Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Tour 3: Premiumweg „Wildes Wasser“
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Tour 3: Premiumweg „Wildes Wasser“

· 20 Bewertungen · Wanderung · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Naturpark Nagelfluhkette e.V. Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Allgäuer Alpgenuss e.V.
  • /
    Foto: Naturpark Nagelfluhkette e.V.
  • /
    Foto: Naturpark Nagelfluhkette e.V.
  • /
    Foto: Naturpark Nagelfluhkette e.V.
m 1200 1100 1000 900 800 700 10 8 6 4 2 km Naturerlebnisplatz: Buch … Wasserfälle Hündlekopf (1) Krokusblüte im Frühjahr (3) Naturwaldreservat Achrain

Folgen Sie der Beschilderung "Nagelfluhschleife Wildes Wasser"

Die Tourennummer entspricht den Wanderungen im Tourenbuch des Naturpark Nagelfluhkette, das in den Touristinformationen im Naturpark erworben werden kann.

mittel
Strecke 10,8 km
4:45 h
556 hm
556 hm

Der Premiumweg „Wildes Wasser“ führt von den Höhen am Hündlekopf zu den schönsten Punkten der Weißachschlucht und wieder zurück. Er liefert damit einen hervorragenden Querschnitt durch die Landschaften des Naturparks Nagelfluhkette mit all seinen anregenden Gegensätzen. Absoluter Höhepunkt sind die Buchenegger Wasserfälle, die in einen der letzten Urwälder Deutschlands eingebettet sind.

Die Tour startet und endet an der Bergstation der Hündlebahn. Zunächst geht es entlang des Höhenrückens nach Osten in Richtung Moos-Alpe und von dort hinunter bis zur ersten Querung der Weißach. Weiter bergauf bis zur Alpe Neugschwend und wieder hinunter zur Weißach mit den eindrucksvollen Buchenegger Wasserfällen.

Von dort führt der Weg recht steil hinauf zurück zum Hündlekopf und zur Bergstation. Entlang des Weges können sie zwischen zahlreichen Alphütten und Einkehrmöglichkeiten wählen.

Autorentipp

Naturerlebnisgarten: Buchenegger Wasserfälle im Naturwaldreservat Achrain

Krokusblüte am Hündlekopf

Walderlebnispfad

Profilbild von Rolf Eberhardt
Autor
Rolf Eberhardt
Aktualisierung: 26.04.2017
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hündlekopf, 1.105 m
Tiefster Punkt
Talstation Hündle, 763 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Steile An- und Abstiege zu den Buchenegger Wasserfällen. Trittsicherheit erforderlich.

Start

Hündlebahn Bergstation (1.047 m)
Koordinaten:
DG
47.543600, 10.053210
GMS
47°32'37.0"N 10°03'11.6"E
UTM
32T 579254 5266112
w3w 
///einzelne.gerechtigkeit.gärtnerin

Ziel

Buchenegger Wasserfälle

Wegbeschreibung

Krokusblüte am Hündlekopf (1)

Unmittelbar nach der Schneeschmelze blühen im Bereich des Hündlekopfs unzählige Krokusse. Die Alpwiesen verwandeln sich für wenige Tage in ein regelrechtes Blütenmeer.

Die Blüten des Frühlingskrokus sind normalerweise in der Mehrzahl weiß. Am Hündle findet man jedoch extrem viele Exemplare der lila gefärbten Form – ein seltenes Schauspiel.

Naturerlebnisplatz: Buchenegger Wasserfälle (2) im Naturwaldreservat Achrain (3)

Die Buchenegger Wasserfälle gehören zu den großen Naturschauspielen des Allgäus. Über zwei naheliegende Felsstufen stürzen die Wassermassen der Weißach in die Tiefe. Der gut zugängliche untere Wasserfall ist 18 m hoch. Ein Sprung in den darunter liegenden Gumpen gehört seit jeher zu den – sehr gefährlichen – Mutproben mancher Jugendlicher. Die Felsstufen sind allesamt aus Nagelfluh aufgebaut, dem typischen Gestein des Naturparks.

Auf der Kiesbank, direkt unterhalb der Wasserfälle, kann man nicht nur die Kraft des Wassers hautnah erleben, sondern es lohnt sich auch, die vielen Flusskiesel genauer zu betrachten. Man erkennt hier sehr gut den Aufbau des Nagelfluhs – unzählige unterschiedlich große und vom Wasser gerundete Gerölle, die im Laufe von Jahrmillionen zusammen gebacken wurden.

Wer sich hier die steilen Hänge der Weißachschlucht genauer ansieht, dem fällt vielleicht auf, dass der Wald „verwildert“ aussieht. Junge und alte Bäume verschiedenster Arten stehen kreuz und quer. Hier mischen sich stattliche Weißtannen mit leuchtend grünen Buchen, Eschen und Ahornen. Sie werden ergänzt durch eher seltene Arten, wie Mehlbeere oder Eibe.

Wir sind in einem der letzten „Urwälder“ Deutschlands, dem Naturwaldreservat Achrain. Naturwaldreservate werden sich selbst überlassen, es findet keine Forstwirtschaft statt. Deshalb können wir an dieser Stelle hautnah erleben, wie bunt durchmischt ein unberührter Naturwald aussehen kann.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Variante 1: B19 Richtung Oberstdorf, auf Höhe Immenstadt die Abfahrt nach Oberstaufen nehmen. Durch Immenstadt der Beschilderung nach Oberstaufen folgen. Kurz nach Knechtenhofen befindet sich die Hündle Bahn (linke Seite).

Variante 2: Rheintalautobahn bei Dornbirn Nord verlassen. Der B200 bis Müselbach folgen. Nun entweder über Lingenau und Hittisau oder über Langenegg Richtung Oberstaufen fahren. Bei Oberstaufen Richtung Immenstadt fahren. Nach Hinterstaufen befindet sich die Hündle Bahn auf der rechten Straßenseite.

Parken

Parkplatz Hündlebahn

Koordinaten

DG
47.543600, 10.053210
GMS
47°32'37.0"N 10°03'11.6"E
UTM
32T 579254 5266112
w3w 
///einzelne.gerechtigkeit.gärtnerin
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,6
(20)
Christiane Rebhan
25.06.2021 · Community
Haben die Tour zum zweiten Mal gemacht. Aktuell lohnt sie sich nicht, da die Wegführung schon vor der Alpe Bärenschwand geändert wurde und jetzt über eine breite Fahrstraße geht. Rund um den Hündlekopf sind auch noch Bauarbeiten und lärmende Bagger, die sich eher um den Wintertourismus kümmern. Sehr schade, aber so nicht mehr "Premium". Der Rest der Tour ist schön. Man könnte das Stück umgehen, indem man abkürzt und nicht über die Stufen zur Bärenschwand-Alpe hochsteigt.
mehr zeigen
Gemacht am 25.06.2021
Angelika Müller-Hartmann
08.05.2020 · Community
Landschaftlich sehr schön - doch leider führt Dreiviertel der Strecke über Fahrstraßen bzw Schotterwege... langweilig und anstrengend zu laufen, vor allem bergab. Unter „wild“ und „Naturpark“ und „Premium“ hatte ich mir was anderes vorgestellt. Daher nur ein Stern.
mehr zeigen
Rainer Pohl
22.09.2019 · Community
Wir haben die Tour ebenfalls wie unten von Angela Kuffer von Steibis, Am Giebel 7 begonnen. Es sind nur wenige hundert Meter bis zum Einstieg in die Tour. Zuerst geht es flach auf einer Anhöhe mit toller Aussicht, dann steigt man zu den Wasserfällen hinab. Insgesamt sehr schöne Tour, Auf- Abstieg wechseln sich ab, somit ist es auch nicht sehr anstrengend. Auch die Sonnen Alpe kann man zur Einkehr empfehlen. Wir haben insgesamt 3 Stunden gebraucht (reine Gehzeit).
mehr zeigen
Gemacht am 21.09.2019
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Freitag, 19. April 2019 19:06:41
Freitag, 19. April 2019 19:08:09
Idylle auf der Alpe Sonnhalde
selbst die Schweine fühlen sich auf der Alpe Sonnhalde wohl
+ 22

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,8 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
556 hm
Abstieg
556 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.