Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Tour ins Tonbachtal
Tour hierher planen Tour kopieren
Winterwanderung empfohlene Tour

Tour ins Tonbachtal

· 2 Bewertungen · Winterwanderung · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nationalparkregion Schwarzwald - Baiersbronn / Murgtal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Ulrike Klumpp, Nationalparkregion Schwarzwald - Baiersbronn / Murgtal
m 750 700 650 600 550 500 10 8 6 4 2 km Rastplatz Löchleshütte Tonbach Waldlust Forsthaus/Tonbach Wiesenhütte

Schöne Wintertour durch das Tonbachtal.

 

Aktueller Hinweis 

Wir möchten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit bitten, die aktuellen Corona-Verordnungen und Hygienevorschriften auch beim Wandern zu beachten. Bitte beachten Sie die Verordnungen auch an beliebten Rastmöglichkeiten und vermeiden Sie größere Menschenansammlungen.

leicht
Strecke 11,3 km
3:30 h
269 hm
269 hm

Beginn dieser Wanderung ist am Parkplatz am Haus des Gastes in Tonbach.

Wandern Sie in Richtung Alte Sägemühle. Falls Sie mit dem Bus zum Startpunkt möchten, steigen Sie an der Haltestelle Waldlust aus und beginnen Sie direkt von hier mit der Wanderung in Richtung Alte Sägemühle und Erlenbühl. Auf gut geräumten Winterwanderwegen führt der Erlebnispfad „Wilder Wald im Wandel“ entlang des Tonbachs vorbei an den Standorten Bei den Tennisplätzen, Liegewiese, Am Brunnenweg, Dieter-Finkbeiner-Hütte, An der Furt bis zur Wiesenhütte. Von hier geht es leicht bergauf am Rotwildgehege vorbei zum Standort Pflanzgarten. Dann verlässt der Winterwanderweg ein kurzes Stück den Erlebnispfad. Laufen Sie geradeaus in Richtung Neuberg, dem breiten Waldweg am Tonbach entlang bis zur Löchleshütte folgend. An der Löchleshütte orientieren Sie sich nicht weiter an dem gekennzeichneten Wanderweg. Nach der Brücke müssen Sie rechts abbiegen. Sie gehen nun linksseitig des Tonbachs entlang bis zur Flößerhütte. Von nun an folgen Sie immer geradeaus dem geräumten Weg, bis Sie nach ca. 2 Kilometern am Waldrand das ehemalige Forsthaus erreichen. Weiter geht es im Wanderwegenetz vorbei an den Standorten Herrenwegle, Unterer Eichberg, Gaißdörfle, Kohlwald, Viktoriakapelle, Härlisberg-Brunnen, Härlisberg zurück zum Ausgangspunkt.

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
720 m
Tiefster Punkt
555 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Winterwanderwege werden ab einer Schneehöhe von 10 cm geräumt.

Start

Haus des Gastes/Haltestelle Waldlust (558 m)
Koordinaten:
DD
48.528580, 8.361390
GMS
48°31'42.9"N 8°21'41.0"E
UTM
32U 452851 5375249
w3w 
///spielerisch.saubere.tafel

Ziel

Haus des Gastes/Haltestelle Waldlust

Wegbeschreibung

 

  

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bus Haltestelle Waldlust, Tonbach

hier gelangen Sie zur Fahrplanauskunft

 

Parken

Haus des Gastes, Tonbach

Koordinaten

DD
48.528580, 8.361390
GMS
48°31'42.9"N 8°21'41.0"E
UTM
32U 452851 5375249
w3w 
///spielerisch.saubere.tafel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Baiersbronner Winter-Wanderguide

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Auf allen geräumten Waldwegen kann Rutsch- und Eisgefahr bestehen. Für einen sicheren Halt können Sie im Wander-Informationszentrum Eiskrallen ausleihen.

Grundausrüstung für Winterwanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Winterwanderschuhe (B+ empfehlenswert)
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Teleskopstöcke mit großen Tellern
  • Mindestens Grödeln und ein einfacher Eispickel sind für steiles Gelände empfehlenswert
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Norbert NN
05.01.2021 · Community
Im Winter in verschneiter Landschaft eine schöne Tour, vermutlich auch im Sommer . Leider ist diese Wanderung nicht explizit ausgeschildert, nicht einmal am Startpunkt. Man muss sich aus den zahlrei-chen vorhandenen Hinweisschildern die nächsten Etappenziele heraussuchen. Viele Etappenziele sind auf mehreren Wegen erreichbar und es gibt eine ganze Menge Hinweisschilder. Meine Standard-App „Touren in BW“ benutzt zwar outdooractive, kennt diese Tour aber nicht, so dass ich recht desoientiert war, als dann auch noch das Netz weg war. Die Schautafeln und Objekte des Erlebnispfads „Wilder Wald im Wandel“ sind interessant. Unterwegs gibt es viele Bänke, Rastplätze und Schutzhütten. Der Rückweg ist überwiegend asphaltiert. Da dort auch gefahren wird, wird Schnee schnell zu Eis. Das Wildgehege hat auf seiner südöstlichen Seite (Rückweg) einen Unterstand und Futterstelle. Dort kann man Rot-wild beobachten. Am oberen Ortseingang von Tonbach kommt man an dem berühmten Sterne-Gasthaus „Traube“ vorbei. Der monu-mentale Gebäudekomplex ist beeindruckend bzw. erschreckend. Ich habe die Tour an ihrem Endpunkt noch um einen Abstecher (2 km einfach) zum Tonbach-Ursprung verlängert. Dort ist es noch einsamer und ich habe mir meine Spur durch den Schnee selbst stapfen müssen.
mehr zeigen
Gemacht am 04.01.2021
ingrid geschwandtner
18.07.2017 · Community
Angenehme Tour. Sind im Winter unterwegs gewesen. Teilweise keine Markierung. Dann war Stampfen durch unberührte Natur angesagt. Vorsicht wegen " unterirdischem" Eis auf dem Rückweg!
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
11,3 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
269 hm
Abstieg
269 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour kulturell / historisch Weg geräumt

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.