Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Über das Kollbachtal hinauf auf den Butzen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Über das Kollbachtal hinauf auf den Butzen

Wanderung · Bayerischer Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kollbachtal
    / Kollbachtal
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Butzen
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Aussicht vom Butzen
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blümchen im Kollbachtal
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Kollbachtal
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Kollbachtal
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Butzen
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Aussicht ins Tal
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blick auf Grafling
    Foto: Uwe Stanke, AV-alpenvereinaktiv.com
m 800 700 600 500 400 300 10 8 6 4 2 km

Über das Kollbachtal hinauf auf den Butzen

Wir starten unseren Rundweg in Grafling und steigen hinab in das wunderschöne Kollbachtal, dem wir für 3,5 km folgen. Über Endbogen geht es hinauf nach Oberhirschberg. Von hier beginnt dann auch der steile Aufsieg hinauf auf den Butzen. Ein Gipfelkreuz und eine tolle Fernischt erwartet uns hier. Über Eidsberg geht es wieder in das Kollbachtal und kurze Zeit später erreichen wir wieder Grafling. 

mittel
Strecke 11,5 km
4:00 h
454 hm
454 hm
765 hm
362 hm

Über das Kollbachtal hinauf auf den Butzen

Wir starten unsere Tour bei der Kirche St. Andreas in Grafling. Dort folgen wir der Markierung "Rot 9", die uns über die Kirchstraße hinab in das Kollbachtal führt. Vor der Brücke biegen wir nach rechts ab und nach der Treppe wählen wir den linken Pfad, der uns steil hinab in das Kollbachtal führt. Nach einer Linkskuve halten wir uns links und überqueren hoch oben den Bach. Nun geht es immer am wunderbaren Kollbach entlang. Zuerst auf einem Wiesenpfad geht es dann auf einem Waldpfad bis zur nächsten Kreuzung. dort biegen wir links und dann gleich wieder rechts ab. Über einen Forstweg geht es bergauf und dann gleich wieder nach links auf einen Waldpfad. Bei der Neumühle biegen wir nach rechts auf die Straße ein und nur 100 Meter später biegen wir nach links auf einen Waldweg ein. Wir folgen nun weiter dem Kollbach und erreichen nach einer Wiese eine Brücke, die wir überqueren und nun dem Wiesenweg hinauf zu einem Bauernhof folgen. Nun geht es immer auf der Straße bis nach Endbogen. An der Kreuzung halten wir uns links und folgen nun immer weiter der Straße. Einmal durch Endbogen geht es nun bergauf zum Ort Oberhirschberg. Am Ende des Ortes biegen wir nach links ab und erreichen ein paar Häuser. Nach dem letzten Haus halten wir uns rechts und folgen dem Feldweg, vorbei an einem Wildgehege erreichen wir ein Waldstück. Wir folgen nun diesem Forstweg für einen Kilometer. In einer Rechtskurve, an der ein Jägerstand steht und gleich dahinter der Forstweg wieder bergab führt, biegen wir nach rechts ab. Es geht nun für 500 Meter immer geradeaus steil bergauf. Wir treffen auf eine Wegekreuzung und ein Holzschild, das uns zum Gipfel des Butzen weist. Noch einmal 300 steile Meter bergauf uns wir haben unser Ziel erreicht. Auf dem gleichen Weg geht es wieder bergab und am Holzschild halten wir uns rechts und folgen immer geradeaus dem Waldweg, das uns zu einem Haus führt. Hier halten wir uns wieder rechts und erreichen immer geradeaus einen Bauernhof. An dessen Ende folgen wir dem Betonplattenweg hinab zu den ersten Häusern von Eidsberg. Über die Straße, die über Serpentinen bergab führt erreichen wir eine Straßekreuzung an der wir uns rechts halten. Es geht nun durch den Ort Eisdberg, vorbei an der Kapelle und einer Wandertafel weist uns ein Wegweiser nach einer Rechtskurve nach links auf einen Wiesenweg. Diesem folgen wir immer weiter bergab und erreichen nach einem steilen geteerten Pfad eine weitere Kreuzung. Diese überqueren wir und folgen dem Hangpfad unterhalb der Bahnlinie. Nun ist es nicht mehr weit uns kommen wieder zur Wegekreuzung, die wir vom Anfang der Tour kennen. Es geht über die Treppe wieder hinauf zur Kirchenstraße und dann hinein in den Ort, wo wir auch schon bald wieder den Startpunkt der Tour erreichen. 

Autorentipp

  • Kollbachtal
  • Butzen
  • wunderbare Aussichten und tolle Wege
Profilbild von Uwe Stanke
Autor
Uwe Stanke
Aktualisierung: 02.05.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
765 m
Tiefster Punkt
362 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

festes Schuhwerk und eine Wanderkarte, bzw. Outdoorapp, da einige Abschnitte recht rar markiert sind.

Weitere Infos und Links

www.uwestanke.de/rundwanderwege/bayerischer-wald/kollbachtal-butzen/

Start

Grafling (431 m)
Koordinaten:
DD
48.894791, 12.972826
GMS
48°53'41.2"N 12°58'22.2"E
UTM
33U 351419 5417741
w3w 
///zeichnen.phase.zähne

Ziel

Grafling

Wegbeschreibung

Über das Kollbachtal hinauf auf den Butzen

Markierungen des Wegeverlaufs: 
Von der Kirche aus folgen wir der Markierung "Rot92, das uns hinab in das Kollbachtal und dann bis zur Neumühle und weiter bis zum Ortsanfang von Endbogen führt. Dort wechseln wir auf die Markierung "Rot 7" (leider rar markiert), dass uns durch den Ort Endbogen führt. Am Ortsende wechseln wir auf die Markierung "Rot 6", leider ebenfalls rar markiert, die uns nach Oberhirschberg und am Ortsende nach links zu den einzelnen Häusern führt. Nach dem letzten Haus folgen wir noch einen guten Kilometer dem Forstweg und biegen am höchsten Punkt in einer Rechtskurve nach links auf einen unmakierten steilen Weg nach oben. Nach 500 Metern erreichen wir wieder die Marierung "Rot 6", machen einen Abstecher hinauf zum Gipfel des Butzen und dann folgen wir der Markierung (nach dem Abstieg) nach rechts, die uns nach Eidsberg führt. In Eidsberg biegen wir nach der Kapelle und nach einer Rechtskurve nach links ab. Ab hier folgen wir der Markierung "Rot 4", die uns wieder Richtung Grafling führt. Die letzten Meter hinauf zum Startpunkt folgen wir wieder dem bekannten Weg mit der Markierung "Rot 9". 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Grafling ist gut mit Bus und Bahn erreichbar

Anfahrt

Von der Autobahn A3 kommend biegen wir bei der Ausfahrt Deggendorf ab und folgen der Bundesstraße B11 bis nach Grafling.

Parken

60 Meter neben der Kirche St. Andreas in Grafling befindet sich ein Parkplatz. (Navi: Prangerweg, 94539 Grafling)

Koordinaten

DD
48.894791, 12.972826
GMS
48°53'41.2"N 12°58'22.2"E
UTM
33U 351419 5417741
w3w 
///zeichnen.phase.zähne
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

festes Schuhwerk, Rucksack, Brotzeit, Wasser und Stöcke

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,5 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
454 hm
Abstieg
454 hm
Höchster Punkt
765 hm
Tiefster Punkt
362 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.