Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Trögler Nordrinne ab 3S Eisgrat Mittelstation
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Trögler Nordrinne ab 3S Eisgrat Mittelstation

Skitour · Stubaital
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Einstieg in die Nordrinne
    Einstieg in die Nordrinne
    Foto: Tobias Rungg, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 4 3 2 1 km
Beeindruckende Rinne die sich durch die Trögler Nordwand zieht. Bei guter Lawinenlage eine empfehlenswerte Tour mit wenig Zustieg wenn man sie mit Liftunterstützung geht.
schwer
Strecke 4,8 km
3:00 h
613 hm
1.157 hm
2.899 hm
1.746 hm
Schöne Rinnenabfahrt mitten in der Nordwand des Großen Tröglers - ohne viel Zustieg, wenn man die Tour mit Liftunterstützung macht. Jeder Freerider, der den richtigen Zeitpunkt mit sicheren Verhältnissen erwischt und etwas alpine Erfahrung mitbringt, wird an der Tour sicherlich Freude haben.

Autorentipp

Für das Abseilen sollte man sich ein 60 Meter seil mitnehmen.
Profilbild von Tobias Rungg
Autor
Tobias Rungg
Aktualisierung: 05.07.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.899 m
Tiefster Punkt
1.746 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Schotterweg 0,62%Naturweg 4,11%Pfad 53,22%Pfadspur 4,39%Unbekannt 37,64%
Schotterweg
0 km
Naturweg
0,2 km
Pfad
2,5 km
Pfadspur
0,2 km
Unbekannt
1,8 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Nur bei sicherer Lawinenlage befahren.

Start

Mittelstation 3S Eisgratbahn (2.286 m)
Koordinaten:
DD
46.996817, 11.140085
GMS
46°59'48.5"N 11°08'24.3"E
UTM
32T 662708 5207033
w3w 
///fertigkeit.schauen.grasgrün
Auf Karte anzeigen

Ziel

Talstation 3S Eisgratbahn

Wegbeschreibung

Von der Mittelstation der 3S Eisgratbahn legt man im Grunde die Spur so an, wie im Sommer der Sommerweg auch verläuft. Zuerst über den Bach in Richtung Peiljoch, jedoch dann gleich einmal links in Richtung Großen Trögler. Nach der ersten Steilstufe (teilweise 39 Grad steil) erreicht man ein kleines Kar, in dem man gemütlich Richtung Süden weitergeht, bevor man wieder nach Osten abbiegt (wie Sommerweg). Bei viel Schnee kann man mit Skiern bis auf den Gipfel gehen. Ansonsten bei der Hälfte der zweiten Steilstufe zu Fuß über Gehgelände bis zu Gipfel. Anm.: Wenn vom Tal aus aufgestiegen wird, sind es 1150 Hm/ca. 3 Stunden.

Vom Gipfel Richtung Osten über den Grat (zweimal ganz kurz sehr leichte Kletterei) bis man die Scharte vor dem Kleinen Trögler erreicht (Gipfel markiert durch Steinmann). Dort zweigt die Rinne direkt links nach Norden ab.

Abfahrt: In der Rinne stehen einem zuerst eine Einfahrt ohne Hindernisse und die ersten Schwünge in der bis zu 43 Grad steilen Rinne bevor, bis dann das erste kleine Hindernis kommt: Eine Stelle der Rinne, bei wenig Schnee muss man die Skier abschnallen und kurz ca. 5 Meter im Schnee absteigen (beim Absteigen kann ein Pickel von Vorteil sein). Circa 50 Meter unter dieser Stelle kommt auf der rechten Seite ein Abseilstand (ein 60 Meter Seil ist von Vorteil). Nach dem Abseilen wieder Fahrgenuss pur bis man zu einer Gabelung in der Rinne kommt. Wir mussten uns dort links halten, weil rechts der Rinnenausgang aufgrund eines Eisfalles nicht befahrbar war. Ob die rechte Abzweigung befahrbar ist, kann man vom Lift aus checken. Links kommt noch einmal eine engere Stelle. Bei sehr wenig Schnee dort noch einmal die Ski aus- und danach wieder anziehen oder mit Mut durchfahren. Von dort hinaus auf freie Hänge Richtung Skiroute 26 Fernau und hinunter zum Auto. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Man fährt mit dem Bus von Innsbruck zur Talstation des Stubaier Gletschers (Anneberg)

Anfahrt

Von Innsbruck über die Brennerautobahn ins Stubaital. Das ganze Stubaital ausfahren bis man zum Stubaier Gletscher kommt.

Parken

Am großen Parkplatz des Stubaier Gletschers parken

Koordinaten

DD
46.996817, 11.140085
GMS
46°59'48.5"N 11°08'24.3"E
UTM
32T 662708 5207033
w3w 
///fertigkeit.schauen.grasgrün
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Abseilausrüstung 

60 Meter Seil

Skitourenausrüstung


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
4,8 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
613 hm
Abstieg
1.157 hm
Höchster Punkt
2.899 hm
Tiefster Punkt
1.746 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Gipfel-Tour Geheimtipp Bergbahnauf-/-abstieg aussichtsreich
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.