Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Über die Langkofelscharte - Zu Fuß und mit der Gondel in ein wildes Felsenreich
Teilen
Merken
Wanderung

Über die Langkofelscharte - Zu Fuß und mit der Gondel in ein wildes Felsenreich

Wanderung · Seiser Alm
Verantwortlich für diesen Inhalt
KOMPASS Verifizierter Partner 
  • 8b2749645d8a9897428b3c151cb75d12.JPG
    8b2749645d8a9897428b3c151cb75d12.JPG
    Foto: KOMPASS
m 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 16 14 12 10 8 6 4 2 km
18 km
5:45 h
460 hm
1380 hm
Eine Wanderung, die viel Abwechslung bietet – von den Weitblicken am Friedrich-August-Weg bis zum Abstieg durch den wilden Felskessel des Langkofelkars. Für ein kurzweiliges Intermezzo sorgt die Auffahrt mit den kleinen Zweier-Gondeln zur Langkofelscharte. Dort oben, eingerahmt von Langkofel und Fünffingerspitze, steht die Toni-Demetz-Hütte. Sie wurde zum Gedenken an einen jungen Bergsteiger, der am Langkofel durch einen Blitzeinschlag ums Leben kam, von dessen Vater errichtet und 1954 eröffnet. Oft lassen sich in den Wänden über der schmalen Scharte Kletterer ausmachen, die sich an einer der zahlreichen Routen versuchen.
▶ Von Saltria fährt man mit dem Florianlift zur Bergstation mit der Williamshütte hinauf und wandert auf dem breiten Schotterweg einige Meter abwärts, bis vor dem Gasthaus Zallinger links ein weiterer Fahrweg abzweigt. Kurz darauf hält man sich rechts und steigt unter den Hängen des Plattkofels zum Fassajoch mit der Plattkofelhütte an. Dort beginnt der östliche Abschnitt des Friedrich-­August-Wegs, der zum Sellajoch führt (Mark. 557). Auf ihm geht man die Mulde mit der Plattkofelalm aus, gelangt zu einem Geländerücken und – mit schönem Blick auf das Fassatal und die Schneeflanke der Marmolada – zum Rifugio Sandro Pertini . Unterhalb der steil aufragenden Wände und Türme des Plattkofelmassivs verläuft der Steig über südseitige Hänge, geht einige Gräben aus und erreicht schließlich die Friedrich-­August-Hütte , wo man auf einen Fahrweg trifft. Auf ihm steigt man kurz zu einem Sattel unter dem Col Rodella an und hält sich dort links, um vorbei an Skiliften und zwei Berggasthäusern zum
Tour mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bilder, dem GPS-Track, sowie viele wertvolle Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen