Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Transalp 2011 Etappe 3: Neue Heilbronner Hütte - Ramosch
Tour hierher planen Tour kopieren
MTB-Transalp empfohlene Tour

Transalp 2011 Etappe 3: Neue Heilbronner Hütte - Ramosch

MTB-Transalp · Montafon
Profilbild von Ulrich Schwingenschlögl
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ulrich Schwingenschlögl
  • Blick von der Neuen Heilbronner Hütte Richtung Silvrettagruppe
    / Blick von der Neuen Heilbronner Hütte Richtung Silvrettagruppe
    Foto: Community
  • / Abfahrt Richtung Kops-Staussee, im Hintergrund die Sivrettagruppe
    Foto: Community
  • / Alpengasthof Zeinisjoch am Kops-Stausee
    Foto: Community
  • / Galtür (Paznauntal), im Hintergrund der Predigberg 2.645 m
    Foto: Community
  • / Fimbatal und Fimbabach
    Foto: Community
  • / Heidelberger Hütte 2.264 m
    Foto: Community
  • / Fluchthorn (Piz Fenga), Südliches- 3.399 m, Mittleres- 3.397 m, Nördliches- 3.309 m
    Foto: Community
  • / Sehr steile Schiebepassage kurz vor dem Fimbapass
    Foto: Community
  • / Stammerspitze (Piz Tschütta) 3.254 m, rechts davon der Muttler 3.293 m
    Foto: Community
  • / Blick ins Val Chöglias, im Hintergrund die Stammerspitze
    Foto: Community
  • / Steg über den Wildbach Aua Chöglias
    Foto: Community
  • / Burgruine Tschnüff bei Ramosch
    Foto: Community
m 2500 2000 1500 1000 50 40 30 20 10 km
Von der Neuen Heilbronner Hütte fährt man über das Zeinisjoch nach Galtür. Dann im Paznauntal an der Trisanna entlang bis nach Ischgl. Durch das Fimbatal zur Heidelberger Hütte. Über den Fimberpass gelangt man ins Val Chöglias und über Vna nach Ramosch.
schwer
Strecke 55 km
9:27 h
1.827 hm
2.864 hm
2.608 hm
1.236 hm
Von der Neuen Heilbronner Hütte fährt man den Fahrweg talwärts auf Schotter bis man kurz nach der Verbellaalpe links auf einen Pfad Richtung Zeinisjoch abbiegt. Nach kurzer Zeit hat man einen wunderschönen Blick auf den kleinen Zeinissee und den Kops-Stausee. Über das Zeinisjoch fährt man durch den Ortsteil Landle nach Galtür ab. Oberhalb von Galtür sieht man auf die Schutzmauern und Lawinenverbauungen, die unmittelbar nach der Lawinenkatastrophe vom Februar 1999 errichtet wurden. Auf einem geteerten Radweg fährt man zunächst links und ab Tschaffein rechts an der Trisanna entlang Richtung Ischgl. In Ischgl geht es auf Asphalt über eine steile Rampe ins Fimbatal (die Straße ist im Winter die Talabfahrt vom Skigebiet). Im Fimbatal führt der Weg zunächst auf Asphalt am Berggasthof Bodenalpe und an der Talstation der Gampenbahn vorbei, dann geht es auf Schotter weiter und man erreicht schon bald die Grenze zur Schweiz. Hin und wieder sollte man zurück schauen und den herrlichen Blick ins Fimbatal genießen. Bis zur Heidelberger Hütte ist der Weg fahrbar. Hier trifft man auch mal auf ein Alpentaxi das Wanderer ausspuckt. Von der Heidelberger Hütte geht es schiebend zum Fimberpass hoch, ein kurzes Stück sehr steil. Auch hier wird man mit einem klasse Ausblick belohnt. Im Westen sieht man das dreigipfelige Bergmassiv des Fluchthorns (Piz Fenga), wobei das südliche Fluchthorn (links) mit 3.399 m der zweithöchste Berg der Silvretta ist. Vom Fimberpass aus erblickt man im Osten die Stammerspitze (Piz Tschütta) 3.254 m, von unseren Mädels wegen des herzförmigen Gipfels kurzerhand "Herziberg" genannt, und rechts den Muttler 3.294 m. Es sind die zwei höchsten Berge der Samnaungruppe. Nun geht es auf einem anspruchsvollen Trail in das traumhafte Val Chöglias hinab. Über einen schmalen Holzsteg gelangt man auf die andere Seite des Wildbachs Aua Chöglias. Nach weiteren vernichteten Höhenmetern kommt man auf einen Fahrweg durch Pra San Peder nach Vna. Auf Asphalt geht es weiter talwärts. Vor Ramosch sieht man rechts unterhalb der Straße die Burgruine Tschnüff aus dem 12. Jh. Das Ziel der 3. Etappe ist das Dorf Ramosch im Unterengadin.

Autorentipp

Auf der Heidelberger Hütte gibt es Erdinger Weizenbier alkoholfrei, das beste isotonische Getränk!
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Fimberpass, 2.608 m
Tiefster Punkt
Ramosch, 1.236 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Unterkunft in Ramosch:

Pension La Randulina, Tel. +41 81 8601200

Start

Koordinaten:
DD
47.007309, 10.139403
GMS
47°00'26.3"N 10°08'21.9"E
UTM
32T 586611 5206606
w3w 
///anlegen.halbes.nennenswert

Wegbeschreibung

Neue Heilbronner Hütte 2.320 m - Verbellaalpe 1.938 m - links auf Pfad Richtung Zeinisjoch - Zeinissee - Alpengasthof Zeinisjoch - Zeinisjoch 1.842 m - Galtür - an der Trisanna entlang - Tschaffein - an der Sägerei kurz vor Ischgl nach links auf den unteren Weg abbiegen - Ischgl - Fimbatal - Bodenalpe - Talstation Gampenbahn - Grenze Österreich/Schweiz 2.127 m - Heidelberger Hütte 2.264 m - Fimberpass 2.608 m - Val Chöglias - am Aua Chöglias entlang - Pra San Peder - Vna - Ramosch 1.236 m

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.007309, 10.139403
GMS
47°00'26.3"N 10°08'21.9"E
UTM
32T 586611 5206606
w3w 
///anlegen.halbes.nennenswert
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass WK Nr. 41 und Nr. 52

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Vgl. einschlägige Packlisten für den Alpencross, z.B. von 'Dr. rad' Andreas Albrecht (www.transalp.info) oder vom Mountainbike-Magazin (www.mountainbike-magazin.de) u.v.a.

Grundausrüstung für Mountainbike Transalp-Touren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Nippelspanner (Speichenschlüssel)
  • Kabelbinder
  • Schmierfett
  • Schraubendreher
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Gepäcksystem entsprechend der Länge der Reise: Gepäckträger
  • Fahrradtaschen zur Befestigung an Lenker/Rahmen/Gepäckträger
  • Ggf. Schutzbleche

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
55 km
Dauer
9:27 h
Aufstieg
1.827 hm
Abstieg
2.864 hm
Höchster Punkt
2.608 hm
Tiefster Punkt
1.236 hm
Transalp Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.