Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Traunstein über Traunseeklettersteig
Tour hierher planen Tour kopieren
Klettersteig Top

Traunstein über Traunseeklettersteig

· 5 Bewertungen · Klettersteig · Oberösterreichische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Gmunden Verifizierter Partner 
  • Übersichtstafel am Einstieg Hernlersteig
    / Übersichtstafel am Einstieg Hernlersteig
    Foto: Andreas Hengstberger, ÖAV Sektion Gmunden
  • /
    Foto: Andreas Hengstberger, ÖAV Sektion Gmunden
  • /
    Foto: Andreas Hengstberger, ÖAV Sektion Gmunden
  • / Blick nach dem steileren Teil durch den Brandgraben zum Traunsee
    Foto: Andreas Hengstberger, ÖAV Sektion Gmunden
  • / kurz vor der Abzweigung (etwa 1500m)
    Foto: Andreas Hengstberger, ÖAV Sektion Gmunden
  • / die deutliche Beschilderung
    Foto: Andreas Hengstberger, ÖAV Sektion Gmunden
  • / und los geht es...
    Foto: Andreas Hengstberger, ÖAV Sektion Gmunden
  • /
    Foto: ÖAV Sektion Gmunden
  • / Traunstein - Gipfelkreuz
    Foto: Andreas Hengstberger, ÖAV Sektion Gmunden
  • / Video I - Hernlersteig, Klettersteig, Naturfeundesteig
    Video: ÖAV Sektion Gmunden
  • / Video II - Hernlersteig, Klettersteig, Naturfeundesteig
    Video: ÖAV Sektion Gmunden
m 2000 1500 1000 500 5 4 3 2 1 km Einstieg … Traunsteinstrasse Einstieg … Traunsteinstrasse Traunstein Abzweig … Hernlersteig Gmundner Hütte
Der Traunseeklettersteig ist der einzige eigentliche, beziehungsweise schwierige Klettersteig am Traunstein (Bewertung C/D). Der Traunstein ist ein beliebtes und herausforderndes Zeil für Bergsteiger aus der Region und weit darüber hinaus, ist er doch in Oberösterreich weithin sichtbar. Der Traunseeklettersteig ist als Erweiterung zum Hernlersteig auf den Traunstein gedacht, oder sozusagen die sportlich- alpinistische Krönung für Klettersteiggeher.
schwer
Strecke 5,3 km
6:30 h
1.250 hm
1.250 hm
Wir begehen den Hernlersteig, wie in der Tour " Traunstein (1691m) über Hernlersteig und Mairalmsteig" genau beschrieben: http://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/traunstein-1691m-ueber-hernlersteig-und-mairalmsteig/8126707/ bis der Klettersteig in etwa 1500m Seehöhe rechts abgeht. Ab hier geht es ziemlich durchgehend mit C/D - Klettersteigschwierigkeit los.
Profilbild von Andreas Hengstberger
Autor
Andreas Hengstberger
Aktualisierung: 16.05.2021
Schwierigkeit
C/D schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.691 m
Tiefster Punkt
425 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
1,100 m, 2:00 h
Kletterlänge
150 m, 1:00 h
Abstieg
1,250 m, 2:30 h

Sicherheitshinweise

Alle markierten Wege am Traunstein bergen trotz der Absicherungen durch Stahlseile ein Restrisiko durch Absturz, insbesondere bei feuchten Bedingungen oder Schneefällen. Diese Wege (Hernlersteig, Naturfreundesteig, Mairalmsteig), fordern Trittsicherheit.  Achtung auf eventuelle Beschädigungen der Seile durch Steinschlag. Steinschlaggefahr - Bitte die Warntafeln beachten und in Bereichen, die als steinschlaggefährdet gekennzeichnet sind, nicht stehen bleiben!

Die Kondition MUSS auf allen Wegen für ca 1200 Höhenmeter im Auf- und Absteig reichen; am Klettersteig ist aufgrund seiner Schwierigkeit und der dichten Abstände der Sicherungsstifte einiges an Handkraft nötig; im Zweifel eventuell Option zu einer Übernachtung einplanen.

Im Winter und in der Dunkelheit ist eine Begehung der Steige NICHT anzuraten.

Weitere Infos und Links

Beschreibungen:

http://www.klettersteig.de/klettersteig/traunsee_klettersteig/1379

http://www.bergsteigen.com/klettersteig/oberoesterreich/oberoesterreichische-voralpen/traunsee-klettersteig

http://www.oberoesterreich.at/oesterreich/tour/430001483/traunsee-klettersteig-traunstein.html

Topo:

http://ttg.tour-data.at/multimedia/file/original/33755/69aec21552a4566a2354a073c9cb22e0.pdf

Start

Einstieg Hans- Hernler Steig (430 m)
Koordinaten:
DG
47.876124, 13.813952
GMS
47°52'34.0"N 13°48'50.2"E
UTM
33T 411315 5303213
w3w 
///führe.nebel.voraus

Ziel

Gmundner Hütte

Wegbeschreibung

Der Hans- Hernler- Steig beginnt bei einem Bründl gegeüber einer Badezone etwa 1 km nach dem Gasthaus Hois'n und 0,5 km vor dem Umkehrplatz. Hier sind ausführliche Hinweistafeln sowie der Übersichtplan des Klettersteiges zu sehen. Wir begehen den Hernlersteig, über die Leitern, den "Muarlwald", kommen am Dachsteinblick vorbei und streben den Brandgraben empor bis auf etwa 1500m Seehöhe. Bis hierher geht der Hernlersteig in seinem immer wieder leicht geänderten Verlauf durchweg gut gesichert als alpiner Weg (kein Klettersteig im engeren Sinn, obwohl in einigen Führern als A/B beschrieben. Geübte Bergsteiger und Klettersteiggeher verzichten bei guten Bedingungen hier noch auf Gurt und Klettersteigset, obwohl immer wieder auch weniger Geübte schon gesichert unterwegs sind, was angesichts der Ausgesetztheit mancher Stellen oder bei weniger guten Bedinungen (Nässe) sehr gut Sinn macht. Nun legen wir die Klettersteigausrüstung an (Partnercheck nicht vergessen!) uns steigen ein:

Vom Einstieg querend (C) zum ersten Aufschwung (D), dieser fordert gleich hohen Krafteinsatz. Danach kurz leichter (B) und zum überhängenden Wandl (D), über dieses hinauf in ein Flachstück (B), dieses führt rechtshaltend zu einem Köpfl. Dort kommt eine luftige Querung (C), die in den steilen Pfeiler (D) übergeht, am Ende des Pfeilers erreicht man das Latschenband (A - gute Rastmöglichkeit, Tourenbuch). Nach dem Latschenband zuerst steil hinauf (D) in die Schlusswand, hier wieder eine ausgesetzte Querung (C) und über ein weiteres Wandstück (C+) in leichteres Gelände (B). Nun leicht (B und A) zur Hütte hinüber mehr oder weniger direkt in den Gastgarten.

Von der Hütte kann man den noch etwa 15min entfernten Gipfel erkennen. Retour an der Hütte können wir bei genügend Zeit auch noch andere Abstiegsvarianten als den hier beschriebenen Hernlersteig überlegen: zum Naturfreundehaus und über den Naturfreundesteig  absteigen (etwa 45 Minuten länger bis zum Einstieg) oder über den Mairalmsteig und das Lainautal zurück (eine gute Stunde länger)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Westbahnstrecke bis Attnang-Puchheim dort Umsteigen in die Salzkammergutbahn bis Gmunden, mit der Straßenbahn zum Klosterplatz, dann weiter mit dem Shuttle, Traunseetaxi unter den Stein zum Umkehrplatz oder von der Schiffsanlegestelle am Gmundner Rathausplatz mit dem Linienschiff  https://www.traunseeschiffahrt.at zum Gasthof Hoisn.

Anfahrt

Von der A1, Abfahrt Regau oder Laakirchen West Richtung Gmunden/Ostufer und am besten den gebührenpflichtigen Parkplatz beim Seebahnhof benutzen, weiter mit dem Traunsteintaxi, dem Shuttlebus oder dem Rad. Parken in der südlichen Traunsteinstraße zum Umkehrplatz ist nicht ratsam, da die Anzahl der Plätze extrem begrenzt ist.

Parken

Am besten auf den gebührenpflichtigen Parkplätzen am sogenannten Seebahnhofgelände gegenüber der Feuerwehr, Traunsteinstraße 7. 

Wir ersuchen euch Weiterfahrt mit dem Shuttlebus (Wochenende, http://www.gmunden.at/wp-content/uploads/2021/04/folder.pdf) oder dem Fahrrad zum Traunstein anzureisen. Die Stadtgemeinde sah sich nach Beschwerden von Anrainern voriges Jahr veranlasst, einige Parkplätze "unterm Stein" zu entfernen. Ab dem GH Hoisn ist das Parken fast nur mehr am Umkehrplatz möglich. Dort ist am Wochenende und Feiertagen von 05.00 bis 15.00 Uhr eine Kurparkzone mit 180 Minuten maximaler Parkdauer zu beachten. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, das Traunsteintaxi zu benutzen (https://traunsee-almtal.salzkammergut.at/anreise-nahverkehr/traunstein-taxi.html)

Als alpine Vereine arbeiten wir weiter mit Gemeinde und Land an einer Lösung, das Gebiet in den regulären öffentlichen Verkehr einzubinden. Stand: 15.5.2021

Koordinaten

DG
47.876124, 13.813952
GMS
47°52'34.0"N 13°48'50.2"E
UTM
33T 411315 5303213
w3w 
///führe.nebel.voraus
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer: "Salzkammergut Ost Dachstein · Traunstein · Totes Gebirge", Franz Hauleitner, Rother Verlag Klettersteigführer Österreich, Jentzsch-Rabl, Alpinverlag

Kartenempfehlungen des Autors

Österreichische Karte 1:50000, Blatt 66: Gmunden Freytag & Berndt, Wander - , Rad - u. Freizeitkarte 1:35000, WK 5503 — Traunsee - Gmunden - Ebensee - Höllengebirge - Traunstein

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Vollständige Klettersteigausrüstung ist erforderlich; Auf die Länge der Tour und die Temperatur (Höhe) abgestimmt entsprechend Getränke, Jause, Reserverkleidung. Handschuhe für den Klettersteig und die Seilversicherungen nach persönlicher Vorliebe. siehe auch Sicherheitshinweise.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,6
(5)
Markus Eisenmann 
15.06.2020 · Community
Gemacht am 13.06.2020
Foto: Markus Eisenmann, Community
Foto: Markus Eisenmann, Community
Alfred Schmidt
12.05.2018 · Community
Hallo Dominik Es sind schon einige Jahre her aber die Tour bleibt unvergeslich. Supper Tour.
mehr zeigen
Dome Fischer 
11.05.2018 · Community
Super schöne, aber anspruchsvolle Tour!
mehr zeigen
Freitag, 11. Mai 2018 18:23:24
Foto: Dome Fischer, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Freitag, 11. Mai 2018 18:23:24

Bewertung
Schwierigkeit
C/D schwer
Strecke
5,3 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.250 hm
Abstieg
1.250 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour Einkehrmöglichkeit Sportklettersteig durchgehend seilgesichert

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.