Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Tour 4: Alpseerunde – Baden und Wandern am größten Natursee des Allgäus
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Tour 4: Alpseerunde – Baden und Wandern am größten Natursee des Allgäus

· 2 Bewertungen · Wanderung · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Naturpark Nagelfluhkette e.V. Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Naturpark Nagelfluhkette e.V.
  • /
    Foto: Naturpark Nagelfluhkette e.V.
  • /
    Foto: Naturpark Nagelfluhkette e.V.
  • /
    Foto: Naturpark Nagelfluhkette e.V.
  • /
    Foto: Naturpark Nagelfluhkette e.V.
m 1000 900 800 700 10 8 6 4 2 km (1) Seereise - Anlagestelle Lädine Naturparkinformationszentrum Naturparkinformationszentrum Streuwiesen am Teufelssee Naturerlebnisplatz: … Wasserwelt

Der Beschilderung "Rund um den Großen Alpsee" folgen. 

Die Tourennummer entspricht den Wanderungen im Tourenbuch des Naturpark Nagelfluhkette, das in den Touristinformationen im Naturpark erworben werden kann.

 

mittel
11 km
3:30 h
250 hm
251 hm

Die Wanderung rund um den Großen Alpsee verläuft überwiegend auf breiten Wegen. Zwischen Ratholz und Gschwend wird der Pfad schmaler und es gilt einen längeren Anstieg zu bewältigen.

Vom Start in Bühl führt der Weg zunächst am sonnigen Nordufer des Sees entlang. Hier laden zahlreiche idyllische Buchten zum Baden und Spielen im glasklaren Wasser des Voralpensees ein. Besonders artenreich ist das geschützte Westufer des Großen Alpsees: Streuwiesen, Schilfgürtel und Moorschlenken bieten hier seltenen Tier- und Pflanzenarten einen geeigneten Lebensraum.

Der Weg führt mitten durchs Landschaftsschutzgebiet weiter zur Konstanzer Ache, dem wichtigsten Zufluss des Sees. Immer wieder öffnet sich jetzt auch der Blick auf den geheimnisvollen Teufelsee. Zwischen Hintersee und Gschwend sind einige Höhenmeter zu überwinden. Dafür wird man mit weiten Panoramablicken über den Großen Alpsee belohnt – und mit dem eindrucksvollen Schauspiel der Gschwender Wasserfälle. Über Rieder führt der Weg schließlich zurück nach Bühl.

Der Große Alpsee liegt idyllisch im Konstanzer Tal, eingebettet zwischen sanften Hügeln im Norden, einer Schilf- und Moorlandschaft im Westen und schroffen Bergflanken im Süden. Seine Größe macht den über drei Kilometer langen und knapp 23 Meter tiefen See zu etwas Besonderem: Er ist der größte Natursee des Allgäus und des Bregenzerwaldes – und damit auch eine der Hauptattraktionen des Naturparks Nagelfluhkette. Die Entstehungsgeschichte des Alpsees reicht etwa 10.000 Jahre bis zum Ende der letzten Eiszeit zurück. Als sich damals der Illergletscher aus dem Konstanzer Tal zurückzog, ließ er ein tief ausgeschürftes, weites Trogtal zurück. Die Schmelzwässer des zurückweichenden Eises füllten den Talboden fast 100 Meter hoch mit Schottern auf. Da aber an der Stelle des heutigen Alpsees eine große Eismasse liegen blieb (Toteis), wurde dieser Bereich damals nicht mit Schottern zugeschüttet. Nach dem
Schmelzen des Toteiskörpers blieb eine große Wasserfläche, der Große Alpsee, zurück.

Autorentipp

Seereise in die Vergangenheit mit der Lädine

Seeuferblicke auf eine faszinierende Wasserwelt

Fahrt mit dem Alpsee Coaster - Alpsee Bergwelt

Profilbild von Rolf Eberhardt
Autor
Rolf Eberhardt
Aktualisierung: 26.04.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gschwendt, 856 m
Tiefster Punkt
Naturparkhaus, 724 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Naturparkinformationszentrum im Alpseehaus - Bühl (726 m)
Koordinaten:
DG
47.569660, 10.193070
GMS
47°34'10.8"N 10°11'35.1"E
UTM
32T 589734 5269161
w3w 
///bemerkung.luchs.aufgang

Ziel

Rund um den See

Wegbeschreibung

Seereise in die Vergangenheit (1)

Vielleicht die schönste Art, den Großen Alpsee kennen zu lernen, ist eine Fahrt mit der Lädine „Santa Maria Loreto“. Bei dem 12 Meter langen Alpsee-Segler handelt es sich um den Nachbau eines mittelalterlichen Lastenschiffes. Solche Lädinen waren auf größeren europäischen Binnengewässern, wie dem Bodensee, vom 14. bis ins 20. Jahrhundert hinein gebräuchlich. Mit ihnen wurden wertvolle Produkte wie Speisesalz, Wein und Getreide transportiert. Die im Bühler Bootshafen vor Anker liegende „Santa Maria Loreto“ dient freilich als Ausflugsschiff, auf dem 25 Passagiere Platz finden.

Naturerlebnisplatz: Seeuferblick auf eine faszinierende Wasserwelt (2)

Zwischen Trieblings und dem westlichen Seeende befindet sich ein Uferabschnitt, von dem man einen besonders schönen Blick auf den Großen Alpsee und den breiten Schilfgürtel am Westufer hat. Mit dem Fernglas lassen sich hier Wasservögel wie Haubentaucher, Zwergtaucher und Blesshühner gut beobachten. Es lohnt sich auch, einen Blick ins glasklare Wasser des Sees zu werfen. Zahlreiche Fischarten wie Hechte, Zander, Flussbarsche, Aale, Rotaugen, Brachsen, Karpfen und Schleien sowie Bach-, See- und Regenbogenforellen wachsen im See zu stattlichen Exemplaren ab.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Variante 1: B19 Richtung Oberstdorf, Ausfahrt Oberstaufen auf Höhe Immenstadt nehmen. Der Beschilderung "Oberstaufen" durch Immenstadt folgen. Kurz nach Immenstadt erreichen Sie Bühl am Alpsee. Gleich nach der Tankstelle (linke Straßenseite) rechts zum Naturparkinformationszentrum im Alpseehaus abbiegen.

Variante 2: Vom Bodensee kommend folgen Sie der Beschilderung Immenstadt. Nach Oberstaufen erreichen Sie kurz vor Immenstadt Bühl am Alpsee. Vor der Tankstelle (rechte Straßenseite) links zum Naturparkinformationszentrum im Alpseehaus abbiegen.

Parken

Parkplatz Alpseehaus in Bühl

 

 

 

Koordinaten

DG
47.569660, 10.193070
GMS
47°34'10.8"N 10°11'35.1"E
UTM
32T 589734 5269161
w3w 
///bemerkung.luchs.aufgang
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Zur Beobachtung der Wasservögel auf dem Alpsee wird ein Fernglas empfohlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Profilbild
Werner Walczak
20.07.2017 · Community
Eine leichte Tour mit herrlichen Aussichten. Sehr zu empfehlen.
mehr zeigen
Gemacht am 14.07.2017
Aussicht auf dem Weg am großen Alpsee
Foto: Werner Walczak, Community
Aussicht auf dem Weg am großen Alpsee
Foto: Werner Walczak, Community
Aussicht vom Höhenweg
Foto: Werner Walczak, Community
Matthias Stiel
23.01.2013 · Community
Schöne Runde. Den Abstecher zum Wasserfall runter auf jeden Fall mitnehmen - lohnt sich!
mehr zeigen

Fotos von anderen

Aussicht auf dem Weg am großen Alpsee
Aussicht auf dem Weg am großen Alpsee
Aussicht vom Höhenweg

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
250 hm
Abstieg
251 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.