Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Tour des Glaciers de la Vanoise
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour empfohlene Tour

Tour des Glaciers de la Vanoise

· 1 Bewertung · Mehrtagestour · Rhône-Alpes
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • 1671839.jpg
    / 1671839.jpg
  • / refugee-43949.jpg
  • / 525729.jpg
  • / 373493.jpg
  • / 822382.jpg
  • / 822384.jpg
  • / 892173.jpg
  • / 1734314.jpg
  • / 892164.jpg
m 2500 2000 1500 1000 100 80 60 40 20 km
Die Tour der Gletscher durch das Vanoise-Massiv ist der Klassiker schlechthin unter den Wanderungen im Parc National de la Vanoise. 
mittel
Strecke 106,9 km
41:00 h
5.831 hm
5.831 hm
Das Vanoise-Massiv im französischen Teil der Grajischen Alpen liegt südlich des Mont Blanc und nahe der italienischen Grenze. Die Tour von Hütte zu Hütte um das ausgedehnte Gletscherplateau führt durch den ersten französischen Nationalpark in Savoyen. Die Gletscher werden dabei nicht überquert, sondern umrundet und aus der Ferne bestaunt. Die bekannten Skigebiete der Region werden nicht einmal gestreift, das Landschaftsbild wird hingegen geprägt von den Dreitausendern, Moränen, Felsenkesseln, Blumenwiesen und Gletscherseen – Natur pur. Zum Teil werden die Wanderer über historische Saumwege wie die Salzstraße zwischen Pralognan und Termignin geführt. Auf aussichtsreichen Panoramawegen und durch den Wald von Orgère mit seinen über 600 Jahre alten Arven und Lärchen, über Blockfelder und Moränenlandschaft geht es am Ende des Tages zu einer idyllisch gelegenen Hütte inmitten der imposanten Bergwelt.

Autorentipp

Es gibt viele zusätzliche Varianten und das dichte Netz an bewirtschafteten Hütten lässt eine flexible Zeiteinteilung zu. 
Profilbild von Wiebke Hillen
Autor
Wiebke Hillen
Aktualisierung: 28.10.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.786 m
Tiefster Punkt
1.291 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Mehr Informationen zur Tour findet ihr hier.

Start

Termignon (1.298 m)
Koordinaten:
DD
45.276647, 6.817521
GMS
45°16'35.9"N 6°49'03.1"E
UTM
32T 328817 5016000
w3w 
///organisiertes.karren.drachen

Ziel

Termignon

Wegbeschreibung

Auch wenn es nicht zu einer Gletscherüberquerung kommt, sind Kondition und Erfahrung im alpinen Gelände für die Tour unabdinglich. Die Strecke wird in der Regel in 7 oder 8 Tagen zurückgelegt. Durch viele Varianten, kurze und lange Rundwege und die zahlreichen Hütten ergeben sich aber zusätzliche Möglichkeiten, diese Route zu bewältigen.

  1. Etappe: Termignon – Refuge du Plan du Lac, 10 km
  2. Etappe: Refuge du Plan du Lac – Refuge du Col de la Vanoise, 9 km
  3. Etappe: Refuge du Col de la Vanoise – Refuge de Péclet-Polset, 18,5 km
  4. Etappe: Refuge de Péclet-Polset – Refuge de l’Orgère, 9 km
  5. Etappe: Refuge de l’Orgère – Refuge de la Dent Parrachée, 12 km
  6. Etappe: Refuge de la Dent Parrachée – Refuge de l’Arpont, 17,5 km
  7. Etappe: Refuge de l’Arpont – Refuge d’Entre Deux Eaux, 11,5 km
  8. Etappe: Refuge d’Entre Deux Eaux – Termignon, 12,5 km

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Grenoble kommend zunächst die A41 nehmen und dann auf die A43 wechseln. Bei Freney auf die D1006 abbiegen und der Straße bis Termignon folgen.

Parken

Parkplatz in Termignon

Koordinaten

DD
45.276647, 6.817521
GMS
45°16'35.9"N 6°49'03.1"E
UTM
32T 328817 5016000
w3w 
///organisiertes.karren.drachen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Trekkingrucksack (ca. 50 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, ggf. Wechselschuhe/Sandalen, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, Wechselkleidung, Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, Stirnlampe, Kartenmaterial, Reisedokumente, Kulturbeutel und Reisehandtuch, Hand-Waschmittel und Wäscheleine, ggf. Hüttenausrüstung

Basic Equipment for Long-Distance Hikes

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Frage von Lina L · 10.01.2020 · Community
Hallo! Ist die Wanderung auch im April möglich oder sind die Wetterverhältnisse da noch zu ungemütlich? V.a. bzgl. Schneefelder :)
mehr zeigen
Profilbild von Wiebke Hillen
Antwort von Wiebke Hillen · 13.01.2020 · Outdooractive Redaktion
Hallo Lina, da die Tour durchgehend in sehr hochgelegenen Gebieten (1300 m bis fast 2800 m) verläuft, würde ich die Wanderung im April nicht empfehlen, da vermutlich noch sehr viel Schnee liegt. Ggfs. kannst du dich ja mal bei den Hüttenwirten erkundigen, die kennen sich mit den Bedingungen meist gut aus.

Bewertungen

1,0
(1)
Ruud Krahn 
07.08.2021 · Community
Die Karte von gespeicherten Inhalten wird offline nicht zur Verfügung gestellt!! Obwohl der Download einwandfrei war. Die App ist der letzte Scheiss; total aufgebläht mit unnützten sozialen Spielereien aber insgesamt nicht wirklich smart. Die App saugt auch zuviel Strom, lädt immer neu bei erneutem Aufruf, unterentwickelt und für den professionellen Gebrauch ungeeignet. Das Kartenmaterial ist ganz okay.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
106,9 km
Dauer
41:00 h
Aufstieg
5.831 hm
Abstieg
5.831 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.