Start Touren Über den Heilbronner Weg zur Kemptner Hütte (Etappe 4 der großen Allgäu Durchquerung, sportliche Variante)
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour Etappe

Über den Heilbronner Weg zur Kemptner Hütte (Etappe 4 der großen Allgäu Durchquerung, sportliche Variante)

· 3 Bewertungen · Bergtour · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Rappenseehütte
    / Rappenseehütte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Rappenseehütte von oben
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Aufstieg in die Große Steinscharte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Aufstieg in die Große Steinscharte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / In der Großen Steinscharte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Der Heilbronner Weg beginnt.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick vom Heilbronner Weg auf die Große Steinscharte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Hohes Licht
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Heilbronner Weg
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Heilbronner Weg
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Heilbronner Törle
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Heilbronner Weg
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Zwischen Steinschartenkopf und Socktalscharte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Über eine Leiter erreicht man den Gipfel des Steinschartenkopfs.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Leiterbrücke auf der Nordseite des Steinschartenkopfs
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick vom Steinschartenkopf auf den weiteren Verlauf des Heilbronner Höhenwegs in Richtung Waltenberger-Haus und Kemptner Hütte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Socktalscharte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Bockkarkopf von Südwesten, davor die Socktalscharte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Bockkarkopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Drahtseilgesichert geht es vom Bockkarkopf ins Bockkar, den Blick auf die Hochfrottspitze gerichtet.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Ostseitige Querung des Schwarzmilzferners am Fuß der Hochfrottspitze
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Gipfel der Mädelegabel
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / See unterhalb des Kratzerjochs
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / In Richtung Kemptner Hütte mit Blick zum Großen Krottenkopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Kemptner Hütte
    Foto: Roland Schreivogel, Outdooractive Redaktion
  • / Kemptner Hütte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
ft 9500 9000 8500 8000 7500 7000 6500 6000 5500 5 4 3 2 1 mi Socktalscharte Große Steinscharte Bockkarkopf (2609 m)

Die vierte Etappe der großen Allgäu-Durchquerung ist gleichzeitig eine der Königsetappen. Von der Rappenseehütte führt sie vor der beeindruckenden Kulisse der Allgäuer und Lechtaler Alpen über den bekannten und ebenso beliebten Heilbronner Weg zur Kemptner Hütte.
schwer
9,4 km
5:30 h
740 hm
985 hm
Auf dem wohl berühmtesten Hüttenübergang der Allgäuer Alpen, vielleicht sogar der gesamten Nordalpen, reiht sich ein Höhepunkt an den anderen. Neben dem hochalpinen Heilbronner Weg selbst liegen mit dem Hohen Licht und der Mädelegabel zwei der höchsten Gipfel der Allgäuer Alpen quasi auf dem Weg. Besonders spektakulär und dementsprechend beliebt als Fotomotiv ist die Leiter auf der Südseite des Steinschartenkopfs sowie die Leiterbrücke auf dessen Nordseite. Hinsichtlich der Schwierigkeit ist der Abschnitt zwischen der Rappenseehütte und der Bockkarscharte, wo der Heilbronner Weg offziell endet, der deutlich anspruchsvollere. Zahlreiche, aber längst nicht alle schwierigen Passagen sind mit Stahlseilen versichert. Der Weiterweg in Richtung Kemptner Hütte ist dann deutlich einfacher und weniger felsig, aber landschaftlich genauso reizvoll. Mit etwas Glück können wir im Bereich zwischen Kratzerjoch und Kratzer ganze Steinbockkolonien beobachten.

Autorentipp

Vor dem Start die Tour in der Outdooractive App offline abspeichern!
outdooractive.com User
Autor
Hartmut Wimmer 
Aktualisierung: 06.01.2016

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Steinschartenkopf, 2615 m
Tiefster Punkt
Kemptner Hütte, 1846 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Alpine Erfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich!

Weitere Infos und Links

www.rappenseehuette.de; www.kemptner-huette.de

Start

Rappenseehütte (2090 m)
Koordinaten:
DG
47.288979, 10.254746
GMS
47°17'20.3"N 10°15'17.1"E
UTM
32T 594876 5238041
w3w 
///darauf.mildes.benötigen

Ziel

Kemptner Hütte

Wegbeschreibung

Von der Rappenseehütte (2091 m) geht es zunächst flach, bald stetig ansteigend hinauf in die Große Steinscharte (2262 m). Ab hier führt der Weg in leichtem Auf und Ab in Richtung Südosten, bis wir über einen steileren Aufschwung den Abzweig zum Hohen Licht und damit den offiziellen Beginn des Heilbronner Wegs erreichen. Hier kann man optional erst nach Westen querend, dann über den Südwestgrat das Hohe Licht besteigen (2651 m). Andernfalls steigen wir durch felsiges Gelände über die Kleine Steinscharte (2541 m) hinweg auf den Steinschartenkopf (2615 m). Im Aufstieg müssen wir die einzige Leiter des gesamten Höhenwegs überwinden, bevor auf der Nordseite des Gipfels auch noch eine waagrechte Leiterbrücke überquert werden muss. Dann geht es hinab in die Socktalscharte (2444 m) und weiter über den Bockkarkopf (2609 m) in die Bockkarscharte (2504 m), wo der Heilbronner Weg offziell endet. Hier besteht die Möglichkeit, zum Waltenberger-Haus abzusteigen. Wir folgen jedoch, den Schwarzmilzferner querend, dem Weg entlang des Fußes der Hochfrottspitze bis zum Abzweig zur Mädelegabel. Wer den Gipfel (2644 m) besteigen will, steigt hier erst durch Schutt, später in leichter Kletterei entlang des Ostgrats aufwärts. Ansonsten folgen wir dem markierten Wanderweg unterhalb des Kratzerjochs und des Kratzers querend in Richtung Nordosten, bis wir nahe des Mädelejochs auf den von Holzgau im Lechtal heraufkommenden Weg treffen. Ab hier geht es über sanftes Wiesengelände hinunter zur bereits sichtbaren Kemptner Hütte (1846 m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

---

Anfahrt

---

Parken

---

Koordinaten

DG
47.288979, 10.254746
GMS
47°17'20.3"N 10°15'17.1"E
UTM
32T 594876 5238041
w3w 
///darauf.mildes.benötigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Bergtourenausrüstung. Evtl. kann für Notfälle ein Klettersteigset (inkl. Klettergurt) hilfreich sein.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,7
(3)
Urs Waldmann 
13.08.2019 · Community
Sehr anspruchsvolle Tour bei der Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt sind. Zu den Massen an Wanderern haben wir viele Steinböcke und Murmeltiere gesehen. Die Mädelegabel ist ein lohnendes Zwischenziel. Allerdings wird die Tour dadurch anspruchsvoller; sowohl technisch als auch konditionell. Im Bereich der Abzweigung zum Hohen Licht besteht erhöhte Steinschlaggefahr, sodass ein Helm getragen werden muss.
mehr zeigen
Gemacht am 09.08.2019
Robert Kaiser
29.06.2016 · Community
Das Hohe Licht haben wir mitgenommen. Tolle abwechslungsreiche Tour. Mehrere Steinböcke und Murmeltiere habe wir auch aus nächster Nähe gesehen. Kondition und Trittsicherheit sind nötig.
mehr zeigen
Auf dem hohen Licht
Foto: Robert Kaiser, Community
Heilbronner Törle
Foto: Robert Kaiser, Community
Steinböcke
Foto: Robert Kaiser, Community
Schneefeld
Foto: Robert Kaiser, Community
Murmeltier
Foto: Robert Kaiser, Community
Vor der Leiter
Foto: Robert Kaiser, Community
Bernd Schenker 
15.11.2015 · Community
Wir haben die Tour am 2 - 4.10.15 gemacht, ohne jedoch die Mädelegabel zu besteigen. Es ist eine anspruchsvolle Tour, es waren einige Schnee/ Eisfelder zu überqueren, wo man achtgeben musste. Landschaftlich traumhaft schön.
mehr zeigen
Mittagspause
Foto: Bernd Schenker, Community
Unsere Truppe
Foto: Bernd Schenker, Community
Traumhaft schön
Foto: Bernd Schenker, Community
Blick zurück zur Rappenseehütte
Foto: Bernd Schenker, Community

Fotos von anderen

+ 6

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
9,4 km
Dauer
5:30h
Aufstieg
740 hm
Abstieg
985 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich faunistische Highlights Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.