Start Touren Über den Eibengrat bei Spies
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Über den Eibengrat bei Spies

Wanderung · Fränkische Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion AlpinClub Berlin Verifizierter Partner 
  • Die Kraxelstellen machen richtig Spaß
    / Die Kraxelstellen machen richtig Spaß
    Foto: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • Nette Kraxeleinlagen am Eibengrat
    / Nette Kraxeleinlagen am Eibengrat
    Foto: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • Auf dem Eibengrat
    / Auf dem Eibengrat
    Foto: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • Das Felsentor am östlichen Ende des Eibengrats
    / Das Felsentor am östlichen Ende des Eibengrats
    Foto: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • Eine der Kraxelstellen am Eibengrat
    / Eine der Kraxelstellen am Eibengrat
    Foto: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • Der abenteuerliche Eibengrat
    / Der abenteuerliche Eibengrat
    Foto: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • Landschaftlich wunderschöne Passage am Eibengrat
    / Landschaftlich wunderschöne Passage am Eibengrat
    Foto: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • Diese steile Treppe führt auf das Felsplateau mit dem Picknickplatz
    / Diese steile Treppe führt auf das Felsplateau mit dem Picknickplatz
    Foto: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • / Der Eibengrat ist recht gut markiert
    Foto: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • / Eindeutiger Hinweis
    Foto: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
200 400 600 800 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4

Kurztour mit hohem Spaßfaktor in der zerklüfteten Landschaft des Eibenfelsens, bei der jeder Begeher den Schwierigkeitsgrad an die eigenen Fähigkeiten anpassen kann

mittel
4 km
1:30 h
90 hm
90 hm

Bei der Wanderung über den Eibengrat handelt es sich um eine perfekte Trainingstour, bei der je nach Belieben alle Varianten des Gehens oder des Kraxelns durchgeführt werden können. Wer es anspruchsvoll mag, kann an vermeintlich leichten Wegabschnitten beispielsweise versuchen, stets mit Felskontakt zu laufen, ohne den Waldboden zu betreten und möglichst wenig die Hände als Unterstützung zu verwenden. Hierbei wird man feststellen, dass sich gut die Trittsicherheit schulen lässt. Dabei kann der Schwierigkeitsgrad auf einfache Weise erhöht oder verringert werden. An manchen Stellen führt der Gratweg dicht am Abrund entlang und einige Male geht es durch enge Spalten und kleine Klüfte, in denen sich ein großer Rucksack durchaus als hinderlich erweisen kann. Wer schwierige oder ausgesetzte Passagen auslassen möchte, hat meistens die Gelegenheit dazu, denn neben dem Eibengrat bzw. unterhalb verläuft ein weiterer harmloserer Pfad. Ausgesprochen schön ist das kleine Felsplateau mit mehreren Picknickstellen, das über eine steile Treppe erreicht wird. 

Autorentipp

  • Der Eibengrat eignet sich hervorragend als Übungsstrecke, um Gehtechniken zu erlernen bzw. zu verfeinern.
outdooractive.com User
Autor
Lars Reichenberg 
Aktualisierung: 13.06.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
589 m
Tiefster Punkt
502 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

  • Der Steig führt an manchen Stellen dicht am steilen Abgrund entlang. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind zwingend erforderlich. Alternativ können die gefährlichen Stellen auf einem Pfad neben dem Eibengrat umgangen werden.

Ausrüstung

  • normale Wanderausstattung
  • feste Wanderschuhe (am besten knöchelhoch, Kategorie A/B oder B)

Weitere Infos und Links

  • Der Grat über den Eibenfels ist in fünf Zonen unterteilt (ausgeschildert). Das erleichtert eine Standortbestimmung.
  • Empfehlenswerte Unterkunft: Landgasthof Fischer in Stierberg (DZ/EZ/Wanderlager/Zeltplatz)
  • weitere Unterkünfte in Betzenstein und Plech

Start

Wanderparkplatz nordöstlich von Spies bei Betzenstein (545 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.642436, 11.407624
UTM
32U 673815 5501660

Ziel

wie Start

Wegbeschreibung

Start nordöstlich von Spies:

  • Wir wandern vom Parkplatz den Feldweg anfänglich am Waldrand entlang in östliche Richtung. Der Weg durchquert im Verlauf in nordöstliche Richtung noch ein Feld, bevor wir nach fünf Minuten in den Wald eintauchen. Wir folgen weiter dem Weg geradeaus und steuern bereits nach zwei Minuten auf eine Felsgruppe bzw. diverse kleine Felsblöcke inmitten eines schönen Buchenwaldes zu. Hier finden wir linksseitig an einem Baum das erste Wegsymbol für den Eibengrat (weiß-rot-weiß mit separatem Richtungspfeil). Wir brauchen ab jetzt diesen Pfeilen nur noch zu folgen. Die Wegmarkierungen sind zahlreich und gut entweder an Bäumen oder an Felsen gesetzt, so dass es kaum zu Missverständnissen kommt. Die Richtungspfeile befinden sich immer an Orten, an denen an oder über Felsen gegangen werden muss. An Wegabschnitten, an denen die Richtung eindeutig ist, finden wir nur die weiß-rot-weiße Markierung. Den Abschluss dieser wunderbaren kleinen Überschreitung markiert ein kleines Felsentor. Wir kraxeln durch dieses hindurch und gelangen nach 50 Metern auf einen Pfad, auf dem wir links haltend (nördlich) in zwei Minuten zu einem breiteren Wanderweg gelangen. Auf diesem Weg durch einen schönen Wald folgen wir dem Wegweiser nach Spies bzw. der Wegmarkierung mit dem grünen Kreis (Alpenverein SW Hüttenweg), der uns in einer halben Stunde zum Ausgangspunkt unserer kurzen Runde führt.

Start vom Parkplatz neben der A9:

  • Von diesem Startort wird der Eibengrat von Osten nach Westen überschritten. Wir folgen vom Parkplatz zunächst dem Weg mit der weiß-rot-weißen Wegmarkierung in nordwestliche Richtung, unterschreiten die A9-Brücke und betreten nach rund 300 Metern den Wald (an einer Weggabelung links bzw. nordwestlich halten). Bereits nach 200 Metern zweigt links der Pfad zum Eibengrat ab. Nach zwei Minuten auf diesem Pfad entdecken wir rechtsseitig in 50 Metern Entfernung an einer Buche am Anfang der markanten Felsgruppe das große rote Hinweisschild (Alpine Gefahr - Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich - Betreten auf eigene Gefahr). Hinweise zur Wegmarkierung siehe oben. Am Ende des Eibengrates rechts halten und auf dem Pfad in nordöstliche/später nördliche Richtung bis zum Wanderweg mit der Wegmarkierung grüner Punkt. Hier rechts und auf diesem zurück zum Parkplatz.

Hinweis zum zeitlichen Ansatz Eibengrat:

  • Der Eibengrat selbst ist bei normaler Begehung in rund einer Dreiviertelstunde absolviert. Wer ggf. unter Anleitung Trainingseinheiten mit Trittschule durchführen möchte, kann das Projekt Eibengrat zeitlich beliebig ausdehnen. Das kleine Plateau oberhalb der Leiter in der Zone 3 bietet mit den Sitzgelegenheiten eine wunderbare Örtlichkeit für ein Picknick.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Tour eignet sich nicht gut für die Anreise mit ÖPNV

Anfahrt

aus Betzenstein zum Waldparkplatz bei Spies:

  • über Waiganz und Hetzendorf zum Wanderparkplatz nordöstlich von Spies (hinter einer langgezogenen Rechtskurve zweigt links spitzwinkelig der Feldweg zum Wanderparkplatz ab)

aus Plech zum Wanderparkplatz an der Landstraße neben der Autobahn A9 (alternativer Parkplatz):

  • am südlichen Ortsrand von Plech den Ort in westliche Richtung (nach Illafeld bzw. Spies) verlassen
  • nach etwa einem Kilometer auf den Wanderparkplatz fahren

über die A9:

  • Ausfahrt 47 (Hormersdorf)
  • nach Spies und den Ort durchqueren
  • hinter dem nordöstlichen Ortsende vor einer Linkskurve auf dem Feldweg zum Wanderparkplatz

Parken

  • Waldparkplatz nordöstlich von Spies
  • alternativ Wanderparkplatz an der kleinen Landstraße neben der A9 zwischen Plech und Illafeld
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

  • Amtliche Topographische Karte Bayern ATK25-F11 (Auerbach i. d. Obf.) mit Betzenstein, Velden, Plech, Neuhaus a. d. Pegnitz, Königstein, Kirchensittenbach, 1 : 25.000, Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, ISBN 978-3-89933-368-8

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
4 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
90 hm
Abstieg
90 hm
Rundtour familienfreundlich geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.