Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Törlspitz, Schafberg
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour

Törlspitz, Schafberg

Bergtour · Wolfgangsee
Profilbild von Stephanie Armbruckner
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stephanie Armbruckner 
Karte / Törlspitz, Schafberg
m 1800 1700 1600 1500 1400 1300 1200 6 5 4 3 2 1 km
Markant und gefühlt unnahbar zeigen sich die Felsabfälle von Schafberg, Spinnerin und Törlspitz in die Nordrichtung. Letzterer stand nun schon seit langem auf meiner To-Do Liste, nicht zuletzt aufgrund des wunderschönen Gipfelkreuzes und des Ausblicks auf Spinnerin und Schafberg. Kombiniert mit dem Himmelspfortensteig auf den Schafberg Gipfel bietet sich eine traumhafte, wenn auch anspruchsvolle, mit Highlights gespickte Umrundung des gesamten Massives, die nicht nur mein lang ersehntes Ziel, den Törlspitz, sondern auch den einmaligen Gipfelsieg durch die Himmelspforte bereithält.
schwer
Strecke 6,7 km
3:40 h
707 hm
707 hm
1.766 hm
1.321 hm

Von der Bergstation der Schafberg Bergbahn führte unser Weg nach unten, der Beschilderung Richtung Purtschellersteig folgend. So führte uns ein gut ausgetretener Pfad über die Wiese abwärts, wir querten ein Mal die Gleise der Bahn, und stiegen dann etwa 230 Höhenmeter ab. Der Steig war teilweise rutschig und felsdurchzogen, Vorsicht bei nassen Verhältnissen. Danach passierten wir zunächst eine Höhle, die mit einer Madonna versehen ist, und erreichten die Schlüsselstelle des Purtschellersteiges: Seilgesicherte und in den Stein gehauene Treppen, die etwas ausgesetzt abwärts führten. Danach ging es eher eben auf einen Waldabschnitt zu. Gleich darauf erreichten wir einen Baumstamm mit einem großen Steinmännchen - direkt gegenüber führte ein minimal ausgetretener Pfad aufwärts in Richtung Törlspitz. Zunächst ging es steil und etwas rutschig durch den Wald, dieser lichtete sich aber sofort und gab eine steile und felsdurchzogene Wiese frei. Hier war der ausgetretene Pfad etwas besser erkennbar und führte steil aufwärts. Am Ende der Wiese angekommen erreichten wir einen Gratverlauf, dem wir nach links folgten. Hier war es vorerst einfach und gut ausgetreten zu gehen. Schließlich begann sich der Weg knapp unterhalb des Gipfels im hohen Gras etwas zu verlieren, hier ist etwas Vorsicht geboten: Am besten hält man sich rechts, da man links auf rutschige und steile Felsplatten kommt, die teilweise schwer zu überwinden sind. Hält man sich rechts, so erreicht man einen luftigen Grat, der in wenigen letzten Minuten auf den Gipfel führt. Auf diesem bietet sich nicht nur ein wunderschönes Gipfelkreuz, sondern auch ein einzigartiger Blick auf Schafberg und Spinnerin. 

Bis zur Abzweigung vom Purtschellersteig erfolgte unser Abstieg dann auf der Aufstiegsroute. Hier ging es dann nach links in Richtung Mönichsee und nicht nach rechts in Richtung unseres Ausgangspunktes. Kurz darauf erreichten wir eine Weggabelung - geradeaus ginge es Richtung Vormauerstein, links Richtung Himmelspfortensteig und Schafberg Gipfel. So führte unser Weg nach links. Über einen wunderschönen Waldweg, über ein Schotterfeld, steil auf einen Sattel hinauf und unmittelbar darauf wieder abwärts verlief ein idyllischer Pfad, den wir erst bei dem herrlich gelegenen Mittersee verließen. Hier legten wir eine gemütliche Pause in traumhafter Kulisse ein. 

Dann führte unser Weg weiter Richtung Schafberg: Weiterhin über einen schönen Waldboden und vorbei an zwei weiteren Bergseen erreichten wir schließlich die Abzweigung zwischen den Wegen auf den Schafberg und zur Eisenaueralm. Von hier an ging es aufwärts über einen immer felsiger werdenden Pfad, der über eine leicht ausgesetzte seilversicherte Stelle und schließlich in steilen Serpentinen zu den Felstreppen führten, die schlussendlich zur Himmelspforte führten, dem finalen Aufgang zum Schafberg Gipfel. 

Nach einer Einkehr in der Himmelspfortenhütte ging es dann mit der Schafbergbahn zurück ins Tal. 

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.766 m
Tiefster Punkt
1.321 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Schotterweg 15,65%Pfad 50,65%Pfadspur 16,03%Unbekannt 17,66%
Schotterweg
1,1 km
Pfad
3,4 km
Pfadspur
1,1 km
Unbekannt
1,2 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Bergstation Schafbergbahn (1.732 m)
Koordinaten:
DD
47.775301, 13.433526
GMS
47°46'31.1"N 13°26'00.7"E
UTM
33T 382642 5292514
w3w 
///torf.teppiche.bilden
Auf Karte anzeigen

Ziel

Bergstation Schafbergbahn

Wegbeschreibung

Von der Bergstation der Schafberg Bergbahn führte unser Weg nach unten, der Beschilderung Richtung Purtschellersteig folgend. So führte uns ein gut ausgetretener Pfad über die Wiese abwärts, wir querten ein Mal die Gleise der Bahn, und stiegen dann etwa 230 Höhenmeter ab. Der Steig war teilweise rutschig und felsdurchzogen, Vorsicht bei nassen Verhältnissen. Danach passierten wir zunächst eine Höhle, die mit einer Madonna versehen ist, und erreichten die Schlüsselstelle des Purtschellersteiges: Seilgesicherte und in den Stein gehauene Treppen, die etwas ausgesetzt abwärts führten. Danach ging es eher eben auf einen Waldabschnitt zu. Gleich darauf erreichten wir einen Baumstamm mit einem großen Steinmännchen - direkt gegenüber führte ein minimal ausgetretener Pfad aufwärts in Richtung Törlspitz. Zunächst ging es steil und etwas rutschig durch den Wald, dieser lichtete sich aber sofort und gab eine steile und felsdurchzogene Wiese frei. Hier war der ausgetretene Pfad etwas besser erkennbar und führte steil aufwärts. Am Ende der Wiese angekommen erreichten wir einen Gratverlauf, dem wir nach links folgten. Hier war es vorerst einfach und gut ausgetreten zu gehen. Schließlich begann sich der Weg knapp unterhalb des Gipfels im hohen Gras etwas zu verlieren, hier ist etwas Vorsicht geboten: Am besten hält man sich rechts, da man links auf rutschige und steile Felsplatten kommt, die teilweise schwer zu überwinden sind. Hält man sich rechts, so erreicht man einen luftigen Grat, der in wenigen letzten Minuten auf den Gipfel führt. Auf diesem bietet sich nicht nur ein wunderschönes Gipfelkreuz, sondern auch ein einzigartiger Blick auf Schafberg und Spinnerin. 

Bis zur Abzweigung vom Purtschellersteig erfolgte unser Abstieg dann auf der Aufstiegsroute. Hier ging es dann nach links in Richtung Mönichsee und nicht nach rechts in Richtung unseres Ausgangspunktes. Kurz darauf erreichten wir eine Weggabelung - geradeaus ginge es Richtung Vormauerstein, links Richtung Himmelspfortensteig und Schafberg Gipfel. So führte unser Weg nach links. Über einen wunderschönen Waldweg, über ein Schotterfeld, steil auf einen Sattel hinauf und unmittelbar darauf wieder abwärts verlief ein idyllischer Pfad, den wir erst bei dem herrlich gelegenen Mittersee verließen. Hier legten wir eine gemütliche Pause in traumhafter Kulisse ein. 

Dann führte unser Weg weiter Richtung Schafberg: Weiterhin über einen schönen Waldboden und vorbei an zwei weiteren Bergseen erreichten wir schließlich die Abzweigung zwischen den Wegen auf den Schafberg und zur Eisenaueralm. Von hier an ging es aufwärts über einen immer felsiger werdenden Pfad, der über eine leicht ausgesetzte seilversicherte Stelle und schließlich in steilen Serpentinen zu den Felstreppen führten, die schlussendlich zur Himmelspforte führten, dem finalen Aufgang zum Schafberg Gipfel. 

Nach einer Einkehr in der Himmelspfortenhütte ging es dann mit der Schafbergbahn zurück ins Tal. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der B158 Richtung Strobl bis zur Kreuzung mit der Sankt Wolfgang Landesstraße. Durch St. Wolfgang hindurch, die Talstation der Schafbergbahn befindet sich am anderen Ende des Ortes.

Parken

Zu den Randzeiten der Schafbergbahn sind genügend Parkplätze vorhanden. Direkt beim Parkplatz der Schafbergbahn fallen Parkgebühren an. Diese sind bei einem Automaten zu bezahlen

Koordinaten

DD
47.775301, 13.433526
GMS
47°46'31.1"N 13°26'00.7"E
UTM
33T 382642 5292514
w3w 
///torf.teppiche.bilden
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
6,7 km
Dauer
3:40 h
Aufstieg
707 hm
Abstieg
707 hm
Höchster Punkt
1.766 hm
Tiefster Punkt
1.321 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Grat versicherte Passagen ausgesetzt

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.