Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Trail-Trophy zwischen Höhronen und Horgenberg
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbikeempfohlene Tour

Trail-Trophy zwischen Höhronen und Horgenberg

Mountainbike · Schweiz· geschlossen
Profilbild von Beat Wirth
Verantwortlich für diesen Inhalt
Beat Wirth 
  • Effizienter Aufstieg von Biberbrugg durch den Gutschwald
    / Effizienter Aufstieg von Biberbrugg durch den Gutschwald
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Über die Wiesen von Salen, wo im Winter gekitet wird
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Flowtrail am Gottschalkenberg
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Schöner geht fast nicht
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Nach der Bruusthöchi
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Aussicht Richtung Pilatus
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Ausblick nach Menzingen
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Abfahrt Richtung Fürschwand
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Kloster "Maria Hilf" auf dem Gubel
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Moränenlandschaft in der Abfahrt zur Sihl
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Fussgängertunnel beim Sihlsprung
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Der Sihl entlang
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Kurz vor der Hirzel-Passhöhe
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Trailgenuss am Horgenberg
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Richtung Grindelmoos
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Lädt zum Baden: der Horgener Bergweiher
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Unterwegs am Horgenberg
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Knifflige Rampen
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Flüssige Trails
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Stetes Auf und Ab
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Immer dem Gratrücken über der Autobahn entlang
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Kurz vor dem Ziel bei der Sportanlage Brand in Thalwil
    Foto: Beat Wirth, Community
  • / Mutige finden am Horgenberg auch den einen oder anderen Sprung
    Foto: Beat Wirth, Community
m 1200 1000 800 600 400 200 35 30 25 20 15 10 5 km
Sammlung von Trail-Perlen links und rechts der Sihl
geschlossen
mittel
Strecke 39,3 km
4:30 h
640 hm
1.000 hm
1.201 hm
440 hm
Die Linienführung der Tour von Biberbrugg nach Thalwil ist nicht sonderlich zwingend. Es ist im Grunde der Versuch einige Trailperlen auf der Südseite des Zürichsees möglichst effizient zu ver­binden. Die Sammelaktion erkaufen wir uns mit ein paar längeren Transferstrecken auf Teer und einem Zugang per ÖV. Sowohl bei der An- als auch bei der Rückreise muss man auf den Zug zielen. Wer bereit ist, sich auf diese Widrigkeiten einzulassen, wird mit zwei herrlichen Trail-Ketten an den Hügelzügen links und rechts der Sihl belohnt.

Autorentipp

Hübsche Einkehrmöglichkeiten bieten sich am Gubel und im Restaurant Sihlmatt, mit einem kleinen Um­weg auch auf dem Gottschalkenberg. Eindecken kann man sich am Start bei der Agrola-Tankstelle in Biberbrugg, in Menzingen und am Ziel in Thalwil.
Schwierigkeit
S2mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.201 m
Tiefster Punkt
440 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Den Gratweg am Gottschalkenberg teilen wir uns an schönen Tagen mit etlichen Wanderern. In der Regel ist aber genügend Platz zum Kreuzen vorhanden. Die Passage rund um den Sihlsprung ist bei Nässe steinschlägig und sollte dann gemieden werden. In der Abfahrt hinunter zum Bahnhof Thalwil ist gegenüber Fussgängern Zurückhaltung angebracht.

Start

Biberbrugg, Bahnhof (829 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'697'341E 1'223'648N
DD
47.156635, 8.722283
GMS
47°09'23.9"N 8°43'20.2"E
UTM
32T 478948 5222608
w3w 
///bauernhaus.beenden.bass

Ziel

Thalwil, Bahnhof

Wegbeschreibung

  1.  Vom Hinterausgang des Bahnhofs Biberbrugg auf dem Fussweg zur Agrola-Tankstelle (Versorgungsmöglichkeit).
  2. Der Hauptstrasse entlang Richtung Raten, bis bei Punkt 839 rechts abgebogen werden kann.
  3. Vorbei an einer Barriere auf Teer im Wald aufsteigend bis Punkt 1092 unter dem Wildspitz. Nun mehr oder weniger die Höhe haltend auf der Forststrasse unter dem Höhronen durch nach Chlausenchappeli (Punkt 1089).
  4. Auf einem Singletrail über die Wiese hinauf auf den Rücken von Salen und diesem folgend über Punkt 1140 hinauf zum höchsten Punkt der Tour am Gottschalkenberg.
  5. Von Punkt 1204 bei der Muetegg auf einem herrlichen Trail dem Grat entlang hinunter zu Punkt 1103 bei der Mangelhöhe (S1).
  6. Rechts haltend auf einem Forstweg («Privatstrasse») leicht aufsteigend nordseitig um die Bruusthöchi herum und auf Trails hinüber zum Sätteli (S1).
  7. Nun etwas ruppiger hinunter zur Teerstrasse bei Fürschwand (S2).
  8. Südseitig um die alte «Bloodhound»-Stellung bei der Brämenhöchi herum zum Kloster «Maria hilf» auf dem Gubel (Einkehrmöglichkeit).
  9. Über offenes Gelände auf Teer, zuletzt ein kleines Tal querend hinüber nach Menzingen (Einkehr- und Versorgungsmöglichkeit).
  10. Durch die Moränenlandschaft hinter Menzingen über Stalden, Brettigen, Chnächtlischwand, am Schluss sehr steil hinunter zum Suenerstäg an der Sihl.
  11. Am Restaurant Sihlmatt (Einkehrmöglichkeit) vorbei, durch die beiden Fussgängertunnel zur Stahlbrücke beim Sihlsprung und über diese auf die orographisch rechte Seite der Sihl.
  12. Dem Trail an der Sihl flussabwärts folgen, bis das Tal auf einem steilen Forstweg Richtung Bächenmoos verlassen werden kann (sehr steil, schieben erlaubt).
  13. Durch den Weiler Spitzen hindurch zum Änderholz.
  14. Auf einem Trail hinauf zum Punkt 696 und weiter bis Punkt 697 auf dem Hirzelpass (S1).
  15. Die Hirzelstrasse überqueren (Vorsicht!) und auf der gegenüberliegenden Seite hinauf zu Punkt 697. Dem Trail folgen, bis er wieder in die Nebenstrasse Richtung Harüti einbiegt (S1).
  16. Auf der Nebenstrasse über Harüti bis Grindel.
  17. Bei Grindel (Punkt 658) rechts in den Feldweg einbiegen und auf einem Trail hinter dem Grindelmoos durch zum Gratrücken oberhalb der Autobahn (S1).
  18. Dem Gratrücken oberhalb der Autobahn folgend am Horgner Bergweiher (Bademöglichkeit) vorbei in diversen mehr oder weniger gut ersichtlichen Trail-Segmenten bis zur Verbindungsstrasse Gattikon – Thalwil (S2).
  19. Hinauf in einen kleinen Wald und südseitig um die Sportanlage Brand herum (S0).
  20. Unter der Autobahn hindurch auf die Thalwiler Seite, danach mehr oder weniger den Wanderwegweisern folgend hinunter zum Bahnhof Thalwil.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der SOB an den Start in Biberbrugg, mit der S-Bahn ab Thalwil wieder nach Hause.

Anfahrt

Mit dem Auto ist die Streckentour nicht sinnvoll anzusteuern.

Parken

Wer aufs eigene Fahrzeug angewiesen ist, kann in Betracht ziehen im Umfeld der Sportanlage Brand in Thalwil zu parkieren. Von dort mit dem Bike in wenigen Minuten an den Bahnhof.

Koordinaten

SwissGrid
2'697'341E 1'223'648N
DD
47.156635, 8.722283
GMS
47°09'23.9"N 8°43'20.2"E
UTM
32T 478948 5222608
w3w 
///bauernhaus.beenden.bass
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Die Trail-Segmente bewegen sich zwischen S1 und S2 auf der Singletrail-Skala. Ideal ist ein All-Mountain-Fully, die Trails sind für geübte Fahrer aber auch mit einem Cross-Country Bike zu be­wältigen. Mit einem Hardtail machen vor allem die Ausflüge ins Gelände am Horgenberg weniger Freude.

An heissen Tagen empfiehlt es sich die Badesachen für einen kurzen Abstecher zum lauschigen Horge­ner Bergweiher einzupacken.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
S2mittel
Strecke
39,3 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
640 hm
Abstieg
1.000 hm
Höchster Punkt
1.201 hm
Tiefster Punkt
440 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B Singletrail / Freeride aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.