Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Türnitzer Höger vom Ebnerhof
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Türnitzer Höger vom Ebnerhof

Skitour · Mostviertel
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Gebirgsverein Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ein Forellenteich im Graben des Högerbaches
    / Ein Forellenteich im Graben des Högerbaches
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Im Graben des Högerbaches
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Im Graben des Högerbaches
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Ziehweg im Graben des Högerbaches
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Ötscherblick vom Sattel (1044 m)
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Ötscherblick vom Sattel (1044 m)
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Ötscherblick vom Sattel (1044 m)
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Aufstiegsspur am unteren Gipfelhang des Türnitzer Högers
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Aufstiegsspur am unteren Gipfelhang des Türnitzer Högers
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Aufstiegsspur am unteren Gipfelhang des Türnitzer Högers
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Aufstiegsspur am unteren Gipfelhang des Türnitzer Högers
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Südföhn-Stimmung am unteren Gipfelhang des Türnitzer Högers
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Türnitzer Hütte
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Bei der Türnitzer Hütte
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Bei der Türnitzer Hütte
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Türnitzer Höger
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Türnitzer Höger
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Türnitzer Höger
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Die Türnitzer Hütte
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom Türnitzer Höger in Richtung Ötscher
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Panoramablick vom Türnitzer Höger in Richtung Muckenkogel, Ötscher und Dürrenstein (v.r.n.l.)
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Teleblick vom Türnitzer Höger zum Muckenkogel
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Teleblick vom Türnitzer Höger zum Göller
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Teleblick vom Türnitzer Höger zum Ötscher (rechts) und Dürrenstein (links)
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Die Türnitzer Hütte
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Der Gipfelhang am Türnitzer Höger
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Der Gipfelhang am Türnitzer Höger
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 12 10 8 6 4 2 km Türnitzer Höger (Gipfel) Ebnerhof Ebnerhof
Der Türnitzer Höger ist auch für ungeübte Skifahrer gut geeignet, da Aufstieg und Abfahrt zum größten Teil einem Grabenweg folgen. Die Aussicht vom Gipfel ist dennoch äußerst lohnend!
mittel
Strecke 13,1 km
3:30 h
847 hm
847 hm

Aufgrund der geringen Höhe des Ausgangspunktes ist ein Skiaufstieg entlang des Högerbaches nur in schneereichen Wintern möglich. Der erste Abschnitt ist sehr flach und wird meist geräumt, aber nicht gestreut. Später geht es auf einem Ziehweg im Graben deutlicher, aber immer noch recht angenehm bergauf, bevor man nach einem kurzen Walddurchstieg eine große Lichtung unter einem Sattel erreicht, die einen besonders schönen Blick auf den Ötscher bietet. Danach steigt man einem Rücken entlang zur Türnitzer Hütte mit dem benachbarten Gipfelkreuz hoch, um dort einen eindrucksvollen Rundblick zu genießen.

Der Gipfelhang erlaubt einige schöne Schwünge bei der Abfahrt, er liegt allerdings auf der Sonnenseite. Ab dem Sattel geht es dann nur mehr geradeaus und schon bald wieder am Grabenweg entlang und dementsprechend einfach talauswärts.

Csaba Szépfalusi schreibt In seinem beliebten Skitouren-Führer über den Türnitzer Höger: „Als Ausdauer-Trainingsprogramm mit Panorama-Bonus hat die Tour durchaus ihren besonderen Reiz!“

Autorentipp

Bei Südföhn liegt der Höger oft in der Sonne, während alle Berge von Göller und Gippel südwärts in dichten Wolken stecken.
Profilbild von Wolfgang Drexler
Autor
Wolfgang Drexler
Aktualisierung: 22.04.2020
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.372 m
Tiefster Punkt
523 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Diese Tour weist keine besonderen Sicherheitsrisiken auf.

Weitere Infos und Links

Skitouren Wiener Hausberge” von Csaba Szépfalusi;

Göller mit Schindlergraben und Hühnerkralle

Start

Brücke vor dem Ebner-Hof im Traisental (523 m)
Koordinaten:
DD
47.894046, 15.511296
GMS
47°53'38.6"N 15°30'40.7"E
UTM
33T 538218 5304650
w3w 
///erfreut.bekleidet.prägen

Ziel

Brücke vor dem Ebner-Hof im Traisental

Wegbeschreibung

Man folgt der Markierung Nr. 34 entlang des Högerbaches, zunächst auf einer flachen Forststraße, später auf einem Ziehweg und bleibt auch dort weiterhin im Graben, wo die Markierung diesen verlässt, um nach ca. 2 Stunden eine Lichtung unter einem Sattel (Pkt. 1044 m) zu erreichen, wo man wieder auf eine Markierung trifft. Hier wendet man sich nach links, um dem Sommerweg durch den Wald zu freien Wiesenflächen zu folgen und dort schräg nach links weiterzugehen, bis man in einer Schneise steil (Spitzkehren) zum Rücken aufsteigen kann, von wo sich beim höchsten Punkt die Türnitzer Hütte befindet

Die Abfahrt erfolgt entweder entlang der Aufstiegsspur oder von der Hütte aus direkt über die Gipfelwiese nach Süden, dann durch eine kurze Waldpassage bis zu einem Forstweg und auf diesem nach links in einer Querfahrt zurück bis zum Sattel (Pkt. 1044 m). Ab dem Sattel geht es entlang der Aufstiegsspur und geradeaus durch den Graben des Högerbaches zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Keine Anbindung.

Anfahrt

A1, Ausfahrt St. Pölten-Süd in Richtung Annaberg/Mariazell; B20 durch Lilienfeld bis Türnitz, dort fast bis zum Ortsende und zu einer Abzweigung nach links in Richtung Falkenschlucht; nach 2 km (Hinweistafel „Falkenschlucht“ rechts) nach links über eine Brücke und im Traisengraben noch 3 km weiter bis zu einer weiteren Brücke links, die zum Ebner-Hof führt; Parken entlang der Straße vor der Brücke.

Parken

Längsparken entlang der Straße am Ausgangspunkt.

Koordinaten

DD
47.894046, 15.511296
GMS
47°53'38.6"N 15°30'40.7"E
UTM
33T 538218 5304650
w3w 
///erfreut.bekleidet.prägen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,1 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
847 hm
Abstieg
847 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.