Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Trekking im Pitztal (6) - Rüsselsheimerhütte zur Kaunergrathütte -
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour Etappe 6

Trekking im Pitztal (6) - Rüsselsheimerhütte zur Kaunergrathütte -

Bergtour · Pitztal
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ca. 700 Höhenmeter steigen wir von der Rüsselsheimer Hütte bis ins Tal bergab.
    / Ca. 700 Höhenmeter steigen wir von der Rüsselsheimer Hütte bis ins Tal bergab.
    Foto: Myriam Kopp, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Der Abstiegsweg ist nicht schwierig. Früh morgens liegt der Weg noch im Schatten, was sehr angenehm ist.
    Foto: Myriam Kopp, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gleich haben wir den Abstieg geschafft und befinden uns wieder im Tal.
    Foto: Myriam Kopp, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Ein kurzes Stück geht es am Bach entlang, bevor wir auf der anderen Bergseite zum Kaunergrat wieder aufsteigen.
    Foto: Myriam Kopp, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Am Wasserfall gönnen wir uns eine kurze Pause.
    Foto: Myriam Kopp, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Über eine Brücke geht es über den wilden Bach.
    Foto: Myriam Kopp, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Angenehm steigend gebt es über Almwiesen weiter.
    Foto: Myriam Kopp, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Am Karlesegg angekommen, entscheiden wir uns für die etwas schwierigere Variante über das Steinbockjoch.
    Foto: Myriam Kopp, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Anfangs ist der Weg noch mäßig steil. Das wird sich bald ändern.
    Foto: Myriam Kopp, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Auf der anderen Talseite erkennen wir die Rüsselsheimer Hütte, von der wir kamen.
    Foto: Myriam Kopp, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Von hier aus hat man einen fantastischen Blick auf die Gletscher.
    Foto: Myriam Kopp, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Steil geht es hinauf zum Steinbockjoch.
    Foto: Myriam Kopp, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Der steile Weg zum Joch ist sehr geröllig.
    Foto: Myriam Kopp, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Am Steinbockjoch angekommen, können wir unser Ziel, die Kaunergrathütte bereits erkennen.
    Foto: Myriam Kopp, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Das letzte Stück zur Kaunergrathütte ist mit Stahlseilen versichert.
    Foto: Myriam Kopp, AV-alpenvereinaktiv.com
m 2500 2000 1500 10 8 6 4 2 km
Die Etappe verläuft von der Rüsselsheimerhütte, über das Steinbockjoch zur Kaunergrathütte. Zum ersten mal wieder im Tal angelangt, müssen wir auf der anderen Seite wieder steil aufsteigen. Landschaftlich hat diese Etappe wieder vieles zu bieten - Wiesenhänge, bunte Blumen, kleine Seen und einen atemberaubenden Blick auf die Gletscher des Kaunergrats.
mittel
Strecke 10,3 km
6:00 h
1.501 hm
1.011 hm
2.946 hm
1.601 hm
Nach einem steilen Abstieg ins Pitztal erfolgt ein wiederum steiler Aufstieg zur Kaunergrathütte. Ab dem Karlesegg folgen wir dem etwas schwierigeren Weg hinauf zum Steinbockjoch und gelangen von dort zur Kaunergrathütte. Wir bewegen uns auf alpinen Wegen, die teilweise mit Stahlseilen versichert sind.
Profilbild von Myriam Kopp
Autor
Myriam Kopp 
Aktualisierung: 20.11.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.946 m
Tiefster Punkt
1.601 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Rüsselsheimerhütte (2.326 m)
Koordinaten:
DD
46.994182, 10.888224
GMS
46°59'39.1"N 10°53'17.6"E
UTM
32T 643567 5206247
w3w 
///anzulocken.anzufertigen.besuch

Ziel

Kaunergrathütte

Wegbeschreibung

Von der Rüsselsheimer Hütte geht es ca. 700 Höhenmeter hinab ins Pitztal. Der kleine Pfad (Weg 911A) schlängelt sich in Kehren durch offenes Gelände, über den Kitzlesbach und später durch einen kleinen Wald.

In Plangeross angekommen, geht es ein Stück an der Pitze entlang. Über eine Brücke gelangen wir auf die andere Seite und folgen dem Weg Nummer 927.

Steil geht der Weg im Wald bergauf. Eine kurze Verschnaufpause können wir uns am Wasserfall gönnen. Wir überqueren den Bach über eine Brücke und befinden uns nun in freiem Gelände. Der Weg führt jetzt weniger ansteigend durch blühende Wiesen. 

Von links stößt nun der Cotbuser Höhenweg, die neue E5 Variante, zu uns. Dieser Weg führt als Nummer 926 ebenfalls weiter zur Kaunergrathütte. Wir wählen den rechten, abzweigenden Weg Nr. 927, der schwieriger und steiler ebenfalls zur Hütte führt. Anfangs über Wiesenhänge, gelangen wir bald auf ein Plateau. Von hier aus haben wir eine fantastische Aussicht auf die Gletscher des Kaunergrats. An zwei kleinen Seen kommen wir vorbei, ehe der Weg wieder steil bergauf geht. Über Geröll geht es hinauf zum Steinbockjoch (2.920m). Dieser Anstieg hat es in sich. Oben angekommen, sehen wir bereits unser Ziel - die Kaunergrathütte.

Ab hier geht es nur noch bergab. Das letzte Stück bis zur Hütte ist mit Drahtseilen versichert.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.994182, 10.888224
GMS
46°59'39.1"N 10°53'17.6"E
UTM
32T 643567 5206247
w3w 
///anzulocken.anzufertigen.besuch
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Ötztaler Alpen - Ötztal, Pitztal von Kompass (Nr. 43)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

alpine Trekkingausrüstung

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,3 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1.501 hm
Abstieg
1.011 hm
Höchster Punkt
2.946 hm
Tiefster Punkt
1.601 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.