Start Touren Tricolore-Kante (Dolomiten - Cadingruppe)
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Alpinklettern

Tricolore-Kante (Dolomiten - Cadingruppe)

Alpinklettern · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Edelweiss Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gipfelturm,  im Hintergrund die 3 Zinnen
    / Gipfelturm, im Hintergrund die 3 Zinnen
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Topo
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
m 2600 2500 2400 2300 2200 2100 2000 1900 1800 1700 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km

Ausgesetzte Kurzkletterei im Nahbereich der Fonda-Savio-Hütte.

mittel
2,6 km
1:30 h
80 hm
8 hm

Wunderbare Kanten- und Plattenkletterei mit sehr gutem Fels am Hüttenpfeiler unterhalb der Fonda-Savio-Hütte (2367m).  Man steigt direkt bei der Hüttenfahne aus.  Die Route kann gut am Abend angehängt werden, ein Rückzug durch Abseilen ist leicht möglich.

Schwierigkeit:  5

Felsqualität:  3/4 

Absicherung:  2/4 (Bohrhaken und Sanduhrschlingen mit  größeren Abständen).

Stützpunkt:  Fonda-Savio-Hütte (2367m) - Quartier vorher reservieren, Hütte ist immer sehr voll.

 

Weitere empfehlswerte Routen ähnlicher Schwierigkeit in der Umgebung:

Von der Hütte aus:  
Torre Wundt - Südwand, Mazzorana (4);  
Torre Wundt - Südwestkante (5, zu Beginn keine Zwischenhaken!, Stand 2010).

Vom Misurinasee aus:  
Monte Popena Basso - Ostwand, Mazzorana (4+);
Monte Popena Basso - Ostwand, Mazzorana-Adler (4+).

outdooractive.com User
Autor
Josef Melchart
Aktualisierung: 08.07.2019

Schwierigkeit
V mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Fonda-Savio-Hütte, 2367 m
Tiefster Punkt
2290 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
80 m, 0:10 h
Wandhöhe
80 m
Kletterlänge
80 m, 1:15 h
Abstieg
10 m, 0:01 h
Standplätze
mit Bohrhaken
Zwischensicherung
mit Bohrhaken, mobile Sicherungsmittel

Ausrüstung

Alpine Kletterausrüstung,  50m-Seil,  5 Expressschlingen,  ev. Grundsortiment Klemmkeile

Wegbeschreibung

Zustieg:   (0:10 Std  von der Hütte)
Vom Rif. Fonda Savio auf dem Bonacossa-Weg Nr. 117 Richtung Auronzohütte absteigen. Dabei umrundet man den Pilastro del Rifugio. Man quert zum tiefsten Wandpunkt, 10m rechts davon ist der Einstieg bei einer Sanduhrschlinge.

Route:   100m / 80 Hm / 5 kurze Seillängen, 1:15 Std.

Abstieg:   (0:01 Std zur Hütte)
Von der Fahnenstange mit wenigen Schritten zur nahen Hütte.

Zustieg zum Rif. Fonda-Savio:  Vom Parkplatz auf dem markierten Wanderweg in 1:00 Std zur Hütte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

SAD-Autobusse von Toblach oder Cortina d'Ampezzo zum Misurinasee und weiter Richtung Auronzohütte / 3 Zinnen bis zum Parkplatz der Fonda-Savio-Hütte.

Anfahrt

Vom Misurinasee 1 km Richtung Auronzohütte / 3 Zinnen bis zum Parkplatz der Fonda-Savio-Hütte.  Bis dorthin nicht mautpflichtig.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco Nr. 010 Sextener Dolomiten.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
V mittel
Strecke
2,6 km
Dauer
1:30h
Aufstieg
80 hm
Abstieg
8 hm
Streckentour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.