Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Tuffbad - Zochenpass - Karlsbader Hütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Tuffbad - Zochenpass - Karlsbader Hütte

· 1 Bewertung · Wanderung · Gailtaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Alpenverein Austria Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hintertal Richtung Zochenpass
    Hintertal Richtung Zochenpass
    Foto: www.carnicoalpin.com
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 7 6 5 4 3 2 1 km
Vom Tuffbad aus geht es über den Zochenpass, der schon zu Römerzeiten als Übergang diente, zur Karlsbader Hütte in den Lienzer Dolomiten
mittel
Strecke 7,7 km
3:49 h
0 hm
0 hm
0 hm
0 hm
Vom Tuffbad, dessen Heilwasser den Mönchen schon im 16 Jahrhundert bekannt war, führt ein alter Saumpfad über den Zochenpaß und das Kerschbaumertörl zur Karlsbader Hütte. Der Steig kann als konditionell anspruchsvoll bezeichnet werden und erfordert ein gewisses Maß an Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, er belohnt aber mit einem landschaftlichen Erlebnis, das sicherlich einen bleibenden Eindruck hinterlassen wird.
Profilbild von Jan Salcher
Autor
Jan Salcher
Aktualisierung: 26.02.2017
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
0 m
Tiefster Punkt
0 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Tuffbad (1.277 m)
Koordinaten:
DD
46.724640, 12.767400
GMS
46°43'28.7"N 12°46'02.6"E
UTM
33T 329397 5176985
w3w 
///preisträger.fremdsprachen.angelegt

Ziel

Karlsbader Hütte

Wegbeschreibung

Der erste Teil des Weges verläuft über die Almwiesen des Tuffbades, ein paar Gehminuten oberhalb des Hotels folgt man der Markierung Richtung Zochenpaß, nachdem der Wildsenderbach das erste Mal auf einer Brücke überquert wurde, geht es sofort nach links, dem Bachverlauf entlang. Durch einen Buchenmischwald, in dem im Frühjahr so mancher Frauenschuh blüht, geht es stätig sanft bergauf. Noch ist das Tal recht eng, doch kurz nach der zweiten Bachüberquerung bietet sich zum ersten Mal der Blick in das Amphitheater der „Lienzer Unholde“. Nach einer knappen Stunde Gehzeit biegt der Weg nach Norden ab und beginnt jetzt steil anzusteigen, knapp 600 Hm sind jetzt bis zum Zochenpaß in unzähligen Serpentinen zu überwinden, der Steig führt teilweise durch felsiges Gelände, immer wieder ist der Weg etwas ausgesetzt, einige Stellen sind seilversichert .

Während des gesamten Aufstieges fällt die botanische Vielfalt des Gebietes auf, besonders die brachliegenden Wiesen des Zochenpaßes, hier zeugen Überreste von Hütten noch von einer längst vergangenen landwirtschaftlichen Nutzung, sind im Frühling ein wahres Blumenmeer und im Sommer versteckt sich so manches Edelweiß in den Felsen entlang des Weges. Mit etwas Glück bekommt man ein paar Murmeltiere oder Gämsen auf diesem kaum begangenen Weg zu sehen.

Am Zochenpaß angekommen hält man sich in nordöstliche Richtung und steigt wieder einige Höhenmeter ab bevor sich der Weg hangparallel zum Kerschbaumertörl durch schroffe, wilde Berglandschaft schlängelt. Nach kurzem Anstieg zum Kerschbaumertörl gelangt die Karlsbader Hütte zum ersten Mal in den Blick. Kurz nach dem Törl ist noch einmal Konzentration gefragt, der Weg geht steil bergab um anschließend wieder zum Tourenziel hin anzusteigen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Haltestelle Wiesen bei St. Lorenzen im Lesachtal | Die Wanderung kann auch von der Haltestelle Wiesen durchgeführt werden, dies verlängert die Gehzeit um eine Stunde.

Anfahrt

Westlich des Hauptortes St. Lorenzen/Lesachtal zweigt beim Weiler Wiesen die Strasse in das Tuffbad ab. Die Anreise ins Lesachtal findet sich auf gängigen Routenplanern.

Parken

Unterhalb des Hotels im Tuffbad stehen außreichend Parkplätze zur Verfügung

Koordinaten

DD
46.724640, 12.767400
GMS
46°43'28.7"N 12°46'02.6"E
UTM
33T 329397 5176985
w3w 
///preisträger.fremdsprachen.angelegt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Holger Tausendfreund
13.08.2017 · Community
Hallo, kann mir jemand sagen, wie der Weg durch das Kiesbett so ziemlich gegen Ende der Strecke jetzt ist? Wir sind den Weg vor vier Jahren gegangen, da war der Weg an einer Stelle sehr abgerutscht, wollen die Strecke jetzt aber noch gehen. Viele Grüße Holger Tausendfreund
mehr zeigen
Anja Rehberger
25.07.2017 · Community
Ich fand die Tour recht anspruchsvoll. Schon bei der Überquerung des tosenden Flusses ging einer baden und ein Stock verloren. Trotzdem ein tolles Bergerlebnis!
mehr zeigen
Dienstag, 25. Juli 2017 18:45:58
Foto: Anja Rehberger, Community
Dienstag, 25. Juli 2017 18:46:22
Foto: Anja Rehberger, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,7 km
Dauer
3:49 h
Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Von A nach B botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.