Start Touren Tilliacher Joch (2.094 m) - Skimo auf den Spuren des 1. Weltkrieg
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Skitour

Tilliacher Joch (2.094 m) - Skimo auf den Spuren des 1. Weltkrieg

Skitour · Karnischer Hauptkamm
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Übersichtsbild (Topo) der Skitour auf das Tilliacher Joch.
    / Übersichtsbild (Topo) der Skitour auf das Tilliacher Joch.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / An der Malga Dignas erreicht man die ersten freien Hänge.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Immer noch im Bereich der alten Passstraße an der Hütte vorbei.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Das Tilliacher Joch / Forcella Dignas ist dann von weitem schon zu erkennen.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Schöner Blick auf die östlichen Dolomiten.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Kurz geht es steil auf das Tilliacher Joch.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gruppe Skibergsteiger am Horizont.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Kleine Madonna auf der Anhöhe am Tilliacher Joch.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Panorama am Tilliacher Joch.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Sonniges Plätzchen an der alten Unterkunft vom 1. Weltkrieg.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Die Abfahrt vom Joch kann direkt in die Mulde erfolgen.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Wanderparkplatz im Val Visdende.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 8 7 6 5 4 3 2 1 km Wanderparkplatz im Val di Londo Tilliacher Joch (2.094 m)

Über eine Forststraße gelangt man in lichte Wälder und weiter über freie Hänge auf das Tilliacher Joch / Forcella Dignas, wo noch Zeichen des 1. Weltkrieg zu finden sind.

mittel
8,3 km
3:00 h
700 hm
700 hm

Als in diesem Jahr die Idee kam an Fasching nach Sappada zu fahren, dachte ich mir: Super! Nur, wo ist Sappada? Inzwischen weiß ich, dass es in den westlichen Dolomiten liegt und weiters weiß ich von der Tourenplanung, dass sich hier ein nahezu unentdecktes Skitourenjuwel befindet. Leider hatten wir dann nicht ideale Bedingungen und konnten die typischen, nordseitigen Dolomitenkare zwischen den Felswänden nicht machen. Doch auch die hier beschriebene südseitige Firntour auf das Tilliacher Joch (Forcella Dignas) ist lohnend.

Die Tour ist als wenig schwierig - WS ab 30 Grad einzustufen (Bewertung nach SAC-Skitourenskala).

Hier habe ich eine Liste von Skitouren mit hohem Ausgangspunkt zusammengestellt.

Autorentipp

Bei guten Bedingungen gleich noch Spuren auf das Bärenbadegg (Croda Nera - 2.431 m) ziehen!

outdooractive.com User
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 10.03.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Tilliacher Joch (Aussichtshügel), 2094 m
Tiefster Punkt
Val Visdende, 1430 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Auch wenn es im Frühling warm sein kann, trägt man auf Skitour immer Handschuhe. Bei nur kleinen Rutschern auf harten Firn hat es, nicht nur auf dieser Tour schon schlimme Aufschürfungen gegeben.

Ausrüstung

Besonders wenn man im Frühling unterwegs ist, sind für den Aufstieg am frühen Morgen auf dem noch harten Firn Harscheisen mit dabei. LVS, Schaufel, Sonde ist eh klar!

Weitere Infos und Links

Touristinfo Sappada - ; Skigebiet Sappada (Webcam) ; Mehr vom Autor findet ihr auf seiner Homepage und laufend aktuelles von ihm auf FB.

Start

Val Visdende (1453 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.633050, 12.605305
UTM
33T 316702 5167173

Ziel

Val Visdende

Wegbeschreibung

Aufstieg: Los geht es vom Parkplatz nur noch kurz nach Westen und dann biegt man auf die Forststraße nach Osten (scharf rechts) ab. Die Straße führt stetig aufwärts, in einem weiten Linksbogen um den Rücken herum in das nächst schattige Tal (Valle Dignàs). Hier kann eine Kehre im Wald abgekürzt werden. Man erreicht an der Malga Dignàs die ersten freien Hänge und quert ein Stück nach Norden (rechts). Dann kann man die Straße teils ein bisschen links liegen lassen und geht tendenziell weiter südlich (rechts) in die Mulde. Für den letzten Aufschwung hat man die Wahl die weite Kehre der Straße zu nehmen oder auf dem Hang direkt anzusteigen. Am Joch befindet sich eine halb zerfallene Kaserne aus dem 1. Weltkrieg. Nur wenige Minuten oberhalb des Jochs ist auf einer Kuppe ein schöner Aussichtspunkt. Es eröffnet sich der Blick nach Norden bis zu den Hohen Tauern (Großglockner...) und das tief unten liegende Obertilliach. Berg Heil!

Bei der Abfahrt kann man sich nach dem ersten Hang noch ein Stück im unbewaldeten Talboden halten, darf aber dann nicht versäumen die Querung zur Malga Dignàs anzusetzen. Von hier den bekannten Weg zurück zum Auto.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Es gibt leider keine Busverbindung zum Ausgangspunkt im Val Visdende.

Anfahrt

Von Sappada ca. 5 km talauswärts nach Westen. Im engen Tal gibt es auch leicht zu erreichende, nicht zu schwierige Eisklettermöglichkeiten. Dann rechts in das Val Visdende abbiegen, über den Fluss und am Campingplatz vorbei. In einigen Kehren geht es aufwärts und so erreicht man das Val Visdende. An einer Gabelung geht es rechts zur Bar Da Plenta wo auch der Ausgangspunkt für die Tour auf den Hochspitz / Monte Vancomun befindet. Wir jedoch halten uns westlich (links) und verfolgen die Straße im Seitental Val di Londo bis auf etwa 1.430 m.

Parken

Der angeschriebene Parkplatz ist meist geräumt und es können einige Autos kostenlos abgestellt werden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Skitouren in den Dolomiten, Band 2: Das deutschsprachige Buch enthält die wichtigsten Infos für jede Tour und es sind schöne Luftbilder mit den eingezeichneten Routen abgebildet. Erhältlich ist der Führer im Online-Shop von freytag & berndt.

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco Karte Nummer 1, Sappada - San Stefano - Fornio Avoltri - Val Visdende im Maßstab 1:25000. Auf der Homepage von freytag & berndt bekommt man die Karte innerhalb weniger Tage.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,3 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
700 hm
Abstieg
700 hm
aussichtsreich familienfreundlich
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.