Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Thörl-Maglern – Feistritzer Alm - Anstrengender Auftakt an den Kapinbergen
Wanderung Premium Inhalt

Thörl-Maglern – Feistritzer Alm - Anstrengender Auftakt an den Kapinbergen

Wanderung · Villach - Faaker See - Ossiacher See
Verantwortlich für diesen Inhalt
KOMPASS Verifizierter Partner 
  • 0ce44cb69247a71697710cbb52a8bcfd.JPG
    0ce44cb69247a71697710cbb52a8bcfd.JPG
    Foto: KOMPASS
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Strecke 16,8 km
7:45 h
1.800 hm
720 hm
Ob man diese Etappe für den Einstieg empfehlen soll oder nicht, darüber scheiden sich die Geister. Fakt ist, dass sie zum offiziellen Karnischen Höhenweg dazugehört. Den ersten Stützpunkt erreichen wir freilich erst nach fast acht Stunden, welche sich größtenteils in dichtem Wald abspielen. Schöne Ausblicke wie auf den Dobratsch und in die Julischen Alpen sind also noch eher selten. Dazwischen lernen wir aber bereits die ersten Almdörfer kennen, wie sie typisch für die Gegend sind. Wer sich auf diesen konditionell nicht zu unterschätzenden Marsch einlässt, sollte seine körperliche Fitness auf Vordermann gebracht haben. Ein zeitiger Aufbruch (z.B. vom möglichen Quartier Gasthof Neuwirth in Thörl-Maglern) scheint geboten.

Von der Bundesstraße in Unterthörl 01 orientieren wir uns in den Ortsteil Oberthörl und folgen einer rechts ausholenden Forststraße in den Bergwald. Diese wird bald von einem Steig abgelöst, der weitere Forststraßen kreuzt und zwischendurch an einer Quelle vorbeiführt (bei Richtungswechseln gut auf die Farbzeichen achten). Oberhalb einer Blöße wird die Steigung für eine Weile recht knackig, ehe man bei P. 1298 02 auf den allmählich abflachenden Waldrücken des Kapins kommt. Etwas später übernimmt ein breiterer Karrenweg die Führung. In westlicher Richtung steuern wir nun die schön gelegene Göriacher Alm 03 an, leider ohne die Möglichkeit einer Einkehr.Insofern brauchen wir eigentlich auch nicht gänzlich zu den Hütten hinauf, sondern können wenige Schritte unterhalb bereits links abdrehen. Ein breites Natursträßchen leitet knapp südlich der Grenze (also auf italienischer Seite) in weiten Bögen fast horizontal weiter durch den Wald. Wir verlassen es an bezeichneter Stelle, um anschließend

Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen