Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Über den Setzberg zum Wallberg
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Über den Setzberg zum Wallberg

Bergtour · Tegernsee-Schliersee
Profilbild von Johannes Renfordt
Verantwortlich für diesen Inhalt
Johannes Renfordt 
  • Der Setzberg bietet einen ausgezeichneten Blick über den Tegernsee
    / Der Setzberg bietet einen ausgezeichneten Blick über den Tegernsee
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick zu den benachbarten Gipfel rund um den Spitzingsee
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick über das Wallberghaus zum Wallberg
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick in die Tegernseer Berge
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Gegenlichtblick zum Gipfelpaar Risserkogel und Blankenstein
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Der Start vom Wallberg ist geglückt!
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick vom Wallberg zur benachbarten Bodenschneid
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Bekannte Gipfel in der Rundschau: Rotwand, Hinteres Sonnwendjoch und Schinder
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Risserkogel, Grubereck und Setzberg
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Buchstein, Schönberg, Seekarkreuz, Kampen, Hirschberg, Geierstein, Fockenstein ... die Tegernseer Berge bieten viele Gipfelziele
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick vom Wallberg über den Tegernsee
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick über das Wallbergkirchlein zurück zum Setzberg
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Ein letzter Ausblick über den Tegernsee während des Abstiegs
    Foto: Johannes Renfordt, Community
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 14 12 10 8 6 4 2 km
Mit schönen Aussichten über den Tegernsee im Mangfallgebirge unterwegs
mittel
Strecke 15,1 km
6:30 h
1.204 hm
1.195 hm

Die benachbarten Gipfel Setzberg und Wallberg sind die höchsten Erhebungen am Rand des Tegernsees, die immer wieder aus dem Tegernseer Tal die Blicke auf sich ziehen. So liegt es nahe, auch einmal von diesen Gipfel aus den wunderbaren Ausblick über den See ins Voralpenland zu genießen. Dies ist natürlich auch vielen anderen Besuchern des Wallbergs nicht verborgen geblieben - und da die Wallbergbahn nicht nur an den schönen Herbsttagen beständig weitere Ausflügler auf den Berg befördert, stellt sich die ruhige Bergidylle am Wallberg nur höchst selten ein. Deutlich angenehmer geht es jedoch am Setzberg zu, den viele Ausflügler geradezu ignorieren.

Von Kreuth geht es auf stillen Wegen zunächst zum Verbindungsgrat zwischen Grubereck und Setzberg hinauf, von dem aus sich erstmals der Blick öffnet. Mittels einer schönen Gratwanderung geht es dann hinüber zum schon nahen Setzberg, der auf einem noch einmal steilen Steig rasch erklommen wird. Nach dem Abstieg in den Sattel zwischen Setzberg und Wallberg geht es am Wallberghaus vorbei in den erneuten Anstieg an der Bergstation der Bergbahn vorbei zum Wallberg selbst. Mit einigen leichten Kraxeleien, die sich an den Fahrweg anschließen, wird der aussichtsreiche Gipfel zügig erreicht. Nach der wohlverdienten Gipfelpause geht es zunächst zurück in den Sattel. Von dort wird in einer letzten, gemütlichen Etappe auf einem guten Fußweg die Talstation der Wallbergbahn und die dortige Bushaltestelle bequem erreicht.

Autorentipp

Wer mit dem anstrengenden Aufstieg bereits ausgelastet ist, kann auch mit der Wallbergbahn ins Tal fahren!
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Wallberg, 1.722 m
Tiefster Punkt
772 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Für den teilweise steilen Anstieg zum Setzberg ist Trittsicherheit erforderlich. Dies gilt ebenso für die einzigen etwas anspruchsvolleren Passagen in der nicht ausgesetzten Kraxelei zum Gipfel des Wallbergs.

Weitere Infos und Links

Wer statt dem Abstieg ins Tal die Wallbergbahn benutzen möchte, findet unter http://www.wallbergbahn.de/ Betriebszeiten und Preise

Start

Bushaltestelle Riedlerbrücke, Kreuth (773 m)
Koordinaten:
DD
47.644334, 11.745219
GMS
47°38'39.6"N 11°44'42.8"E
UTM
32T 706177 5280422
w3w 
///karton.dran.arnika

Ziel

Bushaltestelle Wallbergbahn

Wegbeschreibung

Von der Bushaltestelle Riedlerbrücke aus über die namensgebende Brücke gehen. Auf der anderen Seite der Weißach durch den kleinen Kurpark nach rechts gehen. Auf der anderen Seite mündet der Fußweg in die Straße Am Riedlerberg ein. Auf dieser nach links gehen und erstmals ansteigen. Bereits nach etwa 100 Metern verzweigt sich die Straße, links geht es weiter durch den Setzbergweg. Dieser endet kurz darauf am Waldrand und geht in einen Traktorweg über. Auf diesem immer geradeaus haltend dem Riedlerner Graben folgen, bis schließlich der Weg an einem kleinen Teich vorbeiführt und wenig später in einen querenden Fahrweg einmündet. Auf diesem für wenige Meter nach links gehen und auf einer breiten Forststraße nach rechts weitergehen. Nach einiger Zeit zweigt nach rechts ein beschilderter Steig ab, der in der Folge mehrere Kehren des Forstwegs abkürzt. Insgesamt drei Mal wird ein Fahrweg gekreuzt, beim vierten mal endet der Steig und auf der anderen Seite setzt ein Fahrweg fort, der weiter aufwärts führt. Von diesem zweigt abermals nach kurzer Zeit ein Steig nach rechts ab, der eine weitere Kehre abkürzt und den Fahrweg schließlich ein letztes Mal kreuzt. In der Folge wird der Steig zunehmend steiler und nach einigen meist feuchteren Stellen zieht der Steig nach rechts, den Daffenstein umgehend. Es beginnt nun ein etwas unangenehmer Abschnitt, der nicht nur sprichwörtlich über Stock und Stein in fast direkter Falllinie zügig ansteigend zu einem Grat hinaufführt. Dort öffnet sich erstmals der Blick über den Röthensteiner See zum eindrucksvollen Gipfelpaar Risserkogel und Blankenstein. Dem Gratweg nach links folgend geht es nun in leichtem auf und ab auf den Setzberg zu. An dessen Fuß verzweigt sich der Weg: wer nicht zum Gipfel aufsteigen möchte, kann rechts um den Setzberg herum gehen. Gerade aus weitergehend steigt der Steig nun steil an und erreicht rasch die Gipfelwiese des Setzbergs mit ihrer wunderbaren Rundumsicht.

Etwas linkshaltend geht es an den ersten Abstieg, der in großen Kehren zum im Sattel gelegenen Wallberghaus führt. Dort führt ein Fahrweg wieder bergan, am Wallbergkirchlein vorbei zur Bergstation der Wallbergbahn. Dort wird der Weg etwas schmaler und führt weiter bergan zu einer kleinen Geländestufe. Dort beginnt ein Steig, der teilweise in leichter, nicht ausgesetzter Kraxelei zum Westgipfel des Wallbergs mit seinem großen Gipfelkreuz führt. Der gesamte Gipfelbereich besteht aus wunderbar gestapeltem Platten, die so manche Sitzgelegenheit bieten. Wer es etwas ruhiger mag, kann auf Steigspuren unschwierig zum nur selten besuchten Ostgipfel weitergehen.

Der Rückweg in Richtung Wallberghaus erfolgt wie im Anstieg. Kurz vor dem Wallberghaus zweigt nach rechts ein breiter Wanderweg ab. Dieser führt zuerst recht gradlinig, später in ca. 20 Kehren die Nordwestflanke des Wallbergs hinab. Gelegentlich bieten sich auch hier noch einmal schöne Aussichten auf den Tegernsee. Schließlich mündet schon fast in Talnähe der Weg an einem Bach in einen quer verlaufenden Fahrweg ein. Auf diesem nach rechts zur Talstation der Wallbergbahn und der dortigen Bushaltestelle gehen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Diese Tour eignet sich vorzüglich für eine An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Die Bayerische Oberlandbahn fährt stündlich von München nach Tegernsee. Dort besteht Anschluss an Bus 9556 in Richtung Wildbad Kreuth, der umsteigefrei bis zur Riedlerbrücke in Kreuth fährt. Vom Endpunkt der Tour an der Haltestelle Wallbergbahn fährt wiederum Bus 9556 zurück nach Tegernsee.

Anfahrt

Von der A 8 München-Salzburg kommend an der Anschlußstelle Holzkirchen die Autobahn verlassen und über Warngau nach Gmund am Tegernsee weiter fahren. Nun wahlweise über Tegernsee oder Bad Wiessee nach Rottach-Egern und weiter in Richtung Achenpass bis zum Ausgangspunkt Kreuth.

Parken

In Kreuth stehen verschiedene Parkmöglichkeiten, zumeist kostenfrei, zur Verfügung.

Koordinaten

DD
47.644334, 11.745219
GMS
47°38'39.6"N 11°44'42.8"E
UTM
32T 706177 5280422
w3w 
///karton.dran.arnika
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte BY 15 Mangfallgebirge Mitte - Spitzingsee, Rotwand

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist für diese Tour obligatorisch. Für die Abstiegspassagen vom Setzberg zum Wallberghaus sind, je nach Geschmack, ggf. Stöcke hilfreich.

Auch wenn mit dem Wallberghaus eine Einkehrmöglichkeit zur Verfügung steht, empfiehlt es sich doch, Verpflegung und vor allem genügend Getränke im Rucksack dabei zu haben.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,1 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.204 hm
Abstieg
1.195 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Grat Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.