Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Tödi 3614m (Piz Russein) über Camona da Punteglias
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Tödi 3614m (Piz Russein) über Camona da Punteglias

· 2 Bewertungen · Hochtour · Schweiz
Profilbild von Günter Schelling
Verantwortlich für diesen Inhalt
Günter Schelling
  • Spalten sind nur die ganz großen sichtbar.
    Spalten sind nur die ganz großen sichtbar.
    Foto: Günter Schelling, Community
m 3500 3000 2500 2000 7 6 5 4 3 2 1 km
Abwechslungsreiche Tour mit schönen landschaftlichen Eindrücken.
mittel
Strecke 7,5 km
9:15 h
1.474 hm
196 hm
3.614 hm
2.311 hm

Auf dem teils steilen Aufstieg zur Camona da Punteglias wird man immer wieder durch schöne Landschafts-Impressionen belohnt. Für das leibliche Wohl sorgt die Hüttenwirtin, welche durch eine einfache aber vorzügliche Küche ein jedermann verwöhnt.

Die eigentliche Route zum Tödi (Piz Russein) verläuft stets in landschaftlich abwechslungsreicher und impulsanter Umgebung.
Für Abwechslung sorgt der Gletscher mit seinen Steilaufschwüngen, den Gletscherspalten und den sich immer wieder wechselnden Anforderungen.

Autorentipp

Früher Start empfohlen, da so (besonders im Hochsommer) in guten Trittspuren aufgestiegen werden kann. Wir sind um ca. 4 Uhr von der Hütte aufgebrochen und haben perfekte Verhältnisse angetroffen.
Schwierigkeit
I, 35°, PD mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Tödi (Piz Russein), 3.614 m
Tiefster Punkt
Camona da Punteglias, 2.311 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Für den Aufstieg beim versicherten Steig zum Joch "Porta da Glims" ist, je nach Sicherheitsgefühl, eine Sicherung mittels Bandschlinge und Karabiner (alias Klettersteig) empfehlenswert.

Weitere Infos und Links

Auf der Hütte ist vorzeitiges Buchen unter Umständen notwendig, da sie relativ klein ist.

http://www.punteglias.ch

Start

Trun (2.296 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'715'892E 1'181'792N
DD
46.777220, 8.956187
GMS
46°46'38.0"N 8°57'22.3"E
UTM
32T 496655 5180408
w3w 
///salbe.kennzeichnen.bambus

Ziel

Tödi (Piz Russein)

Wegbeschreibung

Der eigentliche Gipfelanstieg ab Camona da Punteglias 2311 m:

  • Bis Fuorcla da Punteglia 2814 m:
    Direkt hinter der Hütte geht der Weg die ersten 300 m auf der rechten Seite des Baches, dann über eine Brücke (Beleuchtung nachts) welche gerne übersehen wird. Der weitere Wegverlauf ist nun auf der linken Bachseite, welcher durch Steinmänner anfangs deutlich und dann spärlicher markiert ist. Wer sich immer auf den Hügeln bzw. Moränenresten bewegt hat den wohl angenehmsten Weg, denn seitlich ist man schnell auf losem Geröll unterwegs.

  • Bis Porta da Glims 2814 m:
    Vom Joch geht’s zuerst linkshaltend steil abwärts bis auf ca. 2740 m und dann entlang der rechten Flanke über einen anfangs gut ausgetretenen Pfad bis zu den Ausläufern des Gletschers da Gliems.
    Nun in einem Linksbogen immer steiler werdend Richtung Joch, bis ca. 100 Hm unter dessen an der rechten Felswand ein mit dicken Ketten versicherter Steig beginnt. Etwas mühselig wird hierrüber das Joch erreicht.

  • Tödi (Piz Russein) 3614 m:
    Bei Abstieg vom Joch ist ein großer Rechtsbogen zu empfehlen, da man sonst schnell in der großen nach links verlaufenden Randkluft landet (zumindest 08/2014 so angetroffen).
    Weiter geht es in mehreren Bögen den großen Spaltenzonen ausweichend, ohne nennenswerte Schwierigkeiten, in Richtung Gipfel.

    Rückweg wie Aufstieg.

Kleine Anmerkung, die GPS-Daten sind nicht von mir, stimmen aber sehr gut mit dem tatsächlichen Wegverlauf überein.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug via Chur

Trun: Mit der SBB nach Chur. Umsteigen auf die Rhätische Bahn, Weiterfahrt nach Trun (www.sbb.ch, www.rhb.ch)

Schlans: Ab Chur mit der Rhätischen Bahn, Weiterfahrt nach Trun. Mit dem Postauto nach Schlans. Rerservation für das Postauto erforderlich (www.rhb.ch, www.postauto.ch)

Brigels: Ab Chur mit der Rhätischen Bahn nach Tavanasa / Breil-Brigels, mit dem Postauto nach Brigels (www.rhb.ch, www.postauto.ch)

Mit dem Zug via Göschenen

Trun: Ab Göschenen, mit der Matterhorn-Gotthardbahn via Andermatt – Oberalppass – Disentis nach Trun (www.mgbahn.ch, www.rhb.ch)

Schlans: Ab Göschenen, mit der Matterhorn-Gotthardbahn via Andermatt – Oberalppass – Disentis nach Trun , Mit dem Postauto nach Schlans. Rerservation für das Postauto erforderlich. (www.mgbahn.ch, www.postauto.ch)

Brigels: Ab Göschenen, mit der Matterhorn-Gotthardbahn via Andermatt – Oberalppass – Disentis nach Tavanasa/Breil-Brigels. mit dem Postauto nach Brigels (www.mgbahn.ch, www.postauto.ch)

Anfahrt

Mit dem Auto über Chur nach Trun.

Parken

Trun:
Gleich bei der Ortseinfahrt ist rechts vor der Kapelle in Richtung Cartatscha ab zu biegen. Kurz vor Cartatscha kann links auf 1010 m geparkt werden. Allradfahrzeuge können dem Bachverlauf noch weiter nach oben folgen und einen der umliegenden Parkplätze verwenden. (nicht empfehlenswert!)

Schlans:
Mit dem Auto kann man gegen eine Maut von CHF 7.00 von Schlans zur Alp da Schlans Sut hochfahren. Die Maut zahlt man vor Ort an einer kleinen Box rechts neben dem Weg (kann leicht übersehen werden). Bei der Alp gibt es dann einige Parkplätze.

Der Aufstieg zur Hütte über die Alp da Puntelgias ist von beiden Parkplätzen aus gut gekennzeichnet.

Koordinaten

SwissGrid
2'715'892E 1'181'792N
DD
46.777220, 8.956187
GMS
46°46'38.0"N 8°57'22.3"E
UTM
32T 496655 5180408
w3w 
///salbe.kennzeichnen.bambus
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

SAC-Führer, Bergverlag Rother

Kartenempfehlungen des Autors

1:25 000: Blatt 1193 Tödi, Blatt 1194 Flims

1:50 000: Blatt 246 Klausenpass, Blatt 256 Disentis (Muster)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Höhen- und Wettergerechte Kleidung, Gletscherausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
wolfgang weisser
27.08.2020 · Community
Haben die Tour vor 2 Tagen gemacht, landschaftlich sehr eindrücklich, abwechslungsreich und tolle Hütte mit Hausmannskost, aber Vorsicht die Verhältnisse können die Tour erheblich erschweren bei wenig Schnee & Firn, die Riesenspalten öffnen sich sehr weit, an der Scharte bei den Ketten sollte keine Gruppe Folgen wegen Steinschlag (eng klettern) , sollte nach den Ketten auf dem Rückweg der Gletscher Blank sein wirds im Abstieg sehr heikel, es liegt auf dem Eis viel Schiefer, Tags zuvor hat die Gruppe mit BF abgeseilt ! 3h Frühstück im August ist ratsam und Wegfindung im dunklen sollte klar sein.
mehr zeigen
Outdooractive Redaktion
21.08.2014 · Community
Hallo Günter, deine Bilder und deine Beschreibung haben mir so gut gefallen, dass ich deine Tour zur Top-Tour gemacht habe. Weiter so! Marco aus der outdooractive.com Redaktion.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
I, 35°, PD mittel
Strecke
7,5 km
Dauer
9:15 h
Aufstieg
1.474 hm
Abstieg
196 hm
Höchster Punkt
3.614 hm
Tiefster Punkt
2.311 hm
Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.