Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Über den Heimgarten
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Über den Heimgarten

Bergtour · Tölzer Land
Profilbild von Johannes Renfordt
Verantwortlich für diesen Inhalt
Johannes Renfordt 
  • Herbstfarben am Deiningbach
    / Herbstfarben am Deiningbach
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Zum ersten Mal kommt der Gipfel des Heimgartens in den Blick
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Gegenlichtblick über den Walchensee ins Karwendel
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick über den Verbindungsgrat zum Herzogstand
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick über den Kochelsee ins Voralpenland
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Der Blick reicht über das Estergebirge bis zur Zugspitze
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick zu Staffel- und Riegsee, dazwischen Murnau auf dem vorgelagerten Molasserücken
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Rauheck, Ölrain und Hirschberg (v. r. n. l.) sind dem Estergebirge vorgelagert
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Am einsamen Rauheck
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Rückblick vom Rauheck zum Heimgarten
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Der Rötelstein ist die letzte Erhebung vor dem flachen Voralpenland
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Tiefblick vom Rauheck nach Ohlstadt
    Foto: Johannes Renfordt, Community
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 14 12 10 8 6 4 2 km
Aussichtsreiche Überschreitung vom Walchensee nach Ohlstadt
mittel
Strecke 14,2 km
5:00 h
1.091 hm
1.257 hm

Nördlich des Estergebirges schließt ein Höhenzug an, der sich vom Loisachtal bis zum Walchensee erstreckt. Neben einigen kleineren Gipfeln bilden Heimgarten und Herzogstand die höchsten Erhebungen, die aus dem Voralpenland schon aus weiter Entfernung gut auszumachen sind. Umgekehrt bieten beide sehr häufig besuchten Gipfel dementsprechend weiträumige Ausblicke.

Der Tourenvorschlag beschreibt eine Überschreitung des Heimgartens, die ganz verschiedene Landschaften passiert: vom Ufer des Walchensees geht es zunächst auf den Rotwandkopf zu, der aber nur seitlich passiert wird. Der finale Anstieg zum Heimgarten mit seinem umfassenden Panorama erfordert dann noch einmal Durchhaltevermögen. Nach der wohlverdienten Gipfelpause geht es nicht auf dem schnellsten Weg nach Ohlstadt, sondern zunächst noch über den Westgrat, den der Heimgarten entsendet, hinüber zum Rauheck. Die Kammwanderung endet mit dem Abstieg zur Wankalm. Über einen Steig geht es schließlich hinunter an den Ortsrand von Ohlstadt und entlang der Kaltwasserlaine zum außerhalb der Ortschaft gelegenen Bahnhof.

Autorentipp

Die Überschreitung des Heimgartens lässt sich auch gut mit einem Besuch des Herzogstands verbinden!
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Heimgarten, 1.791 m
Tiefster Punkt
Ohlstadt, 636 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Der Tourenvorschlag beinhaltet keine nennenswerten Gefahrenaspekte. Die begangenen Wege und Steige sind in einem guten Zustand.

Start

Bushaltestelle Walchensee Herzogstandbahn (801 m)
Koordinaten:
DD
47.596443, 11.317930
GMS
47°35'47.2"N 11°19'04.5"E
UTM
32T 674247 5274051
w3w 
///hinüber.sofern.geblendet

Ziel

Bahnhof in Ohlstadt

Wegbeschreibung

Von der Bushaltestelle Herzogstandbahn dem Straßenverlauf der B 11 für einige Meter nach Süden folgen und den Deiningbach auf der Straßenbrücke queren. An der nächsten Einmündung nach rechts in den Dainingsbachweg abbiegen. Nun immer geradeaus entlang des Bachs gehen und die Ortschaft Walchensee verlassen. Der zunächst noch breite Weg überquert später den Rotwandgraben und wendet sich nun nach rechts, in nördliche Richtung. Wenig später verzweigt er sich zwei Mal: beim ersten Mal rechts halten, kurz darauf nach links gehen. In der Folge steigt der Steig nun spürbar an und erklimmt mit vielen Kehren einen vorgelagerten Grat. Mit immer wieder schönen Ausblicken zum Walchensee und in die umliegenden Berge führt der der Steig auf den Rotwandkopf zu, der nach einer langgezogenen Rechtskurve aber lediglich passiert wird. In der Folge geht es einige Höhenmeter abwärts zur in einem Geländesattel gelegenen Ohlstädter Alm, hinter der der Steig erneut ansteigt. Mit wiederum vielen Kehren geht es wieder zügig, zumeist durch Wald aufwärts. Schließlich wird knapp unterhalb der Heimgartenhütte freies Gelände und kurze Zeit später bereits das Gipfelkreuz des Heimgarten erreicht.

Nach der wohlverdienten, aussichtsreichen Pause geht es an den Abstieg. Dazu den Gipfel nach Norden verlassen und nach links wenden. Dabei immer dem Gratverlauf folgen und mehrere Möglichkeiten ignorieren, vorzeitig nach Ohlstadt abzubiegen. Zunächst fällt der Grat ab, steigt dann aber zum aussichtsreichen Rauheck noch einmal an. Jenseits des Rauhecks geht's zumeist leicht abwärts bis zu einem Holzkreuz kurz vor dem Buchrain. Hier weisen Schilder nach links und ein Steig führt hinab zur Wankalm. Im Talboden wird ein Traktorweg erreicht, diesem nach rechts folgen. Kurz bevor dieser in den Wald führt, zweigt nach links ein Steig in Richtung Ohlstadt ab. Entlang des Schwabwassergrabens geht es auf diesem in der Folge zügig bergab. Nach einer spürbaren Richtungsänderung nach Norden führt der Steig vom Graben weg und nun auf Ohlstadt zu. Eine (nicht in der Alpenvereinskarte von 2009 verzeichnete) Forststraße wird zwei mal überquert und schließlich ein drittes Mal erreicht. Nun geht es auf dieser aus dem Wald heraus und auf den schon sichtbaren Ort Ohlstadt zu. Nach der Überquerung der Kaltwasserlaine links halten und bei der ersten Gelegenheit dem Wegweiser zum Bahnhof nach links folgen. Ein angenehmer Fußweg führt nun immer dem kleinen Bachlauf entlang und am Schwimmbad vorbei. Wenig später ist über eine recht schmale Wiese die Durchgangsstraße zu erkennen, zu der ein kleiner Weg hinführt. Direkt gegenüber der Einmündung beginnt der Bahnhofsweg, der wenig überraschend direkt zum Ohlstädter Bahnhof führt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Regionalbahn aus Richtung München nach Kochel am See. Dort besteht an Wochenenden und Feiertagen ein gut getakteter Anschluß mit Bus 9608 in Richtung Walchensee. Die Tourenbeschreibung beginnt direkt an der Haltestelle Walchensee Herzogstandbahn.

Die Beschreibung endet am Bahnhof von Ohlstadt an der Bahnstrecke München - Garmisch-Partenkirchen.

Anfahrt

Von der A 95, Ausfahrt Murnau/Kochel über Großweil und Schlehdorf nach Kochel am See. Dort in der Ortsmitte rechts auf die B 11, Fahrtrichtung Mittenwald und Innsbruck einbiegen. Über die Kesselbergpaßhöhe nach Urfeld und weiter am Walchensee entlang dem Straßenverlauf folgen. Unmittelbar am Ortseingang des gleichnamigen Orts Walchensee nach rechts zum Parkplatz der Herzogstandbahn abbiegen.

Parken

Gebührenpflichtiger Parkplatz der Herzogstandbahn in der Straße Am Tanneneck in Walchensee.

Koordinaten

DD
47.596443, 11.317930
GMS
47°35'47.2"N 11°19'04.5"E
UTM
32T 674247 5274051
w3w 
///hinüber.sofern.geblendet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte BY 9 Estergebirge - Herzogstand, Wank

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes und für Bergtouren geeignetes Schuhwerk ist eine Grundvoraussetzung für diese Tour. Für den Abstieg sind - je nach Geschmack - ggf. Stöcke hilfreich.

Auch wenn mit der im Sommerhalbjahr geöffneten urigen Heimgartenhütte eine Einkehrmöglichkeit besteht: die Gipfelbrotzeit aus dem Rucksack schmeckt natürlich am Besten!


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,2 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1.091 hm
Abstieg
1.257 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Grat Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.