Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Tourenplanung am 13. September 2015
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Tourenplanung am 13. September 2015

· 1 Bewertung · Wanderung · Bregenzerwald
Profilbild von Heiko Vollmer
Verantwortlich für diesen Inhalt
Heiko Vollmer
Karte / Tourenplanung am 13. September 2015
m 1300 1200 1100 1000 900 5 4 3 2 1 km

Das jährliche Hüttenfest des SG-Niederwangen auf der Schwandhütte in Riefensberg-Hochlitten in Österreich.
Der Plan soll sein, eine kleine Runde (<8km/<3Std) die auch für unsportlichere Naturen oder Kinder geeignet sein müßte.
"...schaug ma a moi" :-)

Nach dem Rundkurs gäbe es dann was zu Essen und Musik gratis dazu.

So war der Plan. Vor Ort war es dann doch ein wenig anders.

mittel
Strecke 5,2 km
2:30 h
335 hm
336 hm
1.347 hm
1.011 hm
...durch RIEFENSBERG durch geht es eine schmale Straße nach Hochlitten. Am letzen Hof (Bauer Louis) vorbei ist auch schon der Parkplatz (Wegpunkt A) erreicht.

am 13. September 2015, etwa 11 Uhr
war es leicht bis stark bewölkt bei knapp 20°C
leichter Wind und die Tendenz, dass es "zulief".
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Fluh, 1.347 m
Tiefster Punkt
1.011 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Naturweg 31,85%Pfad 68,14%
Naturweg
1,6 km
Pfad
3,5 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Ein Parkplatz in Hochlitten, bei Riefensberg in Vorarlberg/Österreich. (1.012 m)
Koordinaten:
DD
47.505905, 9.979263
GMS
47°30'21.3"N 9°58'45.3"E
UTM
32T 573743 5261850
w3w 
///naturpark.einheitlicher.produzentin
Auf Karte anzeigen

Ziel

Eigentlich sollte es zur Einkehr zurück zur Hütte gehen. Allerdings sind wir ob des Wetters und der Uhrzeit gleich wieder zum Parkplatz gelaufen

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus läßt man über einen breiten Schotterweg die Ersten 100 Höhenmeter unter sich und erreicht auch schon die Schwandhütte, wo der SG-Niederwangen alljährlich das Hüttenfest feiert. Die Bergmesse war gerade zu Ende und die schätzungsweise 350 Gäste gingen gerade über zum Essen fassen. Also haben wir auch erst ein kleines Getränk zu uns genommmen.


Der Aufstieg zur hinteren Fluh-Alpe (Wegpunkt C) gibt schonmal einen Ausblick darauf, wie die Wege auf der restlichen Tour sich gestelten. Durch den Wald ist der Boden zum Teil aufgeweicht und furchig und von Wurzelwerk durchsetzt. Da heiß es "Füß' lupfen". Gutes Schuhwerk muß ja nicht erwähnt werden. Wanderstöcke sind durchaus praktisch. Kurz vor der Alpe bietet sich ein eigenwillig knorriger Baum als Fotohintergrund an.

Von hier an geht es nun doch recht steil hoch, teilweise durch den Wald. Der Weg wird zusehens abenteuerlicher mti tiefen Gräben und dann wieder freiligende baumwurzeln und Steine. Spätestens hier werden ungeübte oder kleine Kinder nicht mehr viel Spaß haben. Allerdings ist man hier schon (fast) auf dem Gipfel (es geht hier noch ein kleines Stück links hoch, so dass man auf 1390 statt auf 1350m ist). Auf dem Grat endet der Wald und man kann sich bei herrlicher Aussicht ein wenig rasten und nochmal einen Schluck trinken, bevor es am Waldrand entlang runter zum Steinernen Tor geht.

Hier geht der Pfad größtenteils durch den Wald. Steile Hänge und knorriges Wurzelwerk mahnen zu vorsichten Schritten. Beim Steinererne Tor (zwischen E und F) angekommen stellt man fest, dass dieses jetzt nicht zu den sieben Weltwundern gehört. Hat man es waldeinwärts durchschritten, geht es nur noch bergab. Die Wurzeln verschwinden und man läuft auf einem breiten Schotterweg im Zickzack  hinunter.

An einer Spitzkehre streift man noch die Nollenalpe und weiter unten (Wegpunkt H) biegt man auf die befestigte Straße durch Elmauen ein. Im weiteren Verlauf gibt es (I) noch eine kleine Brücke, unter der ein idyllischen Bergbächlein fließt. Und kaum aus dem Wald draußen, befindet man sich auch schon wieder am Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.505905, 9.979263
GMS
47°30'21.3"N 9°58'45.3"E
UTM
32T 573743 5261850
w3w 
///naturpark.einheitlicher.produzentin
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Heiko Vollmer
14.09.2015 · Community
Gemacht am 13.09.2015

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,2 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
335 hm
Abstieg
336 hm
Höchster Punkt
1.347 hm
Tiefster Punkt
1.011 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.