Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Über den Saldurboden auf den Ramudlkopf (3.330 m) im Matschertal
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Über den Saldurboden auf den Ramudlkopf (3.330 m) im Matschertal

Skitour · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Bozen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der von der Morgensonne beschienene Rabenkopf
    / Der von der Morgensonne beschienene Rabenkopf
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Hinter der Inneren Matscheralm zuerst über eine Wiese, später einem steilem Wald
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Nach dem Saldurboden wieder steiler hinauf zu einer Scharte
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / ... von wo der weitere Anstieg sichtbar wird.
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Durch die steile Rinne hinauf zum Sattel, wo...
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / ......wo der Ramudlferner beginnt.
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Hier in bequemer Steigung hinauf zur Einsattelung am SO-Grat...
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / ..und über diesen bis zum höchsten Punkt.
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Gipfel mit Steinmann
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Die mächtige Weißkugel
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Texelgruppe
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Ortlergruppe
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
m 3000 2500 2000 1500 14 12 10 8 6 4 2 km
Anspruchsvolle Skitour zu einem herrlichen Aussichtsgipfel.
schwer
Strecke 15,4 km
4:30 h
1.500 hm
1.500 hm
3.330 hm
1.820 hm
Auf den Ramudlkopf, dem nördlichen Nachbarn des Upiakopfes , also im Kamm der von der Weißkugel gegen Süden zieht, und hoch übers innere Matschertal aufragt, führen zwei Anstiege. Der eine, bekanntere, durchs Ramudltal, der andere, hier beschriebene und etwas längere Anstieg, über den sogenannten Saldurboden. Beide Anstiege sind anspruchsvoll und führen über einige sehr steile Abschnitte, dessen Begehung sichere Schneeverhältnisse und gute Spitzkehrentechnik voraussetzen. Dafür bietet diese Tour einen sehr abwechslungsreichen Anstieg, bei dem sich immer wieder neue Aussichten eröffnen, eine beindruckende Gipfelschau weit über die benachbarten Ötztaler Gipfel hinaus und eine (hoffentlich) großartige Abfahrt.

Autorentipp

Abfahrtsvariante: Ab Saldurboden, kann man linkst der Aufstiegsroute steil durch eine Rinne zur Inneren Matscheralm abfahren.
Profilbild von Eduard Gruber
Autor
Eduard Gruber 
Aktualisierung: 16.09.2017
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
3.330 m
Tiefster Punkt
1.820 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Diese Tour beinhaltet einige Steistufen, deren Begehung sichere Bedingungen voraussetzen. Daher am Besten das Frühjahr abwarten.

Weitere Infos und Links

Wer eine weite Anfahrt machen muss, dem empfehle ich die Glieshöfe als Stützpunkt, bei denen man kulinarische Köstlichkeiten und auch sonst für das Wohlbefinden allerlei bekommen kann.

Start

Glieshöfe im innersten Matschertal (1.819 m)
Koordinaten:
DD
46.726728, 10.683566
GMS
46°43'36.2"N 10°41'00.8"E
UTM
32T 628644 5176173
w3w 
///springen.drahtsieb.beginn

Ziel

Glieshöfe im innersten Matschertal

Wegbeschreibung

Vom Glieshof über die Forststraße hinein zur verfallenen Inneren Matscher Alm und hier den Sommerweg folgend durch steilen Wald hinauf zum sogenannten Saldurboden. . Den flachen Boden querend in südlicher Richtung weiter einen nach oben hin steiler werdenden Hang hinauf zu einer Scharte, (auf ca. 2850m) von welcher der weitere Anstieg sichtbar wird. Nun nach links, zuerst einen flachen Boden querend zu einer sich nach oben verengenden Rinne. Über diese hinauf bis zum Sattel. Hier beginnt der Ramudlferner. In einem weiten Rechtsbogen in angenehmer Steigung weiter bis zur Einsattelung am SO-Grat. Über diesen kurz weiter bis zum höchsten Punkt mit Steinmann.

 

Abfahrt: wie Aufstieg

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Ausgangspunkt wird nicht von öffendlichen Verkehrsmitteln angefahren. Diese verkehren nur bis Matsch, ca. 6 km von den Glieshöfen entfern.

Anfahrt

Zwischen Mals und Schluderns im Vinschgau zweigt die Landesstrasse Nr. 105 ins Matschertal ab. Auf dieser bis zu den Glieshöfen am Ende der Fahrstraße in innersten Matschertal.

Parken

Großer Parkplatz hinter der Brücke kurz vor den Glieshöfen.

Koordinaten

DD
46.726728, 10.683566
GMS
46°43'36.2"N 10°41'00.8"E
UTM
32T 628644 5176173
w3w 
///springen.drahtsieb.beginn
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco Blatt 044 1:25.000 Vinschgau/Sesvenna

Ausrüstung

Normale Skitourenausrüstung.

Grundausrüstung für Skitouren

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,4 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
1.500 hm
Abstieg
1.500 hm
Höchster Punkt
3.330 hm
Tiefster Punkt
1.820 hm
aussichtsreich Hin und zurück Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Skihochtour Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.