Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Tierser Alpl Hütte - Schlern Häuser - Seiser Alm - Blumau im Eisacktal
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Tierser Alpl Hütte - Schlern Häuser - Seiser Alm - Blumau im Eisacktal

Mountainbike · Seiser Alm
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Steyr Verifizierter Partner  Explorers Choice 
Karte / Tierser Alpl Hütte - Schlern Häuser - Seiser Alm - Blumau im Eisacktal
m 2500 2000 1500 1000 500 50 40 30 20 10 km

1. Wanderung von der Tierser Alpl Hütte zu den Schlern-Häuser.

2. Abfahrt mit dem MBT von der Tierser Alpl Hütte - Mahlknechtjoch - Mahlknechthütte - Kompatsch - Puflatschgipfel - Kastelruth - Seis - Völs am Schlern - Brösels - Breien -  Blumau

leicht
Strecke 55 km
4:00 h
370 hm
2.400 hm
2.500 hm
470 hm

Autorentipp

Groß ist er nicht, dafür aber idyllisch gelegen: der Völser Weiher, der im 16. Jahrhundert von Leonhard von Völs-Colonna als Fischteich angelegt wurde. Heute ist das Fischen verboten, Baden dafür aber in jener Hälfte des Sees, die nicht als Biotop ausgewiesen ist, erlaubt. Ein wahrer Hochgenuss an heißen Sommertagen! Der Völser Weiher liegt auf einer Meereshöhe von 1.036 m und ist maximal 3,5 Meter tief.
Profilbild von Horst Fenzl
Autor
Horst Fenzl 
Aktualisierung: 11.01.2023
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Tierser Alpl Hütte, 2.500 m
Tiefster Punkt
Waidbruck, 470 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 44,39%Schotterweg 17,21%Naturweg 19,11%Pfad 6,71%Straße 12,55%
Asphalt
24,4 km
Schotterweg
9,5 km
Naturweg
10,5 km
Pfad
3,7 km
Straße
6,9 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Tierser Alpl Hütte (2.442 m)
Koordinaten:
DD
46.497163, 11.633171
GMS
46°29'49.8"N 11°37'59.4"E
UTM
32T 702055 5152657
w3w 
///besprochen.markieren.umfasste
Auf Karte anzeigen

Ziel

Blumau im Eisacktal

Wegbeschreibung

1. Wanderung 

Wanderung vom Tierser Alpl zum Schlern in den Dolomiten und wieder zurück zur Tierser Alpl Hütte.

  Dolomiten-Wanderklassiker

Abwechslungs- und aussichtsreiche Panoramatour hoch über der Seiser Alm.Vom Schutzhaus Tierser Alpl auf dem Weg Nr. 4 mit etwas Höhenverlust südseitig unter den Felsabbrüchen der Rosszähne Richtung West. Gegenanstieg auf den breiten Rücken westlich der Roterdspitze (Gipfel kann in wenigen Minuten bestiegen werden) und aussichtsreich über die Schlern-Hochfläche zum bereits die ganze Zeit zu sehenden Schlernhaus. Hinter der Hütte auf dem Weg Nr. 4 hinauf zum höchsten Punkt des Schlern (Monte Pez/Petz).  Ca. 300HM und knapp 2Stunden = eine Richtung

Radabfahrt von der Tierser Alpel Hütte:

 Mahlknechtjoch – Mahlknechthütte – Kompatsch - Die Ortschaft Seiseralm besteht aus Kompatsch (1.850 m ü.d.M.), Saltria, Joch und Piz sowie zahlreichen verstreuten Almhütten. Ab Compatsch geht es weiter auf Almwegen durch blühende Wiesen bis man die Puflatschhütte erreicht und anschließend die Hexenbänke.  Zusätzlich: Kurze Wanderung zum Puflatschgipfel. Dort erwartet uns ein beliebter Aussichtspunkt über Gröden und die ganze Seiser Alm. .

Weiterfahrt nach Kastelruth -Kastelruth ist der größte Ort rund um die Seiser Alm und dem Schlern. Das Dorfbild besticht durch den  historischen Ortskern,  Seis am Schlern ist neben dem Hauptort Kastelruth die zweitgrößte Fraktion der Gemeinde. Das schmucke Dorf schließt an Völs am Schlern an und zieht sich dann bis unterhalb der Seiser Alm hin.

Inmitten der weiten Wiesen und Wälder des Schlerngebietes thront die Gemeinde Völs am Schlern. (Sehenswürdigkeiten: Pfarrkirche Maria Himmelfahrt mit Flügelaltar etc.) Das beeindruckende Bergmassiv dient nicht nur als unvergessliche Kulisse während eines Aufenthalts, sondern ist auch das Wahrzeichen von Völs und von ganz Südtirol: Die Bergsilhouette, die im Südtirol-Logo mit abgebildet wird, zeigt den mächtigen Schlernstock mit seiner Santner- und Euringerspitze. Zusammen mit der nahen Seiser Alm ergibt sich somit ein herrliches Wander- und Klettergebiet im Sommer.

Besonders beeindruckend ist hier die Landschaft, die von den Weinreben an den Hängen über dem Eisacktal bis hoch hinauf zu dichten Nadelwäldern und den schroffen Dolomitenspitzen reicht.

Verlässt man das Südtiroler Schlerngebiet von Völs am Schlern kommend in Richtung Tiers im Rosengarten, kommt man, nachdem man Völser Aicha passiert hat, durch St. Katharina oberhalb von Breien. Breien wiederum gehört zwar als Fraktion bereits zur Gemeinde Tiers am Rosengarten, doch ein Teil dieses kleinen Weilers gehört zur Gemeinde Völs am Schlern im Südtiroler Schlerngebiet. Und hier liegt, inmitten von sattgrünen Wiesen in dem kleinen Weiler St. Kathrein die Sankt Katharina-Kirche.

Bei der St. Katharina-Kirche handelt es sich um ein sehr altes Gotteshaus. Bereits im Jahr 1293 wurde die Kirche erstmals erwähnt. Etwa um die Jahrhundertwende vom 15. in das 16. Jahrhundert wurde das Sterngewölbe errichtet.

Schloss Prösels ist eine der schönsten Schlossanlagen in Südtirol. Es liegt südlich von Völs – Besichtigung!

Abfahrt ins Eisacktal nach Blumau.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.497163, 11.633171
GMS
46°29'49.8"N 11°37'59.4"E
UTM
32T 702055 5152657
w3w 
///besprochen.markieren.umfasste
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Badeanzug - Baden im kleinen See=Vöser Weiher

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
55 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
370 hm
Abstieg
2.400 hm
Höchster Punkt
2.500 hm
Tiefster Punkt
470 hm
Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.