Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Traunstein: Aufstieg über Naturfreundesteig, Abstieg über Mairalm
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Traunstein: Aufstieg über Naturfreundesteig, Abstieg über Mairalm

Bergtour · Traunsee
Profilbild von Stephanie Armbruckner
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stephanie Armbruckner
  • Blick auf den Traunstein - während des Abstieges von der Geisswand
    / Blick auf den Traunstein - während des Abstieges von der Geisswand
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Los geht's - am Traunsee entlang
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Der Blick nach oben - da haben wir ganz schön was vor
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Durch die Tunnel auf der Forststraße
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Einstieg zum Naturfreundesteig
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Erster Teil des Naturfreundesteiges
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Am Naturfreundesteig
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf entlang des ersten Geröllfeldes
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Der See rückt schon immer weiter weg
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Schwierige Passagen am Naturfreundesteig
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf des Naturfreundesteiges
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf des Naturfreundesteiges
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Sulzkogelscharte - perfekt für eine erste kleine Pause
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick am Steig
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Sulzkogel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick auf Traunsee und dessen umgebende Berge
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Anspruchsvolle Passagen am Naturfreundesteig
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Leiter
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Weitere seilgesicherte Passagen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Trittlinge im Fels
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Trittlinge im Fels - sehen schwieriger aus als sie sind
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Schmale seilgesicherte Passage gleich nach den Trittlingen - für mich eine der schwierigsten Passagen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Der See rückt immer weiter fort
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Als nächstes kreuzen wir das Geröllfeld
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ein kleines Gedenkkreuz in wunderschöner Lage
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wunderschöne Pausenplätzchen entlang des Weges
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Vorbei an dem großen, von weitem sichtbaren Geröllfeld
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Steigpassagen im Fels
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Hier ist wieder ein Geröllfeld zu queren
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Immer weiter geht es nach oben - das Ziel rückt schon in greifbare Nähe
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Schwierige Passage "Böses Eck"
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Schwierige Passage "Böses Eck"
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Schwierige Passage "Böses Eck"
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Schon sind wir am Bösen Eck vorbei
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick durch das Traunsteinfenster
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Durch das Fenster hindurch....
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / ... und die letzten Meter zum Naturfreundehaus
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Hier haben wir uns eine kleine Pause verdient
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Panorama auf der Terrasse des Naturfreundehauses
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfel des Traunkirchner Kogels
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Naturfreundehaus
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Naturfreundehaus
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / So geht es weiter - links die Gmundnerhütte und rechts der Traunstein Gipfel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Eine Gams direkt am Wegrand
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick zurück auf das Naturfreundehaus
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Durch einen kleinen Waldpfad in Richtung Gipfel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Felsen und Latschenwälder am Weg zum Gipfel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Jetzt ist der Gipfel zum Greifen nahe....
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / ... und endlich erreicht! Der Traunstein Gipfel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Panorama am Gipfel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Bankerl am Gipfel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Zum Mairalm Steig
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Runter über den Mairalm Steig
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick auf den See
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gegenüber liegt der Gmundner Hochkogel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick zurück - zum Traunstein und dessen Geröllfeldern
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Der letzte Wegabschnitt auf der Forststraße
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Sonnenuntergang über dem Traunsee
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Der Traunstein ist wunderschön von der untergehenden Sonne angestrahlt
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
m 2000 1500 1000 500 12 10 8 6 4 2 km
Der Traunstein - der absolute Traum von Wanderbegeisterten in Oberösterreich. Alleine aufgrund der alleinstehenden Lage, die von nahezu allen Ecken und Enden des Alpenvorlandes klar ersichtlich ist, als auch von vielen Gipfeln des Salzkammergutes aus. Auf diesem Gipfel zu stehen ist wohl eines der größten Ziele für Bergsteiger der Region.
schwer
Strecke 13,8 km
6:15 h
1.363 hm
1.363 hm

Was den Aufstieg betrifft, dürfte der Naturfreundesteig wohl die schönste Variante auf den Traunstein sein. Man befindet sich in der spektakulären Felsflanke und hat ständig den Traunsee und dessen umliegende Berge im Rücken, und somit auch die unglaublich schöne Aussicht, wenn man einen Blick über die Schulter wirft.

Zu Beginn sind die ersten 25 Minuten sehr gemütlich, wobei die linkerhand liegenden Felswände schon darauf schließen lassen, was noch kommt. Es geht entlang des Traunsees, über eine Forststraße und durch zwei Tunnel hindurch. Nach dem zweiten Tunnel beginnt linkerhand der Naturfreundesteig, wobei gleich dessen Beginn einen guten Eindruck über den kommenden Wegverlauf gibt - Trittlinge, Klammern und Seilsicherungen führen über eine nahezu senkrechte Wand aufwärts (Schwierigkeit A/B). Von hier an wechseln steile steinige Aufstiegspassagen teilweise durch den Wald, mit seilgesicherten Passagen. Immer wieder lohnt sich ein Blick nach unten, man sieht wie sich der See immer weiter und weiter entfernt. Man merkt wie schnell man an diesem Berg die Höhenmeter zurücklegt. Vorbei an dem Kletterfelsen Sulzkogel geht es aufwärts, wobei einige schön positionierte Bankerl zu einer kurzen Pause einladen. So verläuft der Weg für circa eine Stunde, bis eine etwa acht Meter lange Leiter wartet, gefolgt von einer weiteren seilgesicherten Passage. Dann geht es zu einer Reihe von Trittlingen, die aus der Felswand heraus ragen. Deren Foto sieht allerdings schwieriger aus, als es tatsächlich ist :) Eher aber die Passage direkt danach, ein durch Seile gesicherte, aber sehr schmaler Felssims, neben dem es sehr steil bergab geht. Weiter geht es wieder über seilgesicherte Passagen und durch steile Steige, hinweg über Geröllfelder. Und schließlich kommt das erste Tagesziel in Sicht - das Naturfreundehaus! Zwar noch gefühlt ungreifbar weit weg, aber dennoch rückt es immer näher und näher. Der Wald geht nach und nach zurück und schließlich geht es nur noch im felsigen Gelände weiter. Ein großes Geröllfeld ist zu überqueren und damit ist die letzte Schlüsselstelle, das Böse Eck, erreicht - ein felsiger Kamin mit Seilsicherungen, wobei hier das Gestein sehr glatt ist und absolute Vorsicht geboten ist. Durch den bekannten Fotopunkt, das steinerne Fenster, geht es zum letzten Anstieg direkt unterhalb der Terrasse des Naturfreundehauses. Und dann ist es geschafft - das Naturfreundehaus und der daneben liegende Gipfel des Traunkirchner Kogels sind erreicht. Das Stolzgefühl ist unbeschreiblich! Gratulationen von anderen Wanderungen auf der Terrasse, sowie ein kühler Spritzer belohnen für den ausgesprochen anstrengenden, aber lohnenswerten Aufstieg. 

Weiter geht es nun in Richtung des Gipfels, wobei der schwierigste Teil nun geschafft ist. Es geht für etwa 30 Minuten nur noch mäßig steil durch Latschen- und Nadelwälder. Die Wahrscheinlichkeit, dass Gämsen den Weg kreuzen ist hier sehr hoch. Und dann ist es soweit - man steht am Gipfel des Traunsteins, man erfüllt sich einen der größten Träume und platzt beinahe vor Stolz!

Damit ist die tolle Tour aber noch nicht beendet - über den Mairalm Steig geht es zurück nach unten. Dieser ist zwar technisch einfacher als der Naturfreundesteig, darf aber keineswegs unterschätzt werden! Seilgesicherte Passagen und Leitern, sowie steile Schotterwege erwarten einen, wobei nach circa 1,5-1,75 Stunden ab dem Gipfel schon die Forststraße bei der Mairalm erreicht ist. Hier geht es (je nach Parkplatz) noch 45 Minuten bis eine Stunde zurück. 

Am Ende des Tages steht eines fest - ein Gipfelsieg am Traunstein gehört zu den schönsten Bergerlebnissen!

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.688 m
Tiefster Punkt
424 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz entlang der Traunsteinstraße (424 m)
Koordinaten:
DG
47.881400, 13.810727
GMS
47°52'53.0"N 13°48'38.6"E
UTM
33T 411083 5303803
w3w 
///nadel.räumte.denke

Ziel

Parkplatz entlang der Traunsteinstraße

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Anfahrt bis Gmunden Ost, und danach verläuft die Straße noch 5 Kilometer am Traunseeufer entlang. Hier ist der Straßenverlauf sehr schmal und von Parkplätzen gesäumt.

Parken

Die Parkplatzsituation ist hier sehr schwierig - es sind zwar Parkplätze entlang der Traunsteinstraße und bei dem größeren Parkplatz an deren Ende vorhanden, aber eher spärlich. Man sollte hier sehr früh oder spät dran sein, oder aber auf Alternativen zurückgreifen, zum Beispiel Parken in Gmunden oder beim Grünbergbahn-Parkplatz und Weiterfahrt mit dem Schiff. Ansonsten muss man sich auf das Glück verlassen, dass etwas frei werden könnte.

Koordinaten

DG
47.881400, 13.810727
GMS
47°52'53.0"N 13°48'38.6"E
UTM
33T 411083 5303803
w3w 
///nadel.räumte.denke
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Kletterhandschuhe für die vielen Seilsicherungen. Unbeding viel Wasser mitbringen für den langen und anstrengenden Aufstieg, zwischen dem Hoisn Wirt und dem Naturfreundehaus gibt es keine Möglichkeiten zum Auffüllen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
13,8 km
Dauer
6:15 h
Aufstieg
1.363 hm
Abstieg
1.363 hm
aussichtsreich geologische Highlights Gipfel-Tour Rundtour Einkehrmöglichkeit Kletterstellen

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.