Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Trekking dei laghetti alpini - 5 Etappe: Cristallina Hütte-Fusio
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour Etappe 5

Trekking dei laghetti alpini - 5 Etappe: Cristallina Hütte-Fusio

Bergtour · Vallemaggia
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ascona-Locarno Turismo Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Campo di Eriofiori in alta Val Torta
    / Campo di Eriofiori in alta Val Torta
    Foto: Marco Volken, Ascona-Locarno Turismo
  • / Lago di Val Sabbia e Lago del Narèt
    Foto: Marco Volken, Ascona-Locarno Turismo
m 3000 2500 2000 1500 1000 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Capanna Cristallina Lago del Narèt Fusio
schwer
Strecke 18,2 km
7:30 h
600 hm
1.880 hm

Ein Abstecher durchs obere Val Torta, einem Seitental des Val Bedretto, führt uns nordseitig ums bekannte Cristallina-Massiv herum. Auf dem Passo del Narèt kehren wir wieder ins Vallemaggia zurück.

Hier oben sammelt sich das Wasser eines eleganten Staubeckens und mehrerer Naturseen zu einem ungestümen Bergbach, der noch zum Fluss anschwellen wird: die Maggia. Der lange Schluss-abstieg durchs Val Sambuco folgt den weiten Wiesenflanken der linken, sonnigen und aussichtsreichen Talseite.

Unter uns breitet sich der Campo la Torba aus, eine uralte, ertragreiche Alp, die lange Zeit Anlass zu Zwistigkeiten zwischen Airolo und Fusio gab. Später queren wir hoch über dem tiefblauen Fjord des Sambuco bis zum verlassenen Maiensäss von Larecc. Und steuern dann schliesslich entschieden auf Fusio zu, wo sich der Kreis unserer Wanderung schliesst.

Und damit fünf Tage voller Natur und Erinnerungen zu Ende gehen – ein unvergessliches Erlebnis im Zeichen der Bergseen.

Autorentipp

Manche Hütte öffnet bereits im Juni, wenn die Verbindungsetappen oft noch schneebedeckt sind.

Die beste Jahreszeit dauert in der Regel von Juli bis Septem­ber/Oktober. Aber selbst im Hochsommer empfiehlt es sich, die Hüttenwarte zu kontaktieren und die aktuellen Verhältnisse zu erfragen.

Zwingend nötig ist die Reservation in den Hütten, um böse Überraschungen zu vermeiden und sich einen Schlafplatz zu sichern.

Profilbild von Mariano Berri
Autor
Mariano Berri
Aktualisierung: 24.07.2019
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.570 m
Tiefster Punkt
1.281 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Berghütte Cristallina
Fusio

Sicherheitshinweise

Das Trekking dei Laghetti Alpini führt weitgehend über normale Bergwanderwege (T3 auf der Wanderskala), teilweise auch über alpine Routen (T4). Es darf nicht unter­schätzt werden, insbesondere wegen der Länge einiger Etappen und der Höhenlage, die manchmal fast bis 3000 Meter reicht.

Die nötigen Voraussetzungen sind:

  • ausreichende Kondition
  • detaillierte Planung (aktuelle Verhältnisse, Wetter usw.)
  • Trittsicherheit im unwegsamen Gelände (Geröllfelder usw.)

Nicht zu unterschätzen:

  • Höhenlage
  • plötzliche Wetterstürze
  • Schneefelder (insbesondere anfangs Saison)
  • Etappenlänge (insbesondere bei grösseren Gruppen)
  • oft lückenhafte Mobilnetzabdeckung
  • auf manchen Etappen keine Trinkwasserquellen

Notrufnummer: 112

Weitere Infos und Links

https://www.vialtavallemaggia.ch/   

https://www.capanneti.ch/ (Hütten)

https://map.geo.admin.ch/ (Topografische Karte)

http://www.robiei.ch/ (Seilbahn Robièi)

Start

Cristallina Hütte (2.567 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'683'592E 1'147'246N
DD
46.471329, 8.527027
GMS
46°28'16.8"N 8°31'37.3"E
UTM
32T 463688 5146526
w3w 
///geteilt.akademisches.umsetzen

Ziel

Fusio

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

SwissGrid
2'683'592E 1'147'246N
DD
46.471329, 8.527027
GMS
46°28'16.8"N 8°31'37.3"E
UTM
32T 463688 5146526
w3w 
///geteilt.akademisches.umsetzen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • gute Bergschuhe
  • angepasste Kleidung
  • Sonnenbrille, Sonnenschutz
  • Landeskarte 1:25’000, Höhenmesser, evtl. GPS
  • kleine Taschenapotheke, Rettungsdecke
  • ausreichend Proviant und Getränke
  • Identitätskarte, Bargeld (Franken und Euro)

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
18,2 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
600 hm
Abstieg
1.880 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.