Start Touren Über den Liskamm
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Hochtour Etappe

Über den Liskamm

· 4 Bewertungen · Hochtour · Monte Rosa
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Hochtour in Monte Rosa: Über den Liskamm
    / Hochtour in Monte Rosa: Über den Liskamm
    Video: Outdooractive
  • Früher Aufbruch am Rifugio Quintino Sella
    / Früher Aufbruch am Rifugio Quintino Sella
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Aufstieg im Morgengrauen
    / Aufstieg im Morgengrauen
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Blick vom Aufstieg auf ein beeindruckendes Meer an Gipfeln
    / Blick vom Aufstieg auf ein beeindruckendes Meer an Gipfeln
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Am Felikhorn
    / Am Felikhorn
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Der mächtige Liskamm
    / Der mächtige Liskamm
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Liskamm-Westgipfel
    / Liskamm-Westgipfel
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick vom Liskamm-Westgipfel zum Matterhorn
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Liskamm-Überschreitung
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Schmaler Grat zwischen Liskamm West- und Ostgipfel
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Liskamm-Überschreitung
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Kletterpassage auf der Liskamm-Überschreitung
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Liskamm-Überschreitung
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Liskamm-Ostgipfel (4527 m)
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Der Abstieg vom Liskamm-Ostgipfel führt über den schmalen Ostgrat.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Am Lisjoch
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Abstieg zum Rifugio Città di Mantova
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Die letzten Meter zur Hütte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Rifugio Città di Mantova
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
3600 3900 4200 4500 4800 m km 2 4 6 8 10 Rifugio Quintino Sella Felikhorn Liskamm Westgipfel Liskamm

Die dritte Tagesetappe der bekannten Hochtour "Spaghetti-Runde" führt über den eindrucksvollen Verbindungsgrat vom Liskamm-Westgipfel (4.479 m) zum Liskamm-Ostgipfel (4.527 m).
mittel
10,6 km
7:00 h
1062 hm
1245 hm
Die Überschreitung des mächtigen Eisriesen des Liskamm ist vor allem wegen seiner Ausgesetztheit anspruchsvoll. Endlos lang erscheinende, schmale Fels- und Firngrate führen vom Felikjoch über den West- und Ostgipfel des Liskamm zum Lisjoch. Häufig sind diese stark verwechtet und erfordern erhöhte Vorsicht. Höchste Konzentration ist auf der gesamten Überschreitung gefragt, denn auf dem Weg entlang der schmalen Gratschneide könnte jeder Fehltritt fatale Folgen haben. Einfacher wird erst der Abstieg zum Rifugio Mantova auf der Südseite des Kammes.

Autorentipp

Vor dem Start die Tour in der Outdooractive App offline abspeichern.
outdooractive.com User
Autor
Hartmut Wimmer 
Aktualisierung: 06.01.2016

Schwierigkeit
AD mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Liskamm, 4527 m
Tiefster Punkt
Rifugio Mantova, 3498 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Es ist grundsätzlich permanent in Seilschaften zu gehen. Entsprechende Kenntnisse der Spaltenbergung werden vorausgesetzt.

Ausrüstung

Komplette Hochtourenausrüstung ist erforderlich mit Klettergurt, Prusikschlingen, Seil, Steigeisen, Eispickel, warmer Kleidung, Gamaschen, Sonnenschutz, Mobiltelefon, usw.

Weitere Infos und Links

http://www.rifugioquintinosella.com

http://www.rifugiomantova.it

Start

Rifugio Quintino Sella (3581 m)
Koordinaten:
Geographisch
45.901108, 7.792704
UTM
32T 406350 5083768

Ziel

Rifugio Mantova

Wegbeschreibung

Vom Rifugio Quintino Sella (3.585 m) steigen wir auf dem gestrigen Abstiegsweg hinauf bis kurz unter das Felikjoch. Wir überschreiten den unscheinbaren Gipfel des Felikhorns (4.087 m) und folgen dem anfangs breiten Rücken bis zum Beginn des Südwestgrates des Liskamm. Hier beginnt die Überschreitung entlang des schmalen Grates über den Westgipfel (4.479 m) hinweg zum knapp 50 m höheren Liskamm-Ostgipfel (4.527 m). Über den Ostgrat geht es hinab ins Lisjoch (4.151 m). Nun steigen wir, unterhalb der Ludwigshöhe vorbei, nach Süden zum Rifugio Città di Mantova (3.498 m) ab.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn ins Matterhorn-Dorf: 3½ Std. vom Flughafen Zürich oder 4 Std. vom Flughafen Genf. Visp ist jeweils der Umsteigeort auf die Matterhorn Gotthard Bahn. Ab Visp führt die Bahnstrecke durch das Nikolaital, vorbei an kleinen, idyllischen Dörfern bis nach Zermatt.

Anfahrt

Zermatt ist autofrei. Die Zufahrt für den Privatverkehr ist nur bis Täsch (5 km vor Zermatt) erlaubt. Die Strasse Täsch - Zermatt ist für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

Die Weiterreise nach Zermatt erfolgt entweder mit einem privaten Taxianbieter oder mit den Shuttle-Zügen. Die Züge verkehren im 20-Minuten-Takt. Nach rund 12 Minuten endet die Fahrt auf dem Bahnhofplatz in Zermatt.

Parken

In Täsch stehen Parkhäuser mit gedeckten und ungedeckten Plätzen zur Verfügung. So z.B. im Matterhorn Terminal oder bei privaten Anbietern.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,8
(4)
Stefan Messing
12.07.2019 · Community
One of the best Alpine days!
mehr zeigen
Über den Wolken
Foto: Stefan Messing, Community
Andreas Wagner
26.09.2016 · Community
Die Tour ist großartig, aber je nach Verhältnissen nicht zu unterschätzen. Der Hüttenwirt auf der Quintino Sella Hütte riet uns sich nach dem Felixjoch für den Aufstieg zum Westgipfel am Rand der Felsen zu halten (siehe 2. Bild). Wahrscheinlich war es früher möglich, relativ leicht im steilen Firn aufzusteigen. Diese Flanke war im August 2016 eisiger Firn, in den man nur noch die Frontalzacken reinbrachte, so dass der Weg durch dieses Firneis zwischen den Felsen angenehmer war. Hat man den Grat erreicht, geht es einfach aus den Westgipfel. Die reinen Firnpassagen auf dem gesamten Gratverlauf waren sehr gut zu gehen. In den Bereichen zwischen West- und Ostgipfel, wo Fels und Firn wechselten, gab es kurze sehr schmale Firnübergänge, die zu beiden Seiten sehr ausgesetzt waren. Ein kurzes Stück haben wir über Felsen abgeseilt. Danach ging es wieder einfacher über Firngrate zum Ostgipfel. Der Abstieg vom Ostgipfel ist einfacher als das Zwischenstück zwischen den Gipfeln, aber insgesamt ist man lange auf schmalen Graten unterwegs und muss die Konzentration hochhalten.
mehr zeigen
Gemacht am 16.08.2016
Morgens am Felixjoch
Foto: Stefan Müller, CC BY, Stefan Müller
Rückblick auf die steile Firneisflanke, die wir am Rand der Felsen begangen haben
Foto: Andreas Wagner, CC BY, Andreas Wagner
Die letzten Meter zum Westgipfel
Foto: Andreas Wagner, CC BY, Andreas Wagner
Am Beginn der Fels-Firn-Passage zwischen West- und Ostgipfel
Foto: Andreas Wagner, CC BY, Andreas Wagner
An den schmalsten Stellen haben wir nicht fotografiert
Foto: Andreas Wagner, Community
Kurze Abseilstelle
Foto: Stefan Müller, CC BY, Stefan Müller
Blick zum Ostgipfel
Foto: Andreas Wagner, CC BY, Andreas Wagner
Blick zurück zum Westgipfel
Foto: Andreas Wagner, CC BY, Andreas Wagner
Blick vom Ostgipfel auf die Abstiegsroute
Foto: Andreas Wagner, CC BY, Andreas Wagner
Darum macht man solche Touren!
Foto: Andreas Wagner, CC BY, Andreas Wagner
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 7

Bewertung
Schwierigkeit
AD mittel
Strecke
10,6 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1062 hm
Abstieg
1245 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Grat Überschreitung

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.