf der gesamten Strecke nur einen einzigen Jogger getroffen, ansonsten hatten wir den weg komplett für uns allein. Da es entlang des weges keine Schwaigen, Hotels, Straßen gibt, ist vor allem der Abstieg nach der Scharte Rictung Seiseralm ein absolutes Bonbon mit nach wie vor weitestgehend unberührter Natur. das hatte dann zur Folge, dass nicht nur wir sehr entspannt waren, sondern auch die Tierwelt, und wir Rehe und Murmeltiere in unmittelbarer Nähe beobachten konnten - sie rechneten einfach nicht mehr damit, dass um diese Uhreit noch Menschen anzutreffen wären und hatten bereits den Feierabend-Modus eingelegt. Die Sonne hat um diese Uhrzeit ebenfalls den Feierabnedmodus und spendiert fürs Fotographierend bestes Licht, sie leuchtet den kompletten Bereich wunderbar aus.
mehr zeigen
Rast in der Scharte
Foto: chris schulz, Community
Blick von der Scharte Richtung Schlern
Foto: chris schulz, Community
Blick von der Scharte Richtung Tierser Alpl
Foto: chris schulz, Community
Blick von der Scharte Richtung Plattkofel, im Hintergrund Sella und Marmolata
Foto: chris schulz, Community
Noch auf der Höhe der Scharte
Foto: chris schulz, Community
Blick zurück zur Scharte
Foto: chris schulz, Community
Murmeltier - Wächter
Foto: chris schulz, Community
Murmeltiere beim Herumtollen
Foto: chris schulz, Community
Einhorn? ;)
Foto: chris schulz, Community
outdooractive.com User
Rosa Rietzler

Hallo Werner,

vielen Dank für deinen Tipp und deine tollen Fotos – ich habe sie in die Galerie aufgenommen!

Viele Grüße aus der Outdooractive Redaktion

mehr zeigen
Werner Güttler
19.06.2017 · Community
Wir sind die Tour in entgegengesetzter Richtung gewandert, was -vorausgesetzt es ist nicht zu heiß- eine schöne Alternative darstellt. Der Durchstieg der Rosszahnscharte ist zwar beschwerlich, aber reizvoller als über sie abzusteigen.
mehr zeigen
Gemacht am 18.06.2017
blühender Enzian am Wegesrand
Foto: Werner Güttler, Community
Blick aus der Rosszahnscharte
Foto: Werner Güttler, Community
weiter Blick aus der Rosszahnscharte
Foto: Werner Güttler, Community
Foto: Werner Güttler, Community
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen

+ 10

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,4 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
805 hm
Abstieg
805 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.