Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Tofana di Rozes, Erste Kante
Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinklettern

Tofana di Rozes, Erste Kante

Alpinklettern · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Duisburg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Routenverlauf
    / Routenverlauf
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Tofana di Rozes, alle drei Kantenführen
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 1. bis 3. Seillängn
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick aus der Tour, Antelao, Monte Pelmo, Civetta, Monte Averau
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Giussani Hütte
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Dibona Hütte
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 4 3 2 1 km
Scharfe Kante, Genusstour, oft begangen, 14 Seillängen
schwer
4,7 km
6:45 h
663 hm
663 hm

Eine wunderschöne Klettertour, die sich an der Südostkante hinauf schlängelt, zunächst durch eine längere Verschneidung, dann den "Ausflug in die Südseite, wo es gilt die Schlüsselstelle zu meistern. Nach ca. 2/3 der Tour eine Atempause auf der Terrasse bevor man über die Kante nach ca. 480 Klettermetern aussteigt.

Profilbild von Oliver Knorre
Autor
Oliver Knorre 
Aktualisierung: 16.04.2020
Schwierigkeit
V+ schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Erster Tofanepfeiler, 2700 m
Tiefster Punkt
Rifugio Dibona, 2037 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
233 m, 1:00 h
Wandhöhe
430 m
Kletterlänge
483 m, 4:00 h
Abstieg
663 m, 0:50 h
Standplätze
Normalhaken
Zwischensicherung
Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
2 x 55 m
Anzahl Expressschlingen
10
Erstbegehung
Albino Alvera und Ugo Pompanin, 04.08. 1946

Sicherheitshinweise

z. B. Zwischen Lissabon und Porto ist die Infrastruktur noch nicht so gut ausgebaut. Die Etappen von einer Unterkunft zur nächsten können dementsprechend lang und abenteuerlich sein.

Weitere Infos und Links

Erstbegehung am 04.08.1946 durch A. Alvera und u. Pompanin

Start

Rifugio Dibona (2057 m)
Koordinaten:
DG
46.533491, 12.072386
GMS
46°32'00.6"N 12°04'20.6"E
UTM
33T 275501 5157489
w3w 
///zunehmen.siegel.theorien

Ziel

Rifugio Dibona

Wegbeschreibung

Zustieg:

Parken an der Dibona Hütte, von dort in Richtung Guissani Hütte. An der Talstaion der Materialseilbahn weiter in Richtung Lipella Klettersteig. Am Weg 404 angekommen biegen wir nach rechts bis zum 1. Pfeiler

 

Kletterbeschreibung:

1. SL: Die breite Verschneidung nach oben (37m, IV+)

2. SL: Der Verschneidung weiter folgen und die beiden Überhänge linksseitig klettern (40m, IV 2H)

3. SL: Der Verschneidung bis zum Ende folgen (33m, V+, 9H)

4. SL: Im geneigten Gelände über Riss und Rinne zum Stand an 2 SU (40m, IV-)

5. SL: Kurz nach oben und dann links zu Kante und an dieser nach oben (45m, IV, 2 SU)

6. SL: An der Kante und Riss empor und am H nach rechts zum gelben Riss (Doppelhaken) in die senkrechte Wand ausgesetzt queren, weiter 5m queren zum Stand am Doppelhaken (27m, IV, 3H)

7. SL: Den senkrechten Riss (2H) empor und schwer am kleinen Dach (VI-) rechts vorbei und auf dem 1m breitem Band ca. 2m nach rechts zum Stand (12m, VI-, 2H)

Alternativ 7. SL: Den senkrechten Riss (2H) empor, jetzt rechts querenzum H und die schwarze Wand nach oben zum 1m breitem Band (10m, V-, 3H)

8. SL: 2m nach links, dann die Rampe empor und nach rechts in einen Kamin queren, diesen hinauf zur Terrasse (30m ,IV+)

9. SL: Das Schuttband nach links queren, um die Kante und den Vorbau zum Stand (35m, II)

10. SL: Der großen Verschneidung entgegen, dies nach oben und am Ende am Verschneidungsdach (Haken im Grund) nach links queren, aus der Verschneidung steigen und nach links zum Stand (30m, V-, 3H)

11. SL: Rechts der Kante hoch, dann links der Kante zum Stand (26m, IV+, 1H)

12. SL: Den Riss empor und am H nach links in den Kamin, diesen hinauf und immer links der gelben Kante halten (40m, IV, 2H) Stand am Köpfl.

13. SL: Einfach (III) hinauf zur steilen Wand (H), durch diese zum Gufel und die anschließende Platte nach oben (40m, IV+, 1H) Stand am schrägen Band

14. SL: Rechts der Schuppen (III+) hinauf zum Köpfl und über die kurze Wand in die Ausstiegsrinne (II), diese nach links hinauf (50m, IV)

 

Abstieg:

den Steigspuren folgen und über diese bis zur Guissani Hütte, von dort über Wanderweg zum Ausgangspunkt

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Kostenloses Parken an der Dibona Hütte

Koordinaten

DG
46.533491, 12.072386
GMS
46°32'00.6"N 12°04'20.6"E
UTM
33T 275501 5157489
w3w 
///zunehmen.siegel.theorien
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Klettern in Cortina D´Ampezzo und Umgebung, Die schönsten Routen, von Mauro Bernardi, Athesia Verlag

Kartenempfehlungen des Autors

Carte Topografica 1:25000, Blatt Nr.: 03, Cortina D´Ampezzo, Blatt Nr.: 07, Alta Badia-Arabba-Marmolada, beide Tabacco Verlag

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

NAA und einige Camalots


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
V+ schwer
Strecke
4,7 km
Dauer
6:45h
Aufstieg
663 hm
Abstieg
663 hm
Wand Abstieg zu Fuß

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.