Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Über die Chiemgauer 1 - eingehen auf die Hochrieshütte (1.568 m)
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour Etappe 1

über die Chiemgauer 1 - eingehen auf die Hochrieshütte (1.568 m)

Bergtour · Chiemgauer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Abendrot in den westlichen Chiemgauer Alpen.
    / Abendrot in den westlichen Chiemgauer Alpen.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Schöner Steinmann kurz vor dem Feichteck.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelbussi am Feichteck.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Das Voralpenland, markant der Hochries und unscheinbar der Karkopf.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Kurz exponiert geht es auf den Karkopf.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Die letzten Meter zum Karkopf verlaufen wieder sanft.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Metallkreuz auf dem Karkopf.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blick vom Karkopf auf den Hochriesgipfel.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelkreuz auf dem Hochries hoch über dem Inntal.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelkreuz des Hochries mit der Hochrieshütte.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelpanorama vom Hochries im Frühling.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Vom Hochries ist das nächste Ziel, die Kampenwand schon gut zu sehen.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
m 1500 1000 500 10 8 6 4 2 km Karkopf (1.496 m) Feichteck (1.514 m)
Die 1. Etappe "über die Chiemgauer" startet ganz im Westen der Chiemgauer Alpen. Wir können uns gut warmlaufen und erreichen schon die ersten 3 Gipfel.
schwer
Strecke 11,7 km
6:00 h
1.300 hm
200 hm

Wir sind schlau. Deshalb fahren wir mit Bus und Bahn nach Nußdorf am Inn. So kommen wir auch entspannt an. Wer will, kann dann gleich noch besinnlich werden. Denn der allererste Wegabschnitt ist mit Tafeln, auf denen die Rosenkranzverse dargestellt sind, gesäumt. Ein kurzes Gebet, dass man gut in Berchtesgaden ankommt, kann doch nicht schaden! Nach diesem gemütlichen warmlaufen, geht es weiter wie wir es noch öfters in den folgenden Tagen erleben werden: Eine Einkehr lockt, doch wir dürfen dem Duftbräu nicht zu lange Aufmerksamkeit schenken. Denn bald darauf geht es in Serpentinen steil bergauf. Ein zu voller Magen ist hier nicht hilfreich. Doch die Mühen sind nicht umsonst, weil wir vom Feichteck im Gras sitzend die erste herrliche Aussicht genießen können. Cool! Dann geht es kurz exponiert über den Karkopf zur ersten Unterkunft am Gipfel des Hochries. Ein guter Platz um hoffentlich den ersten rot leuchtenden Sonnenuntergang zu bestaunen! 

Autorentipp

Dem schönen Biergarten am Duftbräu sollte man weitgehendst widerstehen, denn mit (zu) vollen Magen geht es sich unangenehm!

Profilbild von Stefan Stadler
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 10.11.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hochries, 1.568 m
Tiefster Punkt
Nußdorf am Inn, 490 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Hochries (1.568 m)
Hochrieshütte

Sicherheitshinweise

Auf dem Weg zum Karkopf ist es kurz exponiert. Hier wird auf der Hüttentour "über die Chiemgauer" zum ersten Mal die volle Konzentration gefordert!

Weitere Infos und Links

Nußdorf am Inn ; Wie es zu diesem Hüttentrecking kam, findet ihr auf meiner Website und laufend aktuelles von mir auf FB.

Start

Nußdorf am Inn (475 m)
Koordinaten:
DD
47.743384, 12.151606
GMS
47°44'36.2"N 12°09'05.8"E
UTM
33T 286479 5291708
w3w 
///aufgefallen.ärzte.habe

Ziel

Hochries

Wegbeschreibung

Feichteck: Los geht es von der Bushaltestelle in der Ortsmitte auf der Hauptstraße nach Osten und dann durch ein Wohngebiet ins südöstliche Ortsende. Hier beginnt im schattigen Wald der Anstieg entlang der Rosenkranzbilder. Man erreicht eine betonierte Straße und diese verlässt man an der Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung wieder und folgt dem Weg direkt hinter der Kirche weiter. Wir kommen wieder in bewohntes Gebiet und gehen auf befestigten Straßen in östlicher Richtung bis zum Duftbräu. Von hier einen Abkürzer direkt nach Süden und weiter am Waldparkplatz vorbei zur Wagner Alm. Jetzt geht es in steilen Serpentinen im Wald aufwärts und erreicht so das Almgelände der Feichteckalm. Hier direkt am Waldrand entlang in nordöstlicher Richtung zum Gipfel des Feichteck (1.514 m). Berg Heil!

Karkopf: Jenseits des Feichteck am sehr steilen Weg vorsichtig bergab bis auf den Rücken oberhalb der Plöcheralm. Jetzt steil, exponiert aber nur kurz bergauf erreichen wir mit dem Karkopf (1.496 m) schon den nächsten Gipfel. Berg Heil!

Hochries: Auf der anderen Seite des Karkopf (nordöstlich) wieder hinuab in den nächsten Sattel und auf deutlich breiteren Weg wird mit dem Hochries die Gipfeltrilogie des ersten Tages "über die Chiemgauer" vollendet. Direkt auf dem Gipfel des Hochries (1.568 m) befindet sich die Seilbahnstation und die Hochrieshütte. Berg Heil!

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Wir fahren auf der Bahnlinie München-Salzburg bis nach Rosenheim und von dort mit dem Bus mit der Nummer 9490 ins Ortszentrum von Nussdorf am Inn.

Besonders, weil man auf dieser Mehrtageswanderung nicht zum Ausgangspunkt zurückkommt, bietet sich die Anreise mit Öffis an. Auch viele Zwischenziele sind gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Anfahrt

Man verlässt die Inntal Autobahn A93 an der Abfahrt Brannenburg und fährt von hier nach Osten über den Inn nach Nußdorf am Inn. Wer mit dem Auto anreist und keinen Wert darauf legt, die Durchquerung ganz im Westen der Chiemgauer zu starten, kann auch am Waldparkplatz (südlich vom Duftbräu) auf die Tour starten.

Parken

In Ortsmitte sind einige Parkplätze. Alternativ ist es eventuell möglich im Wohngebiet einen Abstellplatz zu finden. Hier dürfen aber, besonders wenn das Auto länger steht, die Anwohner keinesfalls behindert werden. Am besten man frägt!

Koordinaten

DD
47.743384, 12.151606
GMS
47°44'36.2"N 12°09'05.8"E
UTM
33T 286479 5291708
w3w 
///aufgefallen.ärzte.habe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Die Bücher "Zeit zum Wandern Chiemgau" und "Wandergenuss Chiemgau und Berchtesgadener Land" sind beide im Bruckmann Verlag erschienen und im Online-Shop von freytag & berndt versandkostenfrei erhältlich.

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte BY-17; M= 1:25.000; Hochries, Geigelstein erhältlich bei freytag & berndt.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Mehrtagesbergausrüstung. Es ist zu empfehlen sich ganz genau zu überlegen, was man wirklich benötigt und eine ganze Woche lang herumschleppen will! Was man auf der ersten Etappe dabei hat, trägt man die ganze Tour mit.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,7 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1.300 hm
Abstieg
200 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour Von A nach B ausgesetzt

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.